direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

+++ Neues aus der TU +++

11.6.: Wahl der Mitglieder zum Kuratorium
Am 11.6. finden die Wahlen zu den „internen“ Mitgliedern des TU-Kuratoriums statt. Zu wählende Mitglieder sind ein/e Hochschullehrer/in, ein/e Akademische/r Mitarbeiter/in, ein/e Studierende/r und ein/e sonstige Mitarbeiter/in. Studentinnen und Studenten sind nur in der Fakultät ihres Studienganges wahlberechtigt. Die Wahllokale sind am 11. Juni 2014 in der Zeit von 10 bis 15:00 Uhr an folgenden Orten zu erreichen:
• Fakultäten I und II: Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, Raum H 2027
• Fakultäten III und V, o.Z.: Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, Raum H 2036
• Fakultät IV: Gebäude EN, Einsteinufer 19, Foyer
• Fakultäten VI und VII: Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, Raum H 2035
http://www.tu-berlin.de/asv/menue/wahlamt/wahlamt_service/

16.-20.6.: Wahl zum Studierendenparlament
Die Wahlen zum XXXV. Studierendenparlament der TU Berlin stehen vor der Tür. Dem Parlament gehören 60 Mitglieder an. In der Wahlzeitung, die der Wahlvorstand herausgibt, sind die Wahlvorschläge und Hinweise zum Wahlverfahren zu finden. Briefwahlunterlagen können bei der Geschäftsstelle des Zentralen Wahlvorstands oder bei der Geschäftsstelle des studentischen Wahlvorstands beantragt werden. Die Wahllokale sind vom 16. Juni bis 20. Juni 2014 täglich von 9.45 bis 16.15 Uhr geöffnet:
• Fakultäten I, III, V, VII, o.Z.: Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, Foyer H 106 - H 111
• Fakultät II: MA-Gebäude, Straße des 17. Juni 136, Foyer
• Fakultät IV: MAR-Gebäude, Marchstraße 23, Foyer
• Fakultät VI: FH-Gebäude, Fraunhoferstr. 33-36, 3. OG, Freifläche
, www.studwv.tu-berlin.de

30.6.-4.7.: Wahl für den Personalrat der studentischen Beschäftigten
Die diesjährige Wahl für den Personalrat der studentischen Beschäftigten findet vom 30.6. bis 4.7. statt. Die Wahllokale sind von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Wahllokale:
• 30.6.: Hauptgebäude und TU-Mensa in der Hardenbergstraße
• 1.7.: Hauptgebäude und TU-Mensa in der Hardenbergstraße
• 2.7.: Hauptgebäude und Mathematikgebäude (Foyer), Straße des 17. Juni 136
• 3.7.: Hauptgebäude und TU-Mensa in der Hardenbergstraße
• 4.7.: Hauptgebäude (H) und MAR-Gebäude, Marchstr. 23
www.tu-berlin.de/prsb/menue/home/#589422

Was ist gute Lehre?
Bénédicte Savoy, Uwe Nestmann und Felix Ziegler stehen für eine Lehre, die allen Spaß macht. Mit einer Plakat- und Postkartenkampagne möchte die AG „Hochschuldidaktik für alle!“ die Aufmerksamkeit auf hochschuldidaktische Angebote lenken und die Motivation zur Weiterbildung fördern. Studierende können sich an der Aktion mit einer Postkarten-Rücksendeaktion beteiligen oder online ihre Meinung kundtun: www.tu-berlin.de/?140321

Befragung „TUB Sonar“
Die universitätsweite allgemeine Studierendenbefragung „TUB Sonar“ hat begonnen. Hierzu werden alle Studierenden der TU Berlin über ihre Universitäts-E-Mail-Adresse angeschrieben. Bis Ende der Vorlesungszeit kann man seine Einschätzung zur Situation an der TU Berlin abgeben. www.tu-berlin.de/?id=138442

