direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern erholsame Festtage und ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr. Der nächste Newsletter erscheint am 15. Januar 2015.

+++ Neues aus der TU Berlin +++

Schließzeiten über die Feiertage
Universitätsbibliotheken, das Campus Center und das Referat Prüfungen sind über Weihnachten und Neujahr an folgenden Tagen geschlossen:
• Universitätsbibliotheken im VOLKSWAGENHAUS sowie die Bereichsbibliotheken Architektur und Physik: 24.-28.12. und 31.12.-1.1. Am 23., 29., 30.12., 2. und 3.1. gelten geänderte Öffnungszeiten: www.ub.tu-berlin.de/aktuelles/news/artikel/863/
• Bibliothek und Mediothek der Zentraleinrichtung Moderne Sprachen: 22.12.-2.1. www.zems.tu-berlin.de
• Campus Center und der Telefonservice Express: 23.12.-2.1. www.tu-berlin.de/?21738
• Referat Prüfungen: 23.12.- 2.1. Fristen, die an den Schließtagen enden, verlängern sich, ohne dass es eines Antrages bedarf, bis zum nächsten Öffnungstag. www.tu-berlin.de/?id=22925

Bewerbungsstart für das nächste Sommersemester
Von Bauingenieurswesen bis Werkstoffwissenschaften: Zum Sommersemester 2015 bietet die TU Berlin zwölf Bachelor-Studiengänge an, für die man sich noch bis 15.1. bewerben kann. Außerdem werden fünf zulassungsfreie Studiengänge angeboten: Für Informationstechnik im Maschinenwesen, Mathematik, Physik, Technomathematik sowie Wirtschaftsmathematik kann man sich von Anfang Februar bis zum 15.3. einschreiben. www.tu-berlin.de/?id=75396

+++ Veranstaltungstipps +++

7.+14.1.: Forschungskolloquium des Zentrums für Antisemitismusforschung
Martin Liepach hält am 7.1. einen Vortrag zum Thema „Schulbuchanalyse ,Fragen an die jüdische Geschichte'“. Gerd Kühling spricht am 14.1. über „NS-Erinnerung in Berlin. Verfolgte des Dritten Reiches und geschichtspolitisches Engagement im Kalten Krieg 1945-1979“. Zeit: mittwochs 18.15-19.45 Uhr. Ort: Zentrum für Antisemitismusforschung, Telefunken-Hochhaus, 8. Etage, Raum 811, Ernst-Reuter-Platz 7. www.tu-berlin.de/?id=120780

14.+15.1.2015: International Days an der TU Berlin
Unter dem Motto „Internationale TU Berlin gemeinsam gestalten und leben“ finden am 14. und 15.1. die „International Days“ statt. Zum Auftakt diskutieren TU-Präsident Prof. Dr. Christian Thomsen und die Vizepräsidentin für Internationales Prof. Dr. Angela Ittel mit Expertinnen und Experten aus dem In- und Ausland über die Möglichkeiten und Herausforderungen der internationalen Hochschule. Es gibt Workshops zu folgenden Themen: „Science in Plain English − Lecturing without losing your audience“, „Welcome & Greeting”, „Entwicklung internationaler Kooperationen“, „Promovieren & Forschen im Ausland“ sowie „Zusammenarbeit in internationalen Teams“. Anmeldung bis 9.1. unter: . Zeit: 14.1., 17.30 Uhr (Auftaktveranstaltung im Lichthof). 15.1., 10-15.30 Uhr (Workshops). Ort: TU Berlin, Hauptgebäude. www.tu-berlin.de/?154318

14.1.+28.1.: Smart People & Urban Commoning
Die Dialogplattform „Smart People & Urban Commoning“ führt an einem Abend jeweils zwei Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Disziplinen zusammen, die über einen spezifischen Themenbereich der Smart City debattieren.
• 14.1.: Prof. Elke Krasny/Frauke Burgdorff: Wer stiftet Stadt? Organisationsformen des Urban Commoning.
• 28.1.: Re-negotiating top-down and bottom-up? Diskussion mit Experten aus Brasilien, Indien, Tansania und Deutschland. In englischer Sprache.
Zeit: mittwochs, 18-20 Uhr. Ort: HBS Gebäude, Raum 005, Hardenbergstr. 16-18. www.tu-berlin.de/?id=142259

