direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

+++ Neues aus der TU +++

19.5.: Inauguration des neuen Präsidiums der TU Berlin mit Frühlingsfest
Das neue Präsidium der TU Berlin ist seit 1.4. im Amt und stellt sich in einer feierlichen Einführung öffentlich vor. Alle Angehörigen der TU Berlin sind herzlich eingeladen! Zeit: 17 Uhr. Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Lichthof, Straße des 17. Juni 135. www.tu-berlin.de/id?=146171

+++ Veranstaltungstipps +++

10.5.: 14. Lange Nacht der Wissenschaften
Der Countdown läuft: Am 17.5. öffnet die TU Berlin wieder ihre Hörsäle und Labore zur Langen Nacht der Wissenschaften. Spannende TU-Forschungsprojekte werden präsentiert. Zu den Highlights gehört das Weltraum-Special mit Wissenschaftsshow und Star Trek-Vorlesung im Audimax. Der beliebte Science Slam darf natürlich nicht fehlen. Im Sommernachtssalon in der Universitätsbibliothek erfährt man, wie der Erste Weltkrieg unsere Kultur prägte. Es gibt auch wieder eine Silent Disco bis weit nach Mitternacht. Für TU-Mitglieder, Alumni und Partner der TU Berlin gibt es vergünstigte Einzeltickets zum Preis von 7 € und Familientickets für 10 €. Verkauf: 5.-7.5., 11-13 Uhr. 8.-9.5., 16-18 Uhr. Ort: TU-Hauptgebäude, rechts neben dem Audimax, Garderobe, Straße des 17. Juni 135. www.lndw.tu-berlin.de und https://www.facebook.com/LNdW.TU.Berlin

An alle Wissbegierigen: „Universität für alle“ ist erschienen!
Ringvorlesungen, Kolloquien und Lesungen: In der Publikation „Universität für alle“ findet man ein vielfältiges Angebot an öffentlichen Veranstaltungen an der TU Berlin. Diese können, sofern nicht anders angegeben, auch ohne Anmeldung besucht werden. Die Publikation kann in der Pressestelle kostenlos bestellt werden. www.tu-berlin.de/?uni_fuer_alle

25.4.: Buchvorstellung: Wurzeln für die lebende Stadt
Der Sinologe Harris C. M. Harris stellt am 25.4. sein Buch „Wurzeln für die lebende Stadt“ vor und zeigt an den Beispielen von Peking, Köln und Hamburg, wie Eigenverantwortung von Stadtteilen gestärkt und ihnen mehr Wertschätzung entgegengebracht werden kann. Zeit: 19 Uhr. Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Raum H 107, Straße des 17. Juni 135. www.china.tu-berlin.de

29.4.: Lebenszeugnisse: Nach dem Untergang
Überlebende der Ghettos und Lager auf polnischen Boden fanden sich im Sommer 1944 in Lublin als „Zentrale Jüdische Kommission“ zusammen. In 39 Büchern und Broschüren dokumentierte die Kommission die Berichte der jüdischen Überlebenden. Wolfgang Benz stellt eine Auswahl von 12 Texten, die erstmals in deutscher Sprache erschienen sind, vor.
Zeit: 20 Uhr. Ort: Literaturforum im Brecht-Haus, Chausseestr. 125, 10115 Berlin. Eintritt: 5 €, erm. 3 €. Veranstalter sind das Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin und das Literaturforum im Brecht-Haus. www.tu-berlin.de/?id=130630

Ab 29.4.: Ringvorlesung: Menschen(bild)ner – Bildung oder Schöpfung
Welches Menschenbild leitet uns heute? Welche Menschenbildner geben den Ton an? Die TU Berlin und das Evangelische Studienwerk Villigst e. V. laden im Sommersemester 2014 ein zur Ringvorlesung mit Expertinnen und Experten u.a. aus der Molekularen Medizin, Biophilosophie, Pädagogik und den Politikwissenschaften. Die erste Vorlesung hält am 29.4. Hans Poser von der TU Berlin zum Thema „Homokreator – Mensch und Technik“. Zeit: dienstags, 18-20 Uhr. Ort: TU Berlin, Altes Chemiegebäude, Hörsaal C 130, Straße des 17. Juni 115. Es werden Credit Points vergeben! www.menschenbildner.tu-berlin.de/