+++ Veranstaltungstipps +++

5.+12.6.: Charlie’s Campus Filmclub
Am 5.6. zeigt Charlie’s Campus Filmclub „Das erstaunliche Leben des Walter Mitty“ in der englischen Originalfassung und am 12.6. „Blue Jasmine“ von Altmeister Woody Allen. Zeit: 19 Uhr. Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Raum H 0104. www.tu-berlin.de/?id=111999

10.6.: Vortrag: Moderne Medien – Risiken und Nebenwirkungen
Im Rahmen der Ringvorlesung „Menschenbild(n)er – Bildung oder Schöpfung“ spricht am 10.6. der bekannte Psychiater Manfred Spitzer von der Universität Ulm über Risiken und Nebenwirkungen moderner Medien. Zeit: dienstags, 18-20 Uhr. Ort: TU Berlin, Altes Chemiegebäude, Straße des 17. Juni 115, Hörsaal C 130. www.menschenbildner.tu-berlin.de/

11.6.: Forschungskolloquium des ZfA
Im Rahmen des Forschungskolloquiums des Zentrums für Antisemitismusforschung (ZfA) hält Katerina Capkova (Prag) einen Vortrag zum Thema „Nachkriegsjahre der Juden in Polen und in den böhmischen Ländern. Ein Blick aus der Peripherie“. Zeit: mittwochs, 18.15-19.45 Uhr. Ort: ZfA, Telefunken-Hochhaus, Ernst-Reuter-Platz 7, 8. Etage, Raum 811. www.tu-berlin.de/?id=120780

11.6.: Erdbeerfest auf der Roof-Water-Farm
Wie man frische Nahrungsmittel im Stadtraum produziert und das mit innovativen Methoden der Siedlungswasserwirtschaft kombiniert, erforscht das Verbundprojekt „Roof-Water-Farm“. Am 11.6. wird das Projekt der Öffentlichkeit mit einem Erdbeerfest vorgestellt. Ab 15 Uhr können sich Besucherinnen und Besucher durch die Demonstrationsanlage in Kreuzberg führen lassen. Ort: Dessauer Str. 9-12 (Innenhof), 10963 Berlin. www.roofwaterfarm.com, www.bmbf.nawam-inis.de

12./13.6.: Tagung: Signalstadt
Jede Konzeption von Architektur gestaltet unsere Klangumwelt. Kulturgeschichtlich entwickelt sich die Stadt so in Richtung eines Signalraums, in dem auditive, visuelle, haptische und olfaktorische Signale einander durchdringen. Die Architektur plant in diese „Signalstadt“ ihre Entwürfe des Bauens, Wohnens und Arbeitens. Die Tagung nähert sich der Konstruktion und Wahrnehmung unserer gebauten Umwelt aus zwei Richtungen: einmal aus der Architekturpraxis zum anderen aus Sicht der Kulturgeschichte. Ort: Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum, Geschwister-Scholl-Str. 3, 10117 Berlin. www.signalstadt.de

13.6.: AStA und Ini Sommerfest
Die studentischen Initiativen der TU Berlin und der AStA laden am 13.6. zum Sommerfest! Die Musik kommt von „Junkyard Rebellion“ (Crossover), „Klangrainer“ (Offbeat-Folklore), „Plattensprung“ (Hartpop), „Mika the Elephant“ (Elektro-Solo-Drums) und „OUDH“ (Stoner-Rock). Zeit: ab 16 Uhr. Ort: Wiese hinter dem Chemiegebäude, Straße des 17. Juni 115. http://asta.tu-berlin.de/sommerfest14

13./14.6.: Anstiftung zum Denken − Die Nacht der Philosophie
Begleitet von einem künstlerischen Rahmenprogramm stiften 62 international bekannte Philosophen zum Denken an. In Vorträgen, Performances, Filmen und Musik kann man in einer Nacht die grenzenlose Welt der Philosophie erleben. Von der TU Berlin ist die Philosophin Teresa Pedro mit einem Vortrag über das philosophische Paradox der Zeitwahrnehmung dabei. Zeit: 19-7 Uhr. Ort: Institut français, Kurfürstendamm 211, 10719 Berlin. www.dienachtderphilosophie-berlin.de

