direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

+++ In eigener Sache +++

Die Redaktion des Newsletters für Studierende der TU Berlin geht in die Sommerpause und wünscht allen Leserinnen und Lesern erholsame Ferien. Die nächste Ausgabe erscheint am 26.9.2013.

+++ Veranstaltungstipps +++

11.7.: Höllerer-Vorlesung: Zum Ursprung der menschlichen Sprache
Im Rahmen der Walter-Höllerer-Vorlesung an der TU Berlin hält Prof. Dr. Julia Fischer den Vortrag: „Ursprung der menschlichen Sprache – Was uns die Primatenforschung verrät“. Sie lehrt und forscht an der Universität Göttingen und am Deutschen Primatenzentrum. Die Verhaltensforscherin untersucht, ob Intelligenz und kommunikative Fähigkeiten in einem engen Zusammenhang stehen. Zeit: 18.00 Uhr. Ort: TU Berlin, Hauptgebäude, Raum H 104. Anmeldung per E-Mail an: .

11.7.: „Zero Dark Thirty“ im Filmclub
Charlie's Campus Filmclub zeigt am 11.7. den Film von Oscar-Preisträgerin Kathryn Bigelow „Zero Dark Thirty“. Er dokumentiert akribisch und intensiv die Jagd nach Osama Bin Laden. Zeit: 19.00 Uhr. Ort: TU Berlin, Mathematikgebäude, Straße des 17. Juni 136, Raum MA 005.

12./13.7.: Jahresausstellung 2013 des Instituts für Architektur
Studierende des Instituts für Architektur (IfA) der TU Berlin stellen am 12. und 13. Juli Arbeiten der vergangenen beiden Entwurfssemester aus. Die Jahresausstellung 2013 ist eine von Studierenden angeregte und organisierte Veranstaltung. Sie zeigt die vielfältige Auseinandersetzung mit aktuellen architektonischen Themenstellungen in Architekturzeichnungen, Modellen, Animationen und Multimedia-Präsentationen. Öffnungszeiten: 12.00 bis 20.00 Uhr. Ort: Institut für Architektur, Straße des 17. Juni 152, 10623 Berlin. Eintritt frei. Weitere Informationen unter: http://ifa-jahresausstellung.de

12.7.: Präsentation zum Semesterabschluss
„Tasche mit Tisch“ und „Schulter-Ritter“: Das Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre lädt zu seiner Semesterabschluss-Veranstaltung ein und zeigt 19 nützliche Helfer für den Alltag aus seinen Werkstätten. Informationen: http://www.ibba.tu-berlin.de/

19. 7.ACCESS FOR ALL - Wissensspeicher Moabit
Studierende des Fachgebietes Entwerfen und Baukonstruktion an der TU Berlin erarbeiteten Entwürfe für eine Stadtteilbibliothek im Zentrum von Moabit. Ihre Ideen, Entwürfe und Visionen werden im Rahmen einer Ausstellung in der Arminiusmarkthalle Moabit veröffentlicht und in einem Symposium zum Thema „Die Bibliothek der Zukunft“ diskutiert. Interessierte sind herzlichen eingeladen. Informationen: http://www.fachgebietpasel.blogspot.de/search/label/Aktuelles

Noch bis 1.8.: DUKTUS. Ausdrucksmöglichkeiten in der Architekturzeichnung
Duktus, der individuelle Zeichen- oder Malstil eines Künstlers, verleiht einem Werk seinen unverwechselbaren Charakter. Architekturzeichnungen spiegeln die Handschrift des Architekten und seinen persönlichen kreativen Ausdruck wider. Nicht die dargestellte Architektur, sondern die Art der Darstellung des Entwurfs steht im Mittelpunkt der aktuellen Galerieausstellung des Architekturmuseums. Zeit: Mo-Do 12.00 bis 16.00 Uhr und nach Vereinbarung, Ort: Galerie des Architekturmuseums (Straße des 17. Juni 150, Untergeschoss Flachbau). Weitere Informationen unter : http://architekturmuseum.ub.tu-berlin.de/

7./8.9.: Neukölln: Eine (halb-)runde Sache? Die städtebauliche Mitte der Gropiusstadt
Das Institut für Stadt- und Regionalplanung, das Center for Metropolitan Studies und das Fachgebiet Historische Bauforschung der TU Berlin beteiligen sich am Tag des offenen Denkmals 2013. Bei einem Rundgang durch die städtebauliche Mitte der Gropiusstadt werden die Pläne des Architekten Walter Gropius vorgestellt und kontextualisiert. Im Fokus stehen das halbrunde Gropiushaus, das Ideal-Hochhaus und weitere Bauten. Anhand des Mottos „Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale“ soll gezeigt werden, dass der Denkmalswert der Gropiusstadt als kulturelles Erbe nicht jenseits des Guten und Schönen liegt. Führung: 7. und 8.9., jeweils 14.00 Uhr. Treffpunkt: Fritz-Erler-Allee 110, 12351 Berlin. Anmeldung erforderlich bis 5.9., max. 10 Personen. Kontakt: . Weitere Informationen unter: www.isr.tu-berlin.de.