30.4.+7.5.: Forschungskolloquium des ZfA
Im Rahmen des Forschungskolloquiums des Zentrums für Antisemitismusforschung (ZfA) hält Henri Zukier (Jerusalem) einen Vortrag zum Thema „Historische und soziale Dynamiken von Antisemitismus und ihr Verhältnis zum Holocaust“ und am 7.5. Hana Copic (Berlin) einen Vortrag zum Thema „Juden als ideale Jugoslawen. Antisemitismus im Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen?“. Zeit: mittwochs, 18.15-19.45. Ort: ZfA, TU-Hochhaus, 8. Etage, Raum 811, Ernst-Reuter-Platz 7. www.tu-berlin.de/?id=116054

3.5.: Naturwerksteine im Olympiapark
Für die Gestaltung der Freitürme, Einfriedungen und Skulpturen des Olympiaparks sind Naturwerksteine das dominierende Material. Entsprechend den politischen und wirtschaftlichen Umständen zur Bauzeit 1934 bis 1936 wurden nur einheimische Rohstoffe eingesetzt. Die bevorzugte Verwendung von Kalksteinen entspricht dem damaligen Bautrend. Bei genauem Hinschauen kann man verschiedene Sorten mit unterschiedlichen Entstehungsbedingungen erkennen. Zeit: 14-16 Uhr. Treffpunkt: Rossitter Platz (U2 Olympiastadion).

5.-9.5.: Internationale Woche − profilieren und profitieren
Von einem Studienaufenthalt im Ausland kann man ungemein profitieren und sich ebenso profilieren. Vom 5.-9.5. informiert das Akademische Auslandsamt u.a. über Stipendienprogramme, Finanzierungsmöglichkeiten, Anerkennung von Studienleistungen und Spracherwerb. Auch ehemalige Stipendiaten berichten aus erster Hand über das Studium und Leben vor Ort.

•5.5.: Studium in Europa, Zeit: 16-18 Uhr. Next Exit Internship – Praktikum im Ausland mit ERASMUS-Stipendium, Zeit: 18-20 Uhr. Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Raum H 111
•6.5.: Finanzierung von Studienaufenthalten im Ausland/PROMOS, Zeit: 16-18 Uhr. Anerkennung von Studienleistungen, Zeit: 18-20 Uhr. Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Raum H 111
•7.5.: Studium in den USA, Zeit: 16-18 Uhr. Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Raum H 111
•8.5.: Markt der Möglichkeiten, Zeit: 9.30-12.30 Uhr. Bewerbungsmarathon u. a. mit Informationen zu den Angeboten des Akademischen Auslandsamtes (Studieren weltweit); des Career Service und vom AIESEC/IAESTE (Auslandspraktikum), der Zentraleinrichtung für Moderne Sprachen und der Sprach- und Kulturbörse (Sprachkurse an der TU Berlin). Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Lichthof.
•8.5.: Studium in Australien und Neuseeland, Zeit: 16-18 Uhr. Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Raum H 111
•9.5.: Studium in Kanada, Zeit: 12-14 Uhr. Studium in Lateinamerika. Zeit: 14-16 Uhr. Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Raum H 111
•6.-8.5.: Ausstellung: „International Studieren: Profilieren und Profitieren“.
www.tu-berlin.de/?id=134528

22.5.: Hybrid Talks: Rethinking Prototyping
Prototyping ist überall: Mit der ersten hin geworfenen Skizze auf einem Bierdeckel beginnt eine Kette von Visualisierungen und Materialisierungen, um eine Idee zu verwirklichen. Auch jedes fertig entwickelte Produkt ist im Prinzip ein Prototyp, denn eine nächste Serie kann von den Erfahrungen mit den Vorgängern profitieren. Expertinnen und Experten zeigen, welche Bereiche nicht unbedingt auf den ersten Blick Prototyping beinhalten – ob Produkt, Service oder Kunst. Zeit 18 Uhr, ab 16 Uhr „work in progress“ Ausstellung „Showcase Prototyping“. Ort: TU Berlin, EB, Hybrid Lab, Raum 326, Straße des 17. Juni 145. www.hybrid-plattform.org/de/veranstaltungen