17.+27.6.: Klassik und Jazz – zwei Konzerte des Collegium Musicum
Mehr als 400 Studierende und Universitätsangehörige der TU Berlin und FU Berlin musizieren derzeit in den fünf Ensembles Großer Chor, Kammerchor, Sinfonieorchester, Kleines Sinfonisches Orchester und Uni Bigband Berlin. Die Konzerte zum Semesterabschluss gehören zu den Höhepunkten für Musizierende und Publikum.
• 17.6.: gemeinsames Konzert der Uni Big Band, des Jazz-Chors und der Jazz Society London. Zeit: 20 Uhr. Ort: WABE, Danziger Str. 101, 10405 Berlin.
• 27.6.: Semesterabschlusskonzert mit Werken von Felix Mendelssohn Bartholdy, Antonin Dvorak und Gabriel Fauré. Karten für das Abschlusskonzert in der Philharmonie sind für 12 Euro im Büro des Collegium Musicum erhältlich. Zeit: 20 Uhr. Ort: Philharmonie, Großer Saal, Herbert-von-Karajan-Str. 1, 10785 Berlin.
Kontakt: Tel.: 030/838-54047 oder . http://collegium-musicum-berlin.de/

18.6.: Einweihung der wiederhergestellten Schaugärten in Dahlem
Die Schaugärten auf dem Gelände der ehemaligen Königlichen Gärtnerlehranstalt in Dahlem sind ein bedeutendes Ensemble der europäischen Gartenkunst. Sie wurden von 2012 bis 2014 unter Mitwirkung der Gartendenkmalpflege, der Pückler Gesellschaft e.V. Berlin und der TU Berlin wiederhergestellt. Zeit: 16 Uhr. Ort: Königin-Luise-Straße 22, 14195 Berlin. Die Veranstaltung ist öffentlich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

20.6.: Gebildeter Antisemitismus – eine Herausforderung für die Zivilgesellschaft
Die Debatten um die Texte von Grass und Augstein zeigen die Probleme im Umgang mit dem Phänomen des aktuellen Antisemitismus in Deutschland. Die Annahme, ernstzunehmende Judenfeindschaft nach 1945 existiere nur an den „rechten Rändern“ der Gesellschaft, ist längst widerlegt. Denn es lassen sich in der Mitte der Gesellschaft antisemitische Äußerungen im öffentlichen Kommunikationsraum finden. Die Antisemitismusforschung reagiert und liefert Fakten zu der Debatte. Der Workshop soll Expertenwissen aus verschiedenen Disziplinen vermitteln. Darauf aufbauend werden Perspektiven zivilgesellschaftlichen und staatlichen Handelns gegen Antisemitismus diskutiert. Anmeldung: . Zeit: ab 8.30 Uhr. Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, Raum H 2036. www.tu-berlin.de/?id=145052

20.6.: Absolventenfeier TRIIIUMPH!
In diesem Jahr findet zum vierten Mal die Feier für Absolventinnen und Absolventen der Fakultät III Prozesswissenschaften statt. Eingeladen sind alle, die zwischen dem 1.5.2013 und 31.3.2014 ihr Studium in einem der Studiengänge der Fakultät abgeschlossen haben. Eine Anmeldung ist erforderlich: . Zeit: 16.30 Uhr. Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Lichthof. www.tu-berlin.de/?id=134159

24.6.: Gründer-Dienstag-Special: Glücklich ohne Geld
Warum können wir uns ein Leben ohne Geld kaum vorstellen? Welche alternativen Austauschsysteme gibt es schon und welche unternehmerischen Konzepte und Impulse lassen sich daraus ableiten? Carsten Hokema diskutiert mit Raphael Fellmer, der seit vier Jahren im freiwilligen Geldstreik lebt, Corinna Vosse und Frank Becker. Zeit: 18.30 Uhr. Ort: garage berlin GmbH, Holsteinische Str. 39, 12161 Berlin. www.garageberlin.de/events/

