direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

In eigener Sache: Folgen Sie der Campusreporterin Christine!

Folgen Sie unserer Campusreporterin Christine auf dem zentralen Facebookauftritt der TU Berlin und erfahren Sie Neuigkeiten aus der Universität, wichtige Informationen zum Thema Studium sowie Geschichten vom Campus. https://www.facebook.com/TU.Berlin Und wenn Sie interessante Entdeckungen machen oder spannende Anekdoten vom Campus kennen, dann freuen wir uns in der TU-Pressestelle über Tipps und Hinweise per E-Mail: .

+++ Neues aus der TU Berlin +++

10.-14.11.: Semesterticket-Urabstimmung
Es ist wieder soweit: Alle drei Jahre müssen sich die Studierenden der TU Berlin in einer Urabstimmung entscheiden, ob sie weiterhin die Semestertickets vom Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg beziehen möchten. Wenn 10 Prozent der TU-Studierenden dafür votieren, kann ein neuer Vertrag geschlossen werden. Sind 50 Prozent gegen das Ticket, wird es abgeschafft. Zeit.: 10.11., 9.45 Uhr, bis 14.11., 16.15 Uhr. Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Foyer. http://asta.tu-berlin.de/termine/semesterticket-urabstimmung-november-2014, www.tu-berlin.de/?id=152878

16.12.: Frauen-Vollversammlung
Die Zentrale Frauenbeauftragte der TU Berlin beabsichtigt, am Dienstag, dem 16.12., in der Zeit von 10 bis 13 Uhr im Raum H 3005 die nach § 17 des Landesgleichstellungsgesetzes einmal jährlich zulässige Versammlung aller weiblichen Dienstkräfte, also inklusive der studentischen Mitarbeiterinnen, durchzuführen. Zur Teilnahme an dieser Versammlung werden Dienstbefreiungen in dem erforderlichen Umfang gewährt, soweit nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Belange entgegenstehen. http://www.personalabteilung.tu-berlin.de/?id=aktuelle_mitteilung

+++ Veranstaltungstipps +++

7.11.: Absolventenfeier des Instituts für Bauingenieurwesen
Am 7.11. verabschiedet das Institut für Bauingenieurwesen feierlich seine Absolventinnen und Absolventen, die in den vergangenen zwölf Monaten ihr Studium erfolgreich abgeschlossen haben. Auch der mit 5.000 Euro dotierte „Ernst Trapp Preis“ für hervorragende Studienleistungen in diesem Fach wird vom Stifter Dr. Ing. Ernst Trapp höchstpersönlich vergeben. Zeit: 16 Uhr. Ort: Peter-Behrens-Halle, Gebäude 15, Gustav-Meyer-Allee 25, 13355 Berlin.

10.11.: Erste Zertifikatsübergabe an die Absolventinnen und Absolventen des Gender Pro MINT-Programms
Am 10.11. findet die erste feierliche Zertifikatsverleihung durch den Vizepräsidenten der TU Berlin Prof. Dr. Hans-Ulrich Heiß an Absolventinnen und Absolventen des Studienprogramms Gender Pro MINT statt. Die Festansprache hält die Maschinenbau- und Qualitätsfachingenieurin Kira Stein, die 2009 für ihr Engagement für mehr Geschlechtergerechtigkeit in den Natur- und Technikwissenschaften mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wurde. Zeit: 9.30-12.30 Uhr. Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Raum H 1035. www.tu-berlin.de/?id=150505

12.+19.11.: Forschungskolloquium des Zentrums für Antisemitismusforschung
Cordelia Heß beschäftigt sich in ihrem Vortrag am 12.11. mit Kurt Forstreuter (1897-1979) und dem Staatsarchiv in Königsberg. Am 19.11. spricht Yasmina Zian über „Kriegserfahrung als Radikalisierung des Nationalismus? Der Erste Weltkrieg und die ‚jüdischen Ausländer‘ in Belgien“. Zeit: mittwochs 18.15-19.45 Uhr. Ort: Zentrum für Antisemitismusforschung, Telefunken-Hochhaus, 8. Etage, Raum 811, Ernst-Reuter-Platz 7. www.tu-berlin.de/?id=120780