+++ Ausstellungen +++

Ab 25.4.: Die Träume des Rütrafe – Silberschmuck der Mapuche
Im Schloss Britz ist erstmals in Europa die Sammlung der Mapuche Silberschmiedekunst der Universidad Católica de Temuco/Chile zu sehen. Knapp 100 Schmuckstücke aus dem 19. Jahrhundert repräsentieren die Bedeutung des kulturellen Erbes dieses südamerikanischen Volkes. Eintritt: 5 €/erm. 3 €. Zeit: Di-So, 11-18 Uhr. Ort: Schloss Britz, Alt-Britz 73, 12359 Berlin. www.schloss-britz.de/

Bis 21.5.: Messen – Zeichnen – Verstehen
Einen Rückblick auf 30 Jahre Forschung des Architekturhistorikers Jan Pieper an der TU Berlin und der RWTH Aachen zeigt ab 14.4. diese Ausstellung im Architekturmuseum. Zeit: Mo-Do, 12-16 Uhr und nach Vereinbarung. Ort: TU Berlin, Architekturgebäude (Flachbau, Untergeschoss), Straße des 17. Juni 152. http://architekturmuseum.ub.tu-berlin.de/#Messen-Zeichnen-Verstehen

Nachkriegsmoderne – Architektur in Charlottenburg-Wilmersdorf
Die Ausstellung präsentiert in zahlreichen Fotografien herausragende Gebäude der Westberliner Nachkriegsmoderne im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf und dokumentiert eindrucksvoll den Wandel der City West. Öffnungszeiten: Di-Fr, 10-17 Uhr. Sa und So, 11-17 Uhr. Ort: Museum Charlottenburg-Wilmersdorf in der Villa Oppenheim, Schloßstr. 55, 14059 Berlin. Zur Ausstellung gibt es ein umfangreiches Begleitprogramm, z.B. hält am 4.5. um 11 Uhr Gabi Dolff-Bonekämper von der TU Berlin einen Vortrag über den Ernst-Reuter-Platz. Ausstellungsdauer: bis 31.8. www.villa-oppenheim-berlin.de

+++ Angebote für Studierende +++

Seit 21.4.: Programmierkurs für Studentinnen
Dieser Programmierkurs richtet sich speziell an Programmieranfängerinnen, die gerne JAVA lernen wollen. Er ist begleitend zur MPG12. Zeit: montags, 16-18 Uhr. Ort: MAR-Gebäude, Raum 6.001, Marchstr. 23. www.tu-berlin.de/?id=95180

Jetzt für den Master „Innovation Management and Entrepreneurship“ bewerben!
Noch bis 15.5. können sich Bachelorabsolventen aller Fachbereiche für das hoch gerankte und komplett englischsprachige Masterprogramm bewerben. Es gibt die Möglichkeit einen zweiten Master „Business Administration“ an der Universität Twente in den Niederlanden oder den „Master in Management“ an der Warsaw School of Economics zu erwerben. www.tu-berlin.de/?127300

Gender im Studium
Das Studienprogramm „GENDER PRO MINT“ ist ein zielgruppenspezifisches Angebot, um Gender-Kompetenzen mit Schwerpunkt auf Fragestellungen der MINT-Fächer zu vermitteln. Die Teilnehmenden sollen in die Lage versetzt werden, eigenständig Gender- und Diversity-Aspekte in die Forschung, die Technikentwicklung und ihre Vermittlung einzubinden. Ziel ist es, die Gender-Studies-Lehre mit dem MINT-Fachstudium möglichst eng zu verzahnen. Die Teilnahme am Studienprogramm ist jederzeit möglich. www.tu-berlin.de/?id=107478. Das Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung (ZIFG) bietet auch eine Beratung zur Integration von Gender- und Diversityaspekten an. www.tu-berlin.de/?id=114988

Recherchieren, Bibliographieren und Ausleihen leicht gemacht!
Was ist ein Magazin? Wie funktioniert das Wissensportal Primo? Wie findet man Zeitschriften? Und wie kann man Artikel daraus bestellen? Die Universitätsbibliothek der TU Berlin bietet eine Reihe von Kursen für die Nutzung der Zentralbibliothek, der Bereichsbibliothek Architektur und der Bereichsbibliothek Physik an.