Bis 24.6.: Jerusalemer Straße, Berlin Mitte
Anlässlich des Erscheinens des neuen Trajekte-Heftes „Jerusalemer Straße, Berlin Mitte“ zeigt das Zentrum für Literatur- und Kulturforschung (ZfL) Bilder einer „unbequemen Straße“ der französischen Fotografin Amélie Loisier. Das ZfL wird von TU-Professorin Sigrid Weigel geleitet. Zeit: 12-24 Uhr. Ort: Restaurant & Graft-Stube „Das Meisterstück“, Hausvogteiplatz 3, 10117 Berlin. www.zfl-berlin.org

26./27.6.: Verkehrsökonomie und -politik
Die Konferenz „Verkehrsökonomie und -politik“ bietet Verkehrsökonominnen und -ökonomen in diesem Jahr zum ersten Mal eine Plattform zum Austausch. Vorträge u.a. zu den Themen „Infrastrukturfinanzierung und PKW-Maut“ und „20 Jahre Bahnreform“ ergänzen das Programm. Zeit: 26.6., ab 9.30 Uhr. 27.6., ab 9 Uhr. Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, Räume H 2035, H 2036, H 2037. www.z-f-v.de/konferenz

27.6.: Zweite Absolventenverabschiedung Wirtschaftsingenieurswesen
Bis zum 20.6. kann man sich für die Absolventenverabschiedung Wirtschaftsingenieurswesen anmelden: , unter Angabe des Namens, einer E-Mailadresse und Telefonnummer sowie der Anzahl der mitgebrachten Gäste (max. fünf). Zeit: 16 Uhr. Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135. Audimax.

3.7.: nanospots – 3. Nano-Kurzfilm-Fesitval in Halle/Saale
Das Publikum entscheidet! Unter dem Motto „Die Welt verändern mit Nano – wie sieht unser Leben 2020 aus?“ werden auf dem 3. Nano-Kurzfilm-Festival die drei innovativsten Kurzfilmer/innen Deutschlands gewählt. Zeit: ab 18 Uhr. Ort: Studio Halle, Waisenhausring 8, Eingang Kleine Brauhausstraße, 06108 Halle/Saale. www.nanospots.de

11.7.: Fakultätstag Physik
Die Absolventinnen und Absolventen des zurückliegenden Jahres werden im Rahmen einer akademischen Feierstunde offiziell verbabschiedet. Zugleich stellen sich die neu berufenen Professorinnen und Professoren der Fakultätsöffentlichkeit vor. Die Veranstaltung klingt mit einem Physikfest aus. Zeit: 16.00 Uhr Ort: EW-Gebäude, Hardenbergstr. 36, Hörsaal EW 201 www.physics.tu-berlin.de/aktuelles/

+++ Angebote für Studierende +++

Interdisziplinäre Antisemitismusforschung – bis 30.6. bewerben!
Der neue Masterstudiengang „Interdisziplinäre Antisemitismusforschung“ soll zum kommenden Wintersemester 2014/15 am Zentrum für Antisemitismusforschung (ZfA) der TU Berlin starten. Er vermittelt umfassende Kenntnisse in Ursachen, Ausformungen und Wirkungen der historischen wie der gegenwärtigen Judenfeindschaft und anderen, zumeist damit verbundenen rassistischen Ausgrenzungen. Weitere Schwerpunkte bilden die pädagogische Bearbeitung und mediale Vermittlung dieser Phänomene. Die Genehmigung der Senatsverwaltung steht noch aus. Bewerbungsschluss: 30.6. www.tu-berlin.de/?id=120780

10.6.: Fit für die Prüfungen?
Wie man sich in der Vorbereitung und in der Prüfungssituation verbessern kann und wie man eine geeignete Strategie findet, damit die Prüfungen erfolgreich verlaufen, erfährt man in dieser Veranstaltung der Reihe „Auf Kurs?!“. Zeit: 18-20 Uhr s.t.. Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Raum 62. www.tu-berlin.de/?id=133613