16.1.: Konfusion – Werkstattabend mit Studierenden des Studiengangs Gesang/Musiktheater
Die Suche nach der großen und vor allem beständigen Liebe lässt alle in helle Aufregung geraten. Diejenigen, die sich auf dieses Abenteuer einlassen, erwartet nicht nur das erhoffte Glück, sondern auch eine Reise durch das eigene Seelenlabyrinth, sowie Täuschung, Untreue und Erbarmungslosigkeit. In Ausschnitten aus Opern von Wolfgang Amadeus Mozart und Gioacchino Rossini stellen Gesangstudierende einige dieser verliebten Helden vor. Eintritt: 6 Euro, erm. 3 Euro. Zeit: 19.30 Uhr. Ort: Universität der Künste Berlin, UNI.T - Theater, Fasanenstraße 1B, 10623 Berlin. www.udk-berlin.de/unit

23.1.: Feier der Fakultät Wirtschaft und Management
Am 23.1. werden die Absolventinnen und Absolventen der Studiengänge Bachelor Economics, Master Industrial und Network Economics sowie der auslaufenden Diplomstudiengänge Betriebs- und Volkswirtschaftslehre geehrt. Im Rahmen der Fakultätsfeier findet ebenso die Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Maik Lachmann statt, neu berufen zum 1.10.2014 für das Fachgebiet Controlling und Rechnungslegung. Zeit: ab 16 Uhr. Ort: TU Berlin, Lichthof im Hauptgebäude. http://www.tu-berlin.de/?id=154478

Bis 23.1.: Zeichnungen von Imre Makovecz
Imre Makovecz ist neben György Csete der wichtigste Vertreter der organischen Architektur Ungarns. Sein komplexes gebautes Werk findet sein Gegenüber in seinen Zeichnungen, die als „in vollkommene Ordnung gebrachte Verbindung zwischen Gedanke, Bleistift und Papier“ (Lörinc Csernyus) einen eigenen Kosmos umschreiben. Unterstützt von der Ungarischen Akademie der Künste und dem Collegium Hungaricum Berlin zeigt die Ausstellung erstmals in Deutschland fünfzig Zeichnungen aus den Sammlungen der Imre-Makovecz-Stiftung. Zeit: Mo-Do, 12-16 Uhr und nach Vereinbarung. Ort: TU Berlin, Architekturmuseum, Straße des 17.Juni 152. www.ub.tu-berlin.de/aktuelles/news/artikel/853/

18.-20.2.: Fortschritt als Signatur der Neuzeit
Die Philosophie hat ein besonderes Verhältnis zum Fortschritt: Zum einen hat sie die Entstehung des Begriffs bestimmt. Zum anderen tut sie sich selbst mit ihm schwer. Wegen der grundlegenden Funktion des Begriffs und der Allgegenwart seiner Erscheinungsformen bleibt die Frage nach dem „Rechtsgrund“ des Fortschritts ein dringendes Anliegen. Dies gilt umso mehr, da eine kritische Untersuchung des Fortschrittsdenkens mit grundlegenden Fragen der Philosophie verknüpft ist. Jahrestagung des Forschungsnetzwerks „Transzendentalphilosophie/Deutscher Idealismus“. Ort: TU Berlin, Hauptgebäude. Anmeldung bis 1.1.15: . www.a-priori.eu/node/700

Bis 14.3.: MENSCH MACHT PFERD − von Zügellosigkeit und Züchtigung
In dieser Ausstellung im Tieranatomischen Theater werden unterschiedliche kulturtechnische Projektionen auf das Pferd in unserer Gesellschaft untersucht. Das Rahmenprogramm wurde von Studierenden der TU Berlin, HU Berlin und FU Berlin entwickelt. Der Eintritt ist frei. Öffnungszeiten: Di-Sa 14-18 Uhr. Ort: Tieranatomisches Theater, Campus Nord der HU, Haus 3, Philippstr. 12/13, 10115 Berlin. http://www.kulturtechnik.hu-berlin.de/content/mensch-macht-pferd