12.11.: Smart People & Urban Commoning
Die Dialogplattform „Smart People & Urban Commoning“ führt an einem Abend jeweils zwei Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Disziplinen zusammen, die über einen spezifischen Themenbereich Smart City debattieren.
• 12.11.: Prof. Dr. Sabine Hark (TU Berlin, ZIFG / Soziologin) / Maximilian Heimstädt (Open Knowledge Foundation, Organisationstheoretiker): Exclusives Wissen – Inklusive Smartness?
• Prof. Dr.-Ing. Bernd Streich (TU Kaiserslautern / Stadtplaner) / Dr. Andrej Holm (HU Berlin / Soziologe)
Zeit: mittwochs, 18-20 Uhr. Ort: HBS Gebäude, Raum 005, Hardenbergstr. 16-18. www.tu-berlin.de/?id=142259

Ab 12.11.: Das Kulturerbe bewahren
Wie wird unser Kulturerbe bewahrt? Diese Frage steht im Zentrum der Ringvorlesung zu „Kunstwissenschaftlichen Forschungen an der TU Berlin“. Die Reihe startet am 12.11. mit einem Vortrag der Kunsthistorikerin Henrike Haug zu Goldschmiedekunst und Naturforschung im 16. Jahrhundert. Zeit: 18 Uhr. Ort: Architekturgebäude, Raum A 053, Straße des 17. Juni 152. www.kunstgeschichte.tu-berlin.de/index.php?id=471

13.11.: MixIT! – Der Kleinkunstabend mit Publikumspreis
Sieben ausgewählte Künstlerinnen und Künstler haben zehn Minuten lang Zeit, sich in die Herzen der Zuschauer zu spielen. Am Ende des Abends werden die besten Performerinnen und Performer vom Publikum gekürt. Sie erhalten Preise im Gesamtwert von 2.250 Euro. Eintritt: 6 € (Abendkasse), 4 € (Vorverkauf an der TU-Mensa in der Hardenbergstr.). www.studentenwerk-berlin.de/kulturelle_angebote/mixit

17.11.: Berlin summt! Mit der Biene als Botschafterin für mehr Stadtnatur
Honigbienen gehören zu den wichtigsten Nutztieren überhaupt, weil sie die meisten unserer Nutzpflanzen bestäuben. Doch Pestizide, Parasiten, Krankheiten aber auch ausgedehnte Monokulturen setzen ihnen zu. Seit dem Frühjahr 2011 siedelt die Initiative Berlin summt! an repräsentativen Standorten in der Stadt Bienenvölker an. Cornelis Hemmer von der Stiftung für Mensch und Umwelt Berlin plädiert in seinem Vortrag für mehr Wertschätzung der Biene, um ihr noch mehr attraktive Lebensräume zu bieten. Zeit: 12.15-13.45 Uhr. Ort: Arbeitsstelle für Semiotik, FH-Gebäude, Raum 312, Fraunhoferstr. 33-36.

17.11.: Energiewende: Incremental Change or System Transition?
Bei der Energiewende geht es nicht allein um das Ersetzen fossiler und nuklearer Energiequellen durch erneuerbare Energien, sondern um eines der global ambitioniertesten politischen Programme im Energiesektor. Am 17.11. diskutieren Experten über die Energiewende als gesellschaftlichen Transformationsprozess mit all seinen Konsequenzen und Möglichkeiten. Welche Chancen bietet der „Bottom-up“-Ansatz für die deutsche Energiewende als gesellschaftliche Herausforderung? Welche Institutionen und Governance-Strukturen braucht der Transformationsprozess? Wie können die verantwortlichen Akteure innovative Lösungen umsetzen? Auf die Keynote folgt eine Diskussion mit Prof. Dr. Claudia Kemfert (Hertie School & DIW), Andreas Kuhlmann (BDEW), Dr. Paul Lehmann (Helmholtz Centre) und Dr. Jörg Mayer-Ries (Bundesumweltministerium). Moderation: Prof. Dr. Hans-Liudger Dienel (TU Berlin). Veranstaltungssprache ist Englisch. Zeit: 18 Uhr. Ort: EUREFF-Campus, Torgauer Str. 12-15, 10829 Berlin. Anmeldung:
www.hertie-school.org/mediaandevents/events/events-pages/17112014-energiewende-incremental-change-or-system-transition/