•25.4.+7.5.: Basiskurs Zentralbibliothek. Zeit 10-11.30 Uhr (nicht c.t.!).
•6.5.: Zeitschriften. Zeit 14-15.30 Uhr (nicht c.t.!).
Ort: Zentralbibliothek, Schulungsräume BIB 018/019 (hinter der Cafeteria), Fasanenstr. 88 (im VOLKSWAGEN-Haus). Anmeldung: www.ub.tu-berlin.de/recherchieren-lernen/kurstermine-und-anmeldung/

Neue Kurse der Sprach- und Kulturbörse – bis 2.5. anmelden!
Von A wie Arabisch bis T wie Türkisch: Noch bis 2.5. kann man sich für die zahlreichen Sommersemesterkurse der Sprach- und Kulturbörse anmelden. Die Kurse beginnen am 5.5. www.skb.tu-berlin.de

Wichtige Links
Auf diesen Webseiten findet man viele nützliche Informationen zu Themen rund um das Studium:
•Start ins Studium, Studienprobleme und erfolgreich Studieren: www.studienberatung.tu-berlin.de •Studium im Ausland: www.auslandsamt.tu-berlin.de •Berufsstart und Karriere: www.career.tu-berlin.de •Betreuung internationaler Studierender: www.tu-berlin.de/?id=5179 •Studieren mit Beeinträchtigung: www.tu-berlin.de/?id=11256 •Studieren mit Kind: www.tu-berlin.de/?id=11255

Freikarten für die Lange Nacht der Museen am 17.5.
Schon einige Semester in Berlin und noch nie die Nofretete gesehen oder durch die großartigen Sammlungen der Gemäldegalerie am Kulturforum gewandelt? Das kann man am 17.5. ab 18 Uhr bei der Langen Nacht der Museen nachholen. Zwischen dem 24.4. und 4.5. verlost der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) dafür 30 Freikarten für TU-Studierende: http://asta.tu-berlin.de/lndm2014

Apple on Campus – Sonderkonditionen für Studierende der TU Berlin
Über den AoC-Store erhalten Studierende und Mitarbeiter der TU Berlin bis zu 12 % Rabatt auf alle Apple-Bildungsprodukte. www.tu-berlin.de/?id=18466

+++ Studieren im Ausland +++

Studieren in Äthiopien, China oder Südafrika?
Für die Abschlussarbeit nach Äthiopien, zum Sprachkurs nach China oder für ein Semester nach Südafrika? Das Mobilitätsprogramm PROMOS vergibt an Studierende Stipendien für einsemestrige Studien- und Forschungsaufenthalte und Sprach- und Fachkurse. Bewerbungsfrist: 30.4. www.tu-berlin.de/?id=97325, www.tu-berlin.de/?id=98073, www.auslandsamt.tu-berlin.de

+++ Studium und Familie +++

Ferienbetreuung für TU-Kinder
Hort zu und Oma verreist? Die TU Berlin bietet wieder zahlreiche Möglichkeiten der Ferienbetreuung für TU-Kinder an: zum Beispiel das „Natur Erlebnis Camp“ in Zechlin oder die Ferienreise „Raus aus der Stadt“ für die Sommerferien. www.tu-berlin.de/?id=143626

Eltern-Kind-Zimmer im MA Gebäude
Ein neu gestaltetes Eltern-Kind-Zimmer befindet sich im Mathematikgebäude unter der Raumnummer MA 264. Der Raum dient als Spiel- und Ruheraum. Es gibt ein Kinderreisebett und Möglichkeiten zum Spielen. Tische zum Arbeiten sind vorhanden. TU Berlin, Mathematikgebäude, Raum: MA 264. Straße des 17. Juni 136.