+++ Angebote für Studierende +++

29.12.: Fit vor Silvester
Training „zwischen den Jahren“: 3 Stunden Tanz, Kampfsport und Fitnesstraining im TU-Sportzentrum in der Dovestr. 6. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist entgeltfrei für alle, die in diesem Semester einen Sportkurs beim TU-Sport gebucht haben. www.tu-sport.de

3.2.: Zeitmanagement
Für Vergessliche, Zauderer, Aufschieberinnen und Aufschieber: In diesem Workshop aus der Reihe „Auf Kurs?!“ analysiert Angela Anderson (Karriereberatung Andersen, von Senger und Etterlin) häufige Probleme, stellt verschiedene Methoden des Zeitmanagements vor und sucht gemeinsam mit Euch individuelle und pragmatische Lösungen. Zeit: 9-15 Uhr. Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Raum H 1036. Achtung, begrenzte Teilnehmerzahl! Anmeldung zwischen 5. und 23.1. unter Angabe von Studiengang, Semesterzahl und Telefonnummer per E-Mail an: . www.tu-berlin.de/?id=133613

Aktuelle Workshops von pro∫cience
Extracurriculare Schlüsselkompetenzen gehören heute zum Standard. Der Projektverbund pro∫cience bietet weiblichen Studierenden, ihre Fähigkeiten in monoedukativen Workshops zu erweitern. Die Kurse sind fakultätsübergreifend und es gibt eine Teilnahmebestätigung.
• 9.1.: „sciPresent: Wissenschaftliches Präsentieren“. So präsentieren, dass jede(r) gerne zuhört: Tools und Tipps, um Arbeitsergebnisse in Referaten und Vorträgen sicher, selbstbewusst und interessant präsentieren zu können. Nach Wunsch auch Stimmtraining und visual aids. Zielgruppe: TU-Studentinnen aller Fächer. Anmeldung erforderlich. Zeit: 13-17 Uhr. Im Anschluss findet das „sciConnect: pro∫cience-Neujahrs-Netzwerktreffen“ statt. Zielgruppe: alle Interessierten, keine Anmeldung erforderlich. Zeit: ab 17 Uhr.
• 10.1.: „LabVIEW für Einsteigerinnen“. Einführung und Anwendungsüberblick zu einer mächtigen, grafischen Programmierumgebung für diverse Mess-, Datenverarbeitungs-, Steuerungsanwendungen. Zielgruppe: TU-Studentinnen der MINT-Fächer. Anmeldung erforderlich. Zeit: 10-14 Uhr.
• 16.1.: „TurbIn Talente Treffen“. Fachberatung zum Sonderforschungsbereich 1029 „TurbIn“ (Themen sind unter anderem: Gasturbinen, Turbomaschinen, Energieerzeugung und Flugzeugantrieb) durch Prof. Dr. Liebich. Zielgruppe: TU-Studentinnen im 2. bis 4. Bachelorsemester Maschinenbau, Energie- und Prozesstechnik, Verkehrswesen und Physikalische Ingenieurwissenschaft. Anmeldung erforderlich. Zeit: 12-14 Uhr.
• 16.+17.1.: „sciWrite: Wissenschaftliches Schreiben“. Erster Tag: Zeitplanung, Themenfindung, Gliederung, Zitieren, nützliche Ressourcen (Datenbanken, Beispielarbeiten). Zweiter Tag: Stilkunde, Formulierungstipps anhand konkreter Beispiele. Zielgruppe: TU-Studentinnen aller Fächer. Anmeldung erforderlich. Zeit: 16.1. 10-16 Uhr, 17.1. 10-14 Uhr.
• 7.+14.2.: „Projektmanagement für Einsteigerinnen“. Grundlagen des Projektmanagements, praktisch umgesetzt anhand eines Anwendungsbeispiels mithilfe der Software MS Project, in deren Bedienung eingeführt wird. Zielgruppe: TU-Studentinnen der MINT-Fächer. Anmeldung erforderlich. Zeit: jeweils 9:30-13:30 Uhr.
www.tu-berlin.de/?id=114568