20.9.: Eröffnung des gemeinsamen Labors für Bioelektronik
Am 20.9. wird das „Joint Lab Bioelectronics“ des Instituts für Biotechnologie der TU Berlin und des IHP – Leibniz-Instituts für innovative Mikroelektronik im Rahmen eines Symposiums eröffnet. Fortgesetzte Miniaturisierung integrierter Schaltkreise und Fortschritte beim Verständnis biologischer Prozesse auf der Mikro- und Nanoskala lassen die Mikroelektronik und die Biotechnologie immer mehr zusammenwachsen. In dem gemeinsamen Labor sollen die Potenziale dieser Entwicklung erschlossen und Studierende mit den Methoden der Mikroelektronik vertraut gemacht werden. Zeit: 9.30 bis 16.00 Uhr. Ort: TU Berlin, Institut für Chemie, Straße des 17. Juni 115, Hörsaal C 130. Weitere Informationen unter: www.zmdb.de

24.9.: Tagung „ZFarm – städtische Landwirtschaft der Zukunft“
Hier werden in drei Sessions das Verbundprojekt ZFarm, seine Projektphasen sowie der „Praxisleitfaden Dachgewächshäuser“ vorgestellt. Externe Referenten ergänzen die Vorträge, die das ZFarming als soziale, natürliche und ökonomische Innovation präsentieren. Im Anschluss von Vortrag und Kommentar stellen sich jeweils zwei Projekte aus der Praxis im Pecha Kucha Format vor. Veranstalter: TU Berlin, Institut für Stadt- und Regionalplanung (ISR); Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung; Institut für Ressourcenmanagement (inter3). Zeit: 8.30 bis 18.00 Uhr. Ort: Kalkscheune, Johannisstr. 2, 10117 Berlin. Kontakt: Susanne Thomaier, Institut für Stadt- und Regionalplanung, Tel.: 030-314-28086, .

+++ Angebote für Studierende +++

Geänderte Öffnungszeiten im Referat Prüfungen
Vom 2.8. bis zum 4.10. ist das Referat Prüfungen freitags geschlossen. An den anderen Tagen sind die Prüfungsteams zu den üblichen Öffnungszeiten erreichbar: Montag und Donnerstag von 9.30 bis 12.30 Uhr, Dienstag von 13.00 bis 16.00 Uhr. Fristen, die an den Schließtagen enden, verlängern sich bis zum nächsten Öffnungstag, ohne dass es eines Antrags bedarf. Alle Informationen unter: http://www.pruefungen.tu-berlin.de/menue/aktuell/.

Finnisch in den Ferien
Die Sprach- und Kulturbörse der TU Berlin bietet vom 5.8. bis 20.9. Intensivsprachkurse in 17 Sprachen an: Arabisch, Chinesisch, Deutsch, Englisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Hebräisch, Hindi, Italienisch, Japanisch, Niederländisch, Persisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch und Türkisch. Kursangebot, Einschreibungszeiten, Termine usw. unter: http://www.skb.tu-berlin.de.

TU-Sport: Start des Ferienprogramms
Auch in den Semesterferien gibt es die Möglichkeit Sport zu machen, dabei etwas für die Gesundheit zu tun und Spaß zu haben. Eine Übersicht über die Ferienangebote gibt es hier: http://www.tu-sport.de/index.php?id=2470. Achtung: Über die Detailsuche kann gezielt nach bestimmten Kriterien gesucht werden, z.B. Wochentag, Uhrzeit, Ferien- oder Semesterangebot. Informationen unter: http://www.tu-sport.de/?id=2484.

25.9.: Wie organisiere ich mein Studium
Die TU Berlin möchte ihren neuen Studierenden den Einstieg so leicht wie möglich gestalten und lädt alle Neuimmatrikulierten zu einer zentralen Einführungsveranstaltung ein. Prof. Dr. Hans-Ulrich Heiß, 2. Vizepräsident der TU Berlin, wird die Studienanfängerinnen und -anfänger begrüßen. Im Anschluss gibt die Allgemeine Studienberatung Tipps und Informationen für einen erfolgreichen Studienstart. Zeit: 9.00 bis 11.00 und 13.00 bis 15.00 Uhr. Ort: TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Hauptgebäude Audimax.