17.11.: Tag der Lehre – Tag des Lernens
Beim 4. Tag der Lehre am 17.11. stehen Initiativen und Projekte des Qualitätspakts Lehre und der Ziethener Arbeitsgruppen im Mittelpunkt. Außerdem sind Vorträge, Workshops, die Abschlussveranstaltung der Kampagne „Was ist gute Lehre?“ und die Verleihung der „Hochschulperle“ geplant. Studierende sind herzlich eingeladen! Zeit: 12-18.30 Uhr. Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Lichthof. www.tu-berlin.de/?id=148893

19.11.: Pulsare – Physik extrem
Pulsare sind schnell rotierende Neutronensterne, in denen Prozesse unter extremen Bedingungen ablaufen. Jocelyn Bell Burnell, die 1967 als Studentin den ersten Pulsar entdeckte, beschäftigt sich in ihrem Vortrag mit den physikalischen Eigenschaften dieser pulsierenden Sterne und den Fortschritten auf dem Gebiet der Extremphysik. Vortragssprache ist Englisch. Zeit: 16 Uhr. Ort: Eugene-Paul-Wigner-Gebäude, Raum EW 202, Hardenbergstr. 36. www.dlr.de/veranstaltungen/bell-burnell

20.11.: Technologieforum − Das Auto der Zukunft
Als einziger deutscher Automobilhersteller produziert Daimler Elektroautos mit Brennstoffzellen, die umweltfreundlich mit Wasserstoff betrieben werden. Um die Wasserstoffversorgung sicher zu stellen, investiert der Konzern in den Ausbau eines Wasserstoff-Tankstellennetzes. Herbert Kohler, bei der Daimler AG verantwortlich für Konzernforschung und Nachhaltigkeit, erläutert in seinem Vortrag über „Das Automobil der Zukunft“, welche Erwartungen Daimler mit dem Wasserstoff als „Kraftstoff der Zukunft“ verbindet. Zeit: 18 Uhr. Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Raum H 104. www.tu-berlin.de/?id=153168

21.11.: Bohlmann-Vorlesung 2014
In diesem Jahr hält Prof. François Diederich von der ETH Zürich die renommierte Bohlmann-Vorlesung. Im Anschluss wird der mit 5.000 Euro dotierte Schering Preis verliehen. Zeit: 16 Uhr (Bohlmann-Vorlesung), 17.30 Uhr (Verleihung des Schering Preises). Ort: Chemiegebäude, Raum C 130, Straße des 17. Juni 115.

22.11.: Dies Mathematicus
Anlässlich des Dies Mathematicus sind die Studierenden des Instituts für Mathematik der TU Berlin aufgerufen, kurze Vorträge über ihre Bachelor-, Master- oder Diplomarbeiten zu halten. Die besten Vorträge werden prämiert. Im Anschluss werden die Absolventinnen und Absolventen (Diplom, Bachelor, Master, Staatsexamen, Promotion, Habilitation) feierlich verabschiedet. Zeit: 13 Uhr Vortragswettbewerb, 16.30 Uhr Festakt. Ort: Mathematikgebäude, Räume MA 041, MA 042 (Vortragswettbewerb), MA 001 (Festakt), Straße des 17. Juni 136. http://www3.math.tu-berlin.de/dies/2014/