Veranstaltungen von pro∫cience für Studentinnen
pro∫cience bietet Studentinnen der TU Berlin über den gesamten Studienverlauf hinweg ein umfangreiches Angebot an, im Juni z.B.:
• 13.6.: Statistik mit SPSS für Einsteigerinnen. Zeit: 10-16 Uhr.
• 20.6.: sciCulture: Intercultural Training für Einsteigerinnen, in englischer Sprache. Zeit: 10-17 Uhr mit anschließendem Netzwerktreffen (auch unabhängig vom Workshop zu besuchen).
• 12.+19.6.: Objektorientiertes Programmieren mit Java (mit GUI/Swing-API Anwendung auf ein kleines Computerspiel), mit bestehenden Grundkenntnissen in Java und OOP sind die beiden letzten Termine auch einzeln belegbar. Zeit: jeweils 14.15-17.30 Uhr.
Anmeldung: www.tu-berlin.de/?id=114568

Datenbank des Monats: garden-cult
Für Landschaftsarchitekten und „urban gardeners“: Die Freitext-Datenbank garden-cult der Universitätsbibliothek ermöglicht die Recherche nach Zeitschriftenliteratur zur Gartenkultur und Freiraumentwicklung des 20. Jahrhundert. Sie enthält 52.500 kommentierte Literaturhinweise aus deutschsprachigen Zeitschriften wie „Die Gartenkunst“, „Die Gartenschönheit“, „Der deutsche Gartenarchitekt“, „Der Kunstwart“, „Moderne Bauformen“, „Der Städtebau“ u.a. im Berichtszeitraum 1887-1945. www.ub.tu-berlin.de

Ein Raum zum Arbeiten und Lernen
Ab sofort steht der Raum H 3026 im TU-Hauptgebäude als studentischer Lern- und Arbeitsraum allen TU-Studierenden offen. Er ist mit 52 Arbeitsplätzen, W-LAN, einer Tafelanlage und Whiteboards usw. ausgestattet. Öffnungszeiten: Montag-Sonntag, 6-24 Uhr.

Studium an der German University in Kairo
Deutsche Studierende können 2015 für ein bis zwei Austauschsemester an die German University in Kairo kommen. Bewerbungsschluss: 31.10. www.guc.uni-ulm.de

+++ Weiterbildung und Karriere +++

16.6.: Interkulturelles Management – Führung in internationalen Teams
Führungskompetenz in internationalen Settings ist ein echtes Alleinstellungsmerkmal in einer Bewerbung. Die Veranstaltung des Career Service bietet einen ersten Einstieg in das Thema und vermittelt eine Vorstellung davon, was beim Führen internationaler Teams anders sein kann und warum Vielfalt ein Pluspunkt ist. Zeit: 9-17 Uhr. Anmeldung: www.career.tu-berlin.de/?id=64669

17.6.: Coming Out am Arbeitsplatz
Diversity am Arbeitsplatz gehört inzwischen zum Alltag. Aber wie ist das mit dem Outing? Eine sehr individuelle Entscheidung und doch für viele Berufseinsteiger eine wichtige Frage. Die Veranstaltung bietet die Gelegenheit zum gemeinsamen Austausch. Anmeldung: www.career.tu-berlin.de/?id=137913

18.6.: Berufsvorbereitende Lehrveranstaltung PREPARE
PREPARE kombiniert die praktische Vorbereitung auf den Beruf mit dem Erwerb von bis zu 9 Credits. Am 18.6. erhält man Informationen über Bewerbung, Ablauf und Teilnahmebedingungen. Zeit: 15-16 Uhr. Anmeldung: www.career.tu-berlin.de/?id=26809

19.6.: Jobsuche mit Social Media: Tools & Tricks
Welche Social Media Tools eignen sich für Bewerbungen, was muss bei der Pflege der Online-Reputation beachtet werden und wie sieht erfolgreiches Selbstmarketing im Netz aus? Antworten auf diese und andere Fragen bekommt man in diesem Workshop des Career Service. Zeit: 10-16 Uhr. Anmeldung: www.career.tu-berlin.de/?id=137912