12.1.: MOST-Praktikantenbörse 2015
Studierende mit Mittel- und Osteuropakompetenzen haben bei der MOST-Praktikantenbörse die Möglichkeit, Unternehmen aus Berlin und Brandenburg kennenzulernen und erste Kontakte zu knüpfen. Zeit: 14-18 Uhr. Ort: Rotes Rathaus, Louise-Schroeder-Saal, Rathausstr. 15, 10178 Berlin. Anmeldung: . web.most-bruecke.berlin/?page_id=29

+++ Weiterbildung und Karriere +++

Modul PREPARE
Lust auf Projektarbeit mit Studierenden aller Fachrichtungen? Interesse an der Lösung von realen Aufgabenstellungen spannender Arbeitgeber aus der Region? Der Career Service vermittelt mit seinem Modul PREPARE (6 LP) das methodische Handwerkszeug für die Arbeit in Projekten, wie zum Beispiel Teamarbeit, Rhetorik, Projektmanagement sowie Marketing/Sales und bietet Gelegenheit, die erlernten Kompetenzen in einem Praxisprojekt mit einem Unternehmen anzuwenden. Die Anmeldung dafür startet in Kürze. Wer auf dem Laufenden bleiben will und über den Bewerbungsstart informiert werden möchte, kann sich hier in den Verteiler eintragen: www.career.tu-berlin.de/prepare

12.+19.1.: Bewerben in den USA – Es gibt noch Restplätze!
Bewerben im Ausland will gelernt sein. Die Workshops des Career Service informieren über die länderspezifischen Anforderungen an eine schriftliche Bewerbung, die Besonderheiten des Bewerbungsprozesses und bereiten auf die verschiedenen mündlichen Standardsituationen vor. Anmeldung: https://events.career.tu-berlin.de/Semesterprogramm/Bewerben_Arbeiten_im_Ausland/

Jetzt bewerben für RISE Forschungspraktika in Übersee
Das Stipendienprogramm RISE weltweit (Research Internships in Science and Engineering) des DAAD bietet auch 2015 wieder Forschungspraktika zwischen 6 und 12 Wochen für Bachelor-Studierende an. Mehr als 650 Praktikumsangebote von Südafrika bis Kanada oder Malaysia warten auf Studierende der Natur- und Ingenieurwissenschaften. Eine Bewerbung ist ab dem ersten Semester möglich. Die Praktika finden in den Sommersemesterferien statt. www.daad.de/rise-weltweit

+++ Angebote für Schülerinnen und Schüler +++

13.1.: MathInside − Mathematik ist überall
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Matheon präsentieren spannende Seiten der Mathematik. Die Vortragsreihe MathInside richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Oberstufe. Eintritt: 3 Euro. Zeit: 9.30-12.30 Uhr. Ort: Urania, An der Urania 17, 10787 Berlin. www.matheon.de/schools/mathinside

„Talent Take Off – Einsteigen“ – bis 15.2. bewerben
Bis zum 15.2. können sich Schülerinnen und Schüler der Klasse10 bis 13, die sich für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und/oder Technik begeistern, für den Studienwahlkurs „Talent Take Off – Einsteigen“ bewerben. Der Kurs mit Workshops, Gesprächsrunden und dem Besuch eines Fraunhofer-Instituts unterstützt die Teilnehmenden bei der Suche nach dem passenden Studienfach. Er wird von der Femtec. GmbH organisiert. Zeit: 30.3.-4.4. Ort: TU Berlin. Kosten: 100 Euro für Unterkunft, Verpflegung u.a. www.femtec.org/bewerbung

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.