23.11.-4.1.: Inne Miasto/Eine andere Stadt
Elżbieta Janicka und Wojciech Wilczyk fotografierten den ehemaligen Raum des Warschauer Gettos in seiner heutigen Erscheinung. Die schreckliche Vergangenheit – die Deportation und Ermordung eines Großteils seiner Bevölkerung und die fast vollständige Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg – ist den Bildern nur indirekt durch das Fehlen historischer Bausubstanz anzusehen. Die Künstler werfen damit Fragen auf nach dem Verhältnis von Gegenwart und Geschichte. Eintritt frei. Die Ausstellung wird organisiert vom werkraum bild und sinn e.V. und finanziell unterstützt durch die Stiftung für Deutsch-Polnische Zusammenarbeit, die Senatskanzlei Berlin und das Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin. Öffnungszeiten: Di-Sa 16-23 Uhr, So 16-21 Uhr. Ort: werkraum bild und sinn e.V., Bergmannstr. 59, 10961 Berlin. http://werkraumbildundsinn.de/, www.tu-berlin.de/?id=120780

24.11.: Wem gehört eigentlich das Internet? Queen’s Lecture mit Dame Wendy Hall
Derzeit bewegen wir uns mit großer Geschwindigkeit hinein in eine Welt der virtuellen Daten. Das eröffnet uns noch mehr Möglichkeiten, stellt uns aber ebenso vor neue Herausforderungen. Wem gehört das Internet? Wohin geht seine Entwicklung und wer bestimmt diese? Von diesen und anderen wichtigen Fragen hängt es ab, wie sich das Internet als soziotechnisches Netzwerk entwickeln wird. Die britische IT-Forscherin und Internet-Spezialistin Dame Wendy Hall spricht im Rahmen der traditionellen Queen’s Lecture über Freiheiten und Einschränkungen des Internets. Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt. Der Eintritt ist frei. Zeit: 17 Uhr. Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Audimax. Um Anmeldung wird gebeten: www.tu-berlin.de/?id=153075

28.11.: Vabene-Feier der Fakultät V
Am 28.11. werden die Absolventinnen und Absolventen der Studiengänge Informationstechnik im Maschinenwesen, Maschinenbau, Physikalische Ingenieurwissenschaft, Psychologie, Verkehrswesen und Global Production Engineering verabschiedet. Studierende und alle Mitglieder der Fakultät V sind herzlich dazu eingeladen! Zeit: 15 Uhr. Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Audimax. www.tu-berlin.de/?id=136773

Bis 20.12.: Geschichten von Licht und Schatten
Die Ausstellung „A Narrative of Light and Shadow“ zeigt Bilder der vier taiwanesischen Fotografinnen Wang Hsiao-chin, Chien Fu-yu, Chang Hsiu-huang und Chang Yung-chieh. In ihren Fotoserien sind bunte Szenen aus uns fremd anmutenden Landschaften, Kulturen, Traditionen und Riten der Ureinwohner Taiwans zu sehen, wie auch leise, sensibel empfundene Geschichten aus dem Alltagsleben und aus zwischenmenschlichen Beziehungen. Zeit: Mo-Fr, 9-21 Uhr, Sa, 10-18 Uhr. Ausstellungseröffnung: 28.10, 18 Uhr. Ort: Mathematikgebäude, Mathematische Fachbibliothek, Raum MA 163, Straße des 17. Juni 136. www.math.tu-berlin.de/mfb

