direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

+++ Wahl des studentischen Personalrats +++

Bis 29.6.: Studentische Beschäftigte wählen Personalrat
Die diesjährige Wahl des Personalrats der studentischen Beschäftigten findet noch bis 29. Juni 2012 statt. Die letzten Möglichkeiten für den Gang zur Wahlurne sind: Donnerstag, 28. Juni und Freitag 29. Juni jeweils von 10 bis 14 Uhr. Die Wahl findet an beiden Tagen im Hauptgebäude (Foyer), am Donnerstag zusätzlich im Franklingebäude (im Eingangsbereich) und am Freitag zusätzlich in den Universitätsbibliotheken im Volkswagenhaus statt.

+++ Veranstaltungstipps +++

28.6.: „Siegmunds Hof“ lädt ein
Die erste Etappe von „Ökopop“ ist geschafft: Das Apartmenthaus für Gartenfreunde ist fertiggestellt und bezogen. Begonnen hat die Modernisierung als ein Entwurfsseminar im Rahmen des Studienreformprojektes „Die Baupiloten“ am Institut für Architektur der TU Berlin. Das Studentenwerk Berlin lädt nun gemeinsam mit „Susanne Hofmann Architekten“ und den „Baupiloten“ zu einem Sommerfest im neu gestalteten „Freiluftwohnzimmer“ der Studentenwohnanlage ein. Zeit: Donnerstag, 28. Juni von 18.00 bis 21.00 Uhr. Ort: Siegmunds Hof 2, 10555 Berlin.

28.6.: Tag der Chemie an der TU Berlin
Am 28. Juni ist die TU Berlin Gastgeberin für den diesjährigen Tag der Chemie, der unter dem Motto „Studium- und dann?“ steht. Mit der Dialogveranstaltung sollen die Kontakte zwischen den Chemieinstituten der Hochschulen, den außeruniversitären Forschungseinrichtungen und den Chemieunternehmen in Berlin und Brandenburg gefördert werden. Ab 13.00 Uhr findet ein öffentliches Forum zum Erfahrungsaustausch zwischen Studierenden, Wissenschaftlern und Vertretern der chemischen Industrie in der Region Berlin-Brandenburg geboten. Ort: TU-Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135, Lichthof. Mehr Informationen unter: http://www.nordostchemie.de/tdc/tdc-tag-der-chemie/.

2.7.: Absolventenabschied mit Science Slam
Die Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik lädt zum großen Sommerfest ein: Am 2. Juli ab 16 Uhr im Lichthof der TU Berlin (Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135). Neben kulinarischen Leckereien und Musik, gibt es die Übergabe der Absolventen-Urkunden. Zudem ist ein „Science Slam“ der neu berufenen Professoren der Fakultät geplant. Mehr Informationen gibt es im Internet unter: www.eecs.tu-berlin.de/?id=118849.

2.7.: Auftakt des 9. ProFiL-Durchgangs
Zum Start des 9. Durchgangs von ProFiL (Professionalisierung für Frauen in Forschung und Lehre) laden die Präsidenten der drei Berliner Universitäten zur Auftaktveranstaltung „Wissenschaftskarrieren attraktiver gestalten – aktuelle Reformvorschläge und ihr gleichstellungspolitisches Potenzial“ ein. Die Begrüßungsrede hält der Vizepräsident für Studium und Internationales der HU Berlin, Prof. Dr. Michael Kämper-van den Boogaart. Im anschließenden Podiumsgespräch werden die aktuellen Reformvorschläge diskutiert. Zeit: 2. Juli um 17.00 Uhr. Ort: Humboldt-Universität zu Berlin, Senatssaal im Hauptgebäude, Unter den Linden 6, 10099 Berlin. Anmeldung bei: Dorothea Jansen, Tel.: 030/314-29304, . Mehr Informationen unter: www.profil-programm.de.

3.7.: Höllerer-Vorlesung „Poesie im Sinkflug“
Am 3. Juli lädt die Gesellschaft von Freunden der TU Berlin e. V. erneut zur Höllerer-Vorlesung ein. Der langjährige Leiter der Berliner Festspiele, Dr. Joachim Sartorius, wird sie zu dem Thema „Poesie im Sinkflug? Lyrisches Sprechen im audiovisuellen Zeitalter“ halten. Der 1946 geborene Joachim Santorius ist Dichter und Kulturmanager zugleich. Bis Ende 2011 war er zehn Jahre lang Intendant der Berliner Festspiele zuvor Generalsekretär des Goethe-Instituts. Zeit: 3. Juli 2012, 18.00 Uhr. Ort: TU-Hauptgebäude, 1. OG., Hörsaal H 1058. Anmeldung per E-Mail an: .

6.7.: Fakultätstag Physik 2012
Auch in diesem Jahr wird es am Ende des Sommersemesters wieder einen Fakultätstag Physik geben. Den Kern der akademischen Feierstunde wird die offizielle Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen des zurückliegenden Jahres bilden. Die Gäste haben Gelegenheit, die neu berufenen Professorinnen und Professoren kennenzulernen und einen Blick zurück auf die letztjährigen akademischen Ereignisse zu werfen. Die Veranstaltung wird mit einem Physikfest ausklingen. Der Fakultätstag Physik findet am Freitag, 6. Juli 2012, ab 16 Uhr im Hörsaal EW 201 (Eugene-Paul-Wigner-Gebäude, Hardenbergstr. 36, 10623 Berlin) statt. Weitere Informationen unter: www.physics.tu-berlin.de/aktuelles

19.7.: Tag der offenen Tür auf dem TU-Campus EUREF
Der TU-Campus EUREF lädt zu einem Tag der offenen Tür ein: Donnerstag, 19. Juli von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr an der Torgauer Straße 12-15. Das Professorenteam und die wissenschaftlichen Mitarbeiter stellen unter anderem die Lehrangebote und Praxisprojekte der drei neuen Masterstudiengänge zum Thema „Stadt und Energie“ vor. Zudem informieren die Partnerunternehmen über berufliche Perspektiven. Neben Führungen über den EUREF-Campus beantwortet die Studienberatung an diesem Tag alle Fragen zur Bewerbung, Zulassung, Finanzierung und Förderung. Es ist möglich, vorab ein persönliches Beratungsgespräch zu reservieren: . Informationen: www.campus-euref.tu-berlin.de

Bis 16.8.: Moderne Geisterstädte – Ausstellung im Architekturmuseum
Verlassene Städte sind nicht zwangsläufig Fälle für den Archäologen. Unzählige zeitgenössische Siedlungen existieren jenseits der öffentlichen Wahrnehmung als „moderne Geisterstädte“. Was brachte die Menschen dazu, ihre Stadt zu verlassen? In der Ausstellung im Architekturmuseum der TU Berlin gibt die Redaktion der Zeitschrift „Bauwelt“ einen Überblick über moderne Geisterstädte weltweit – und liefert einen tieferen Einblick in das Schicksal von sechs Siedlungen. Die „Modernen Geisterstädte“ sind in der Galerie des Architekturmuseums am Ernst-Reuter-Platz zu sehen – jeweils von Montag bis Donnerstag, 12 bis 16 Uhr (und nach Vereinbarung). Die Ausstellung läuft noch bis zum 16. August 2012

21.-26.8.: Technologiefestival Campus Party Europe
Vom 21. bis 26. August findet im ehemaligen Flughafen Berlin Tempelhof die Campus Party