+++ Preise und Stipendien +++

Stipendien für Praktika bei BOEING zu vergeben – bis 24.6. bewerben
Die Reinhardt Abraham Studienförderung vergibt jeweils zwei Praktikumsplätze bei der Boeing Company in Seattle mit Beginn im März bzw. September 2015. TU-Studierende der Ingenieurs- und Wirtschaftswissenschaften, Informatik und verwandter Fächer mit dem Schwerpunkt Luftfahrt/Luftverkehr, die vor Stipendienantritt zumindest den Bachelor abgeschlossen haben, können sich bis zum 24.6. bewerben. Kontakt: . www.tu-berlin.de/?id=13515

DAAD-Preis
Der DAAD-Preis wird an eine/n ausländische/n Studierende/n vergeben, die oder der besondere akademische Leistungen und bemerkenswertes gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement vorweisen kann. Bis 15.8. können Hochschullehrende Vorschläge einreichen. Das Preisgeld beträgt 1.000 Euro. Kontakt: Fred Mengering, Tel.: 030-314 246 91, .

Studien- und Promotionsstipendien des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerkes
Das Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk (ELES) fördert besonders begabte jüdische Studierende und Promovierende finanziell und ideell. Die finanzielle Förderung besteht aus einem monatlichen Stipendium und einem monatlichen Büchergeld bzw. einer Forschungskostenpauschale. Der nächste Bewerbungsschluss ist am 1.7. www.eles-studienwerk.de

Peter-Joseph-Lenné-Preis
Der Peter-Joseph-Lenné-Preis des Landes Berlin ist der weltweit größte Ideenwettbewerb für junge Garten- und Landschaftsarchitekten, Landschaftsplaner, Wissenschaftler, Architekten und Künstler, die in den genannten Fachgebieten ausgebildet werden oder bereits beruflich tätig sind. Er ist mit 5.000 Euro dotiert. Es stehen drei Aufgaben zur Auswahl. Einsendeschluss: 15.8. www.stadtentwicklung.berlin.de/aktuell/wettbewerbe/lenne/de/ausschreibung.shtml

Living in the Future Award
Wie verändern sich unsere Wohnungen, unsere Arbeits- und Büroräume? Wie können Lösungen und Produkte konkret aussehen, um Kundenwünsche von morgen zu erfüllen? Im Rahmen des „Living in the Future Award“ des Vereins Gebäudetechnik Südwestfalen e.V. sind Studierende aller Fachrichtungen aufgerufen, Ideen für innovative Lösungen der Gebäudetechnik (Elektro, Licht, Wasser, Luft, Informations- und Multimediatechnik etc.) zu entwickeln. Es gibt bis zu 3.000 Euro zu gewinnen. Einsendeschluss: 30.9. www.living-in-the-future.de

+++ Angebote für Schülerinnen und Schüler +++

Workshops zur Studienwahl
Das Karrierenetzwerk Femtec.GmbH bietet in diesem Jahr wieder Workshops zur Orientierung und Studienwahl in den MINT-Fächern an.
• 1.-4.10: „Try it!. Junge Frauen erobern die Technik“
Für Schülerinnen der 11.-13. Klasse, die sich für Natur- und Technikwissenschaften interessieren. Online-Bewerbung mit Kopie des letzten Zeugnisses und Motivationsschreiben bis 15.6.: www.femtec.org
• 27.10-1.11.:„Talent Take Off – Einsteigen“
Dieser Studienwahlkurs bietet Schülerinnen und Schülern der 10.-13. Klasse Orientierung im MINT-Dschungel. Bewerbungsschluss: 13.7. www.femtec.org, www.fraunhofer.de

+++ Aus den Studierendengemeinden +++

7.6.: Interreligiöser Trialog
Unter dem Motto „Du und Ich – Liebe und Beziehung in den drei Religionen“ laden <die Katholische Studierendengemeinde, die Jüdische Hochschulgemeinde Beth Hillel Berlin-Brandenburg e.V. und Muslime aus verschiedenen Vereinen, Organisationen und Gemeinden zu einer interreligiösen Lernnacht ein. Zeit: 19 Uhr. Ort: Morus14, Werbellinstr. 41, 12053 Berlin. Anmeldung: http://ksg-berlin.de/

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.