+++ Angebote für Studierende +++

pro∫cience-Weiterbildungsprogramm
Extracurriculare Schlüsselkompetenzen gehören heute zum Standard. Der Projektverbund pro∫cience bietet weiblichen Studierenden, ihre Fähigkeiten in monoedukativen Workshops zu erweitern. Die Kurse sind fakultätsübergreifend und es gibt eine Teilnahmebestätigung.
• 14.+21.11.: MATLAB für Einsteigerinnen. Numerisches Softwarepaket zur Lösung mathematischer Probleme und zur grafischen Darstellung der Ergebnisse. Für Studentinnen der MINT-Fächer. Zeit: jeweils 14-18 Uhr. Noch Restplätze für Studentinnen der Fakultät 2!
• 4.+11.12.: Programmieren! – Modul Advanced A. 2 Termine à 3 Std. Für Studentinnen mit Programmiervorkenntnissen. Vermittelt erste Grundlagen in Objektorientierter Programmierung (OOP) in Java. Zeit: jeweils 14-17.30 Uhr. Die Kurse „Programmieren! – Modul Advanced B“ (Vertiefung OOP in Java) und „Programmieren! – Modul Experts“ (Vertiefungsthemen zur Auswahl, z.B. C++ Crashkurs für Java-Programmiererinnen) folgen im Sommersemester 2015. Für Studentinnen aller Fächer. Zeit: 14.10-17.40 Uhr.
• 5.+12.12.: LaTeX für Einsteigerinnen. Kostenfreies wissenschaftliches Textsatzprogramm, insbesondere geeignet zur Darstellung mathematischer Ausdrücke. Für Studentinnen der MINT-Fächer. Zeit: 14-18 Uhr. Noch Restplätze für Studentinnen der Fakultät 2!
• 9.1.: sciPresent: Wissenschaftlich Präsentieren. Tools und Tipps um Arbeitsergebnisse optimal zu präsentieren. Für Studentinnen aller Fächer. Zeit:13-17 Uhr.
• 10.1.: „TurbIn Talente“ Treffen – Angebot von Fachberatung/-mentoring durch Prof. Dr. Liebich vom Sonderforschungsbereich „Signifikante Wirkungsgradsteigerung durch gezielte, interagierende Verbrennungs- und Strömungsinstationaritäten in Gasturbinen“. Für Studentinnen der Fächer Maschinenbau, Energie- und Prozesstechnik, Physikalische Ingenieurswissenschaften, Verkehrswesen im 2. bis 4. Bachelor-Semester mit Interesse an Gasturbinen, Turbomaschinen und Reglungstechnik. Zeit 12-14 Uhr.
Anmeldung für alle Kurse: www.tu-berlin.de/?id=114568

Women’s Career Week
In vier Tagen fit für den Berufsstart! Bei der Women’s Career Week dreht sich alles um die Bewerbungsphase nach dem Studium. Eine Veranstaltungsreihe von pro∫cience, Zielgerade7 und Kooperationspartnern aus der Wirtschaft.
• 24.11.: „Bewerbungstraining“: Von den Bewerbungsunterlagen zum Vorstellungsgespräch. In diesem Workshop bekommt frau alle Informationen zum Bewerbungsprozess. Zeit: 15-19 Uhr. Noch Restplätze für Studentinnen der Fakultät 7!
• 25.11.: „Assessment Center“: An einem Assessment Center kommt kaum jemand bei einer Bewerbung vorbei. Der Workshop bereitet die Bewerberin auf diese Herausforderung vor. „Bewerbungsbootcamp mit einem Recruiter von SAP“: Anmeldung mit Anschreiben und Lebenslauf an . Zeit: 15-19 Uhr.
• 26.11.: “: Frauen stellen ihre Lebensläufe und Arbeitsplätze vor. Beteiligte Unternehmen: SAP, e.on, arvato/Bertelsmann, Commerzbank. Mit anschließendem Get-together zum Kennenlernen und Austauschen. Zeit: 18-21 Uhr. Noch viele Plätze frei!
• 27.11.: „Rund ums Gehalt“: Was ist ein angemessenes Gehalt und wie vermittele ich meine Gehaltsvorstellungen? Zeit: 15-19 Uhr. Noch Restplätze für Studentinnen der Fakultät 7!
Anmeldung: www.tu-berlin.de/?id=114568

28.11.: Exkursion zur Autostadt in Wolfsburg
Die Führung durch die Produktionsanlagen des VW-Werks und die Erkundung der Autostadt mit dem Konzernforum, Zeithaus und den Markenpavillons sollte man sich nicht entgehen lassen! Treffpunkt: 8.15 Uhr, Hauptbahnhof, Gleis 14. Gemeinsame Reise mit dem ICE 279 nach Wolfsburg, Rückkehr gegen 18 Uhr. , http://www.alumni.tu-berlin.de/internationale-seminare/seminare-fuer-studierende/

+++ Wettbewerbe, Preise und Stipendien +++

Digita 2015
Von der Diskette bis zur App. Der Deutsche Bildungsmedien-Preis digita prämiert seit 1995 hervorragende Bildungsmedien, die das Lernen und Lehren beispielgebend unterstützen. Auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Hochschulbereich können ihre Produkte einreichen. Bewerbungsfrist: 17.11. www.digita.de

Preis für wissenschaftliche Arbeiten
Die Stiftung Industrieforschung prämiert jährlich bis zu drei wissenschaftliche Arbeiten (Diplomarbeiten, Dissertations- oder Habilitationsschriften, sonstige wissenschaftliche Veröffentlichungen). Der Schwerpunkt der Arbeit sollte auf technischem, betriebswirtschaftlichem oder interdisziplinärem Gebiet liegen. Der Preis ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert. Einreichungsfrist: 10.11.
www.stiftung-industrieforschung.de/Richtlinien/der-preis-fuer-wissenschaftliche-arbeiten

Innovationswettbewerb
Der 2015 PLT Labs Application Innovation Contest ist ein weltweiter Wettbewerb zu innovativen mobilen Anwendungen. Im Team von bis zu fünf Personen soll eine mobile App entwickelt und als Prototyp vorgestellt werden. Es sind Preise im Gesamtwert von 85. 000 US-Dollar ausgelobt. Registrierungs- und Einreichungsschluss: 15.11. http://developer.plantronics.com/community/app-innovation-contest

medius-Preis 2015
Absolventinnen und Absolventen aus dem deutschsprachigen Raum können sich bei der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) für den medius 2015 bewerben. Der mit insgesamt 2.500 Euro dotierte Preis würdigt wissenschaftliche und praxisorientierte Abschlussarbeiten, die sich mit innovativen Aspekten der Medien, Pädagogik oder des Jugendmedienschutzes auseinandersetzen. Einreichungsfrist: 30.11. www.mabb.de

Robert Wischer Stipendium
Die Stiftung Public Health verleiht 2015 erstmals das „Robert Wischer Stipendium“. Das Stipendium zeichnet eine herausragende studentische wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der Gesundheitsforschung (Public Health, Gesundheitstechnik, Gesundheitsökonomie, gesundheitsbezogene Architektur und Stadtplanung) an der TU Berlin aus und dient zur Anschubfinanzierung eines anschließenden Forschungsprojekts auf diesem Gebiet. Die Anschubfinanzierung soll als Grundlage für einen Drittelmittelantrag zum geplanten Forschungsprojekt benutzt werden. Das Stipendium wird in Höhe von 18.000 Euro vergeben, davon 6 Monate als Stipendium (1.500 Euro/Monat) und den Rest als Sachbeihilfe (in Höhe von 9.000 Euro). An der Auswahl können die an einem Fachgebiet der TU Berlin mit sehr gut bewerteten Studien-, Diplom-, Magisterarbeiten oder Masterarbeiten teilnehmen, welche im Kalenderjahr 2014 fertiggestellt wurden. Einreichungsfrist: 31.12. www.tu-berlin.de/?id=153483

Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft 2015
Die Klaus Tschira Stiftung zeichnet mit dem Preis Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus, die ihre herausragende Dissertation allgemein verständlich darstellen. Bewerben können sich Promovierte der Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik, Neurowissenschaften, Physik und angrenzender Fächer. Die Dissertation muss im Jahr 2014 abgeschlossen worden sein. Mit dem Preis ausgezeichnet werden Artikel, welche die Ergebnisse der Dissertation in deutscher Sprache verständlich und anschaulich beschreiben. Der Preis ist mit insgesamt 6.000 Euro dotiert. Bewerbungsschluss: 28.2.2015. www.klaus-tschira-preis.info

+++ Studieren im Ausland +++

6.11.: Beijing Institute of Technology (BIT) zu Gast an der TU Berlin
Wer sich für ein Auslandsstudium in China interessiert, sollte am 6.11. die Gelegenheit nutzen, in einem Workshop im Rahmen des BIT-Tages einen ersten Überblick darüber zu erhalten. Zeit: 14.30-16 Uhr. Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Raum H 2035. www.tu-berlin.de/?id=152774

15.11.: Australisch-Neuseeländische Hochschulmesse
Ein Gastsemester in Sydney? Wissenswertes über Studiengänge und Abschlussmöglichkeiten in Australien und Neuseeland erfährt man auf dieser Hochschulmesse. Zeit: 11-17 Uhr. Ort: Internationales Handelszentrum, Glashalle, Friedrichstr. 95, 10117 Berlin. http://www.ranke-heinemann.de/aktuelles/veranstaltungen/australisch-neuseelaendische-hochschulmessen.html Informationen zu den Möglichkeiten eines Studienaufenthaltes an einer australischen Partneruniversität der TU Berlin findet man hier: www.tu-berlin.de/?id=13368

Bewerbungsfristen für die Studienaufenthalte in Übersee enden!
Wer im kommenden Wintersemester in den USA oder in Kanada, Asien, Israel, Mexiko oder Ecuador studieren möchte, muss sich sputen! Die Bewerbungsfristen für die verschiedenen Programme enden:
• 11.11.: Nordamerika
• 13.11.: alle anderen Austauschprogramme und Dual Degree Tongji Wirtschaftsingenieurwesen
www.tu-berlin.de/?id=13235

+++ Weiterbildung und Karriere +++

15.11.: Bewerbungsfrist für das Alumni-Mentoring-Programm endet bald!
Wenn Studierende von Alumni bei Berufsorientierung und Karriereplanung unterstützt werden, ist der Erfolg vorprogrammiert. Wer beim Alumni-Mentoring-Programm des Career Service ab Februar 2015 dabei sein will, kann sich noch bis zum 15.11. dafür bewerben. http://www.career.tu-berlin.de/mentoring/

17.11.: Bewerben in Frankreich
Was macht eine erfolgreiche Bewerbung bei französischen Arbeitgebern aus und auf welche kulturspezifischen Besonderheiten muss man achten? Neben einer Übersicht zur aktuellen Situation auf dem französischen Arbeitsmarkt erfahren Studierende bei dieser Veranstaltung wie sie mitgebrachte Bewerbungsunterlagen (am besten in Französisch) optimieren. Zeit: 13-17 Uhr. Anmeldung: https://events.career.tu-berlin.de/Semesterprogramm/Bewerben_Arbeiten_im_Ausland/event.php?vnr=6d-20c

20.11.: Coming Out am Arbeitsplatz
Diversity am Arbeitsplatz haben sich mittlerweile viele Firmen auf ihre Fahnen geschrieben. Aber wie ist das mit dem Outing am Arbeitsplatz? Eine sehr individuelle Entscheidung und doch für viele Berufseinsteiger eine wichtige Frage. Am 20.11. haben Studierende und junge Alumni die Gelegenheit zum gemeinsamen Austausch. Zeit: 10-12 Uhr. Anmeldung: https://events.career.tu-berlin.de/Semesterprogramm/Diversity/event.php?vnr=7a-20c

+++ Rund um die Unternehmensgründung +++

17.11.: SPIEGEL-Gespräch am StarTUp Day
Es ist das Highlight im Herbst! Auf dem Informationstag zum Thema Gründung an der TU Berlin erfahren Studierende in Workshops wie man z.B. ein App-Startup gründet oder wie Rapid-Prototyping funktioniert. Im Abendprogramm stellen sich die beiden Crowdfunding-Schwergewichte Protonet GmbH und Panono GmbH den Fragen von zwei SPIEGEL-Redakteuren. Zeit: ab 13 Uhr (Workshops), 17.30 Uhr (SPIEGEL-Gespräch). Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Raum H 104. Das SPIEGEL-Gespräch ist frei. Anmeldung für die Workshops: www.tu-berlin.de/?id=152919

Bestens qualifiziert in die Gründung. Es gibt noch freie Plätze in der StarTUp School!
In folgenden Kursen gibt es noch freie Plätze:
• 7.11.: Messeauftritt – erfolgreich planen und umsetzen. Zeit: 9-13 Uhr. Ort: StarTUp Incubator, AM Gebäude, Raum 012, Hardenbergstr. 38.
• 17.11.: Team-Meetings produktiv gestalten – Tipps & Tricks. Zeit: 9-12 Uhr. Ort: CHIC Berlin Charlottenburg, Seminarraum Erdgeschoss, Marie-Elisabeth-Lüders-Str. 1, 10625 Berlin.
• 17.11.: Firma im Schuhkarton – gut sortiert in die Gründung. Zeit: 13.30-16.30 Uhr. Ort: CHIC Berlin Charlottenburg, Seminarraum Erdgeschoss, Marie-Elisabeth-Lüders-Str. 1, 10625 Berlin.
• 21./28.11.: Scrum-Workshop für Start-ups. Zeit: 9-15.45 Uhr. Ort: StarTUp Incubator, AM-Gebäude, Raum 012, Hardenbergstr. 38.
• 5.12.: Pitchtraining für Start-ups – andere für die eigene Idee begeistern. Zeit: 9-15.45 Uhr. Ort: StarTUp Incubator, AM-Gebäude, Raum 012, Hardenbergstr. 38.
Die Kurse der StarTUp School sind kostenfrei. Anmeldung: www.entrepreneurship.tu-berlin.de/?142845

Impact Academy Climate: Ideen zum Klimaschutz in ein Startup umsetzen
Studentische Gründerinnen und Gründer, die die mit ihrem Startup den Klimaschutz voranbringen wollen, können an der Impact Academy Climate teilnehmen und ihre Ideen in die Tat umsetzen. http://impactacademyclimate.de/

Jetzt für das Greenhouse Stipendium bewerben!
An alle Green Entrepreneurs: Climate-KIC bietet mit dem Programm „Greenhouse“ vielfältige Unterstützung für motivierte Gründerinnen und Gründer, die noch am Anfang des Gründungsprozesses stehen. Ziel ist es, im Rahmen des Programmes aus Ideen einen nachhaltigen Business-Plan zu entwickeln. http://www.climate-kic.org/for-students/pre-incubation/greenhouse-application/

+++ Angebot für Schülerinnen und Schüler+++

Mathe digital!
Schülerinnen und Schüler können sich ab 1.11. für die Teilnahme an einem der drei Mathe-Adventskalender registrieren. Für die besten gibt es attraktive Preise zu gewinnen. Das Spiel beginnt am 1.12. www.mathekalender.de

+++ Aufrufe +++

Teilnehmerinnen und Teilnehmer für Experimente gesucht!
Die Lehrstühle des Instituts für Volkswirtschaftslehre der TU Berlin in Kooperation mit dem Wissenschaftszentrum Berlin (WZB) suchen wieder Teilnehmerinnen und Teilnehmer für Experimente zu ökonomischem Verhalten. Es gibt eine Vergütung. https://experimente.wzb.eu/public/participant_create.php?s=1, http://www.wzb.eu/de/forschung/markt-und-entscheidung/verhalten-auf-maerkten/experimente

Kurzumfragen zum studentischen Leben über die FlashPoll Smartphone-App
Studierende der TU Berlin werden über die FlashPoll Smartphone-App eingeladen ihre Meinung zum studentischen Leben am Campus kundzutun. Man bleibt anonym und die Ergebnisse sind nach Abschluss der Umfrage sofort sichtbar. Bis Februar 2015 wird alle zwei Wochen eine neue Kurzumfrage zu unterschiedlichen Themen über die App veröffentlicht. Das FlashPoll-Team freut sich über eine rege Beteiligung! Wer sich die App schon besorgt hat, aktualisiert am besten erstmal. Es gab am 4.11. Neuerungen. https://play.google.com/store/apps/details?id=de.tuberlin.qu.flashpoll
, http://flashpoll.eu/

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.