+++ Weiterbildung und Karriere +++

Noch wenige Plätze im Masterstudiengang Real Estate Management frei
Seit mehr als zehn Jahren beschäftigt sich der Masterstudiengang Real Estate Management (MSc) intensiv mit der Standort- und Projektentwicklung und deckt das gesamte Feld der Immobilienwirtschaft ab. Bewerbungsschluss: 31.7. Informationsveranstaltungen für Interessierte: 23. und 25.7., jeweils 18.00 Uhr; 27.7., 17.00 Uhr. Ort: Campus Wedding der TU Berlin, Technologie- und Innovationszentrum (TIB), Haus 20/21, Raum 108, Gustav-Meyer-Allee 25, 13355 Berlin. Weitere Informationen unter: www.rem-berlin.de

+++ Wettbewerb +++

Kunstwettbewerb „Art of Engineering“
Die FERCHAU Engineering GmbH schreibt zum vierten Mal den interdisziplinären Kunstwettbewerb „Art of Engineering“ aus. Zum Thema „Liquid Space“ können sowohl Objekte als auch Installationen und Konzepte eingereicht werden, die eine Brücke zwischen Kunst und Technik schlagen. Bewerbungsschluss: 30.11. Weitere Informationen unter: www.ferchau.de/go/aoe.

+++ Angebot für Schülerinnen +++

9.-12.10: Try it! – junge Frauen erobern die Technik
Blitze bauen, einen Flugsimulator ausprobieren und erfahren, was Maschinenbauer mit Prothesen zu tun haben – dieses und mehr können Schülerinnen der 11. bis 13. Klasse in einem Workshop kennenlernen. Voraussetzung sind Spaß an mathematisch-naturwissenschaftlichen Schulfächern und Interesse für ein Studium der Ingenieur- und Naturwissenschaften. Bewerbungsschluss: 9.8. Weitere Informationen unter: www.femtec.org

+++ Nachricht aus der TU Berlin +++

Die TU-Givebox ist da!
Am 5.7. wurde die TU-Givebox vor dem Eingang des Hauptgebäudes eingeweiht. Das Zentrum Technik und Gesellschaft (ZTG) hat sie in liebevoller Arbeit aufgebaut. Die Givebox ermöglicht auf dem TU-Gelände den Austausch von Gegenständen zur Wiederverwendung.

+++ Jobs +++

Studierende gesucht - Unterstützung für Erstsemester
Unter dem Motto "Von Studierenden für Studierende" findet auch im kommenden Semester wieder eine Einführung für ErstsemesterInnen statt. Hierzu benötigt die die Studienfachberatungen der Fakultät V und EPT engagierte Studierende, welche sich als TeamerInnen zwei Tage (14. und 15. Oktober 2013) Zeit nehmen, um den "Erstis" einen Einblick in den Studienalltag zu geben. Es werden keinerlei Vorkenntnisse benötigt. Ihr werdet in einer kurzen Einführung  (Mi. 2.10. oder Di 8.10.) über eure Aufgaben informiert. Infos: http://eb104.tu-berlin.de/erstsemester-einfuehrung.html und Anmeldung: http://www.vm.tu-berlin.de/menue/studium_und_lehre/erstsemestereinfuehrung/


Studentische Hilfskraft
Die Stabstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Alumni sucht eine studentische Hilfskraft für 50 Stunden pro Monat. Aufgabengebiet: Pflege der Alumni-Datenbank, Online Medienarbeit, Betreuung von TYPO3, Zuarbeiten für Alumni-Projekte. Erwünschte Kenntnisse: gute Medienkompetenz vorzugsweise CMS TYPO3, Erfahrung im Umgang mit Datenbanken, Flexibilität, organisatorische Fähigkeiten. Beginn: 1.9. Dauer: 31.12.2014 (Verlängerung vorgesehen). Bewerbungsschluss: 31.7. Bewerbungen an: TU Berlin, Stabstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Alumni, Team Alumniprogramm, z.H. Christiane Petersen, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Tel. 030-314 25866, E-Mail: .

+++ Aufruf +++

Forschungsprojekt in China
Zwei Nachwuchswissenschaftlerinnen der TU Berlin suchen noch dringend Unterstützerinnen und Unterstützer für ihr Forschungsprojekt „Alles eine Einstellungsfrage? Deutschunterricht in China“. Fan werden kann man unter: http://sciencestarter.de/deutschunterrichtinchina

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.