+++ Studentische Projekte +++

Projektwerkstätten und tu projects an der TU Berlin
Eigenverantwortlich studieren? An der TU Berlin kann man das in den sogenannten Projektwerkstätten und dafür auch noch Leistungspunkte bekommen. Teilnehmen können Studierende aller Hochschulen, Semester und Studiengänge. www.projektwerkstaetten.tu-berlin.de/

PW^2
Diese neue Projektwerkstatt soll dazu beitragen, selbstorganisierte Studierendenveranstaltungen bekannter zu machen. Ein Ziel ist die Organisation des ersten Kongresses „Studentisches Engagement – für sozial & ökologisch nützliches Denken & Handeln“ im Sommersemester 2015. Kontakt: , www.tu-berlin.de/?id=101577

Tour de NaWaRo: Strampeln für die Nachhaltigkeit
An der „Tour de NaWaRo“, die in den Sommerferien (17.8.-7.9.) von Freiburg über Würzburg und Berlin nach Kopenhagen führt, kann jeder teilnehmen, der gerne Rad fährt. Ziel der Tour ist es, die Öffentlichkeit für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilisieren. Und wer die Tour mit einem selbstgebauten Fahrrad aus nachwachsenden Rohstoffen bestreiten will, kann sich sein eigenes Bambusrad bei einem Wochenendworkshop bauen. http://nawaro-fahrrad.de/cms/, http://Berlin-Bamboo-Bikes.org

Planspiel Technischer Umweltschutz – UTIL
Zur Einführung in die „Umwelttechnisch integrierte Lehrveranstaltung“ (UTIL) trifft man sich am 28.4. um 10.15 Uhr. Ort: TA 251, Einsteinufer 25. Um gemeinsam die Lehrveranstaltung weiter zu entwickeln, findet vom 16.-18.5. auch wieder eine „tup-Fahrt“ statt. http://itu205.ut.tu-berlin.de/util/

Radioprojekt Tierstimme
Wer lieber Radiobeiträge produziert als Hausarbeiten schreibt und wer sich für Fragen rund um das Thema „Mensch und Tier“ interessiert, der ist in diesem tu project gut aufgehoben. Schwerpunkt im Sommersemester 2014 ist das Thema „Anthropologische Differenz“. http://tierstimme.blogsport.de/

Projektwerkstatt Tretboot
Seit über 30 Jahren planen und bauen TU-Studierende Renntretboote für internationale Wettbewerbe. Ergebnisse sind neben Hightech-Booten auch mehrere Innovationspreise. Interessierte sind unabhängig von Vorwissen und Fachsemesteranzahl herzlich willkommen. www.tu-berlin.de/?id=144651

Zusammenarbeit Entwickeln
Das tu project setzt sich kritisch mit dem Thema „Entwicklungszusammenarbeit“ auseinander. Wer Neues zum Thema Internationale Zusammenarbeit lernen und sich in konkreten Projekten engagieren möchte, ist hier richtig. http://zusammenarbeit-entwickeln.de/doku.php

+++ Wettbewerbe und Preise +++

Fair für die Familie – Preis der TU Berlin
Die Vereinbarkeit von Beruf, Studium und Familie ist immer ein Balanceakt. Mit dem Preis „Fair für die Familie“ zeichnet das Präsidium der TU Berlin innovatives und kreatives familiengerechtes Engagement aus. Bis 12.5. können Fachbereiche, Personen, Projekte und Initiativen der TU vorgeschlagen bzw. eigene Bewerbungen eingereicht werden. Dem Gewinner winkt ein Preisgeld von 2.000 €. , www.tu-berlin.de/?id=145582

Dorothea Schlözer-Stipendien
Die Georg-August-Universität Göttingen vergibt zum Wintersemester 2014/15 neun Stipendien für Doktorandinnen und Postdoktorandinnen. Bewerben können sich exzellente Nachwuchswissenschaftlerinnen, die ein Forschungsprojekt in Kooperation mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universität Göttingen durchführen wollen. Bewerbungsfrist: 31.5. www.uni-goettingen.de/de/122481.html

Logistik Masters 2014
Der Logistikdienstleister Dachser und die VerkehrsRundschau organisieren zum wiederholten Mal Deutschlands größten Wissenswettbewerb für Logistikstudierende. Insgesamt sieben Fragebögen mit Aufgaben aus allen Bereichen der Logistik müssen beantwortet werden. Zu gewinnen gibt es Preise im Gesamtwert von über 10.000 €. Einsendeschluss: 18.8. www.logistik-masters.de

+++ Weiterbildung und Karriere +++

5.5.: Bewerben in den USA – es warten freie Plätze!
Bewerben im Ausland will gelernt sein. Der Workshop des Career Service informiert über die länderspezifischen Anforderungen an eine Bewerbung und die Besonderheiten des Bewerbungsprozesses in den USA. Eigene Bewerbungsunterlagen können zur Diskussion mitgebracht werden. Anmeldung: www.tu-berlin.de/?id=26794

6.-9.5.: Jobmesse connecticum
Auf der Firmenkontaktmesse „connecticum“ präsentieren sich rund 400 potentielle Arbeitgeber Studierenden und Absolventen. Zeit: 10-17 Uhr. Ort: Flughafen Berlin-Tempelhof. www.connecticum.de/

+++ Rund um die Unternehmensgründung +++

6.5.: Heureka – die Start-up Konferenz
Die große Konferenz von „Gründerszene“ findet am 6.5. in Berlin statt. Neben Workshops und Vorträgen gibt es auch eine Recruiting-Corner für Jobs in der Start-up Szene. Lebenslauf nicht vergessen! Für Studierende gibt es rabattierte Tickets für 50 Euro. Anmeldung: (mit einem Scan des Studierendenausweises).
Zeit: 9-22 Uhr. Ort: Alte Münze, Molkenmarkt 2, 10179 Berlin. http://heureka-conference.com/

Calling: ACES − Academic Enterprise Awards 2014
Start-ups aus Hochschulen und von Forschungseinrichtungen können noch bis zum 25.4. für den Academic Enterprise Award 2014 (ACES) nominiert werden. http://www.sciencebusiness.net/aces/About.aspx

6.6.: Geekettes Demo Day für Gründerinnen
Die Gelegenheit zum Netzwerken: Die Berlin Geekettes und 500 Startups laden am 6.6. zum großen Demo Day: Zehn ausgewählte Gründerinnen könne ihr Startup vor Investoren, VCs und Business Angels pitchen. Programm und Bewerbung: www.geekettes.io/demo-day/

+++ Angebote für Schülerinnen und Schüler +++

17.5.: Tag der Mathematik – Mathe zum Anfassen
In diesem Jahr findet der Berliner Tag der Mathematik an der TU Berlin statt. Schülerinnen und Schüler können sich in Teams im Mathe-Wettbewerb messen. Anschließend lockt ein buntes Programm rund um die Mathematik. Zeit: 9-17.30 Uhr. Ort: TU Berlin, Mathematikgebäude, Straße des 17. Juni 136. Anmeldungen sind noch bis 9.5. möglich: www.math.tu-berlin.de/tdm

20.+21.5.: TU-Infotage 2014
Schülerinnen und Schüler ab Klasse 11 können sich am 20. und 21.5. über das Studienangebot der TU Berlin informieren. Zeit: 9-18 Uhr. Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135. www.studienberatung.tu-berlin.de/infotage

+++ Aufrufe +++

20 Euro für Tester – Unterstützung für das TU Start-up Disdar
Vom 7.-30.4. sucht das TU-Start-up Disdar Tester, um das Interface zu verbessern. Voraussetzung sind grundlegende PC-Kenntnisse. Es ist kein Vorwissen nötig. Dauer 2 Stunden, plus kurze Einschulung und Nachbereitung. Dafür gibt es 20 €. Zeit: werktags, zu Bürozeiten. Ort: Rothestr. 29, 10245 Berlin. Anmeldung:

TU-Start-Up Karma Games sucht Unterstützer
Karma Games sammelt vom 15.4. bis 15.5. Vorbestellungen für sein strategisches Brettspiel „Green Deal“. http://www.startnext.de/greendeal

Klickt Flowkey auf den Gipfel!
Das TU-Start-up Flowkey ist unter den Top 200 bei „The Summit Kilimanjaro”. Mit jedem Klick mehr klettert das Team weiter nach oben. Aus den Top 50 wählt eine Jury drei Start-ups aus, die mit Investoren und weiteren Tech-Größen aus der ganzen Welt den Kilimanjaro besteigen. Einfach hier auf dieses Video klicken: http://thesummit.co/kilimanjaro/nominees-alpha#entry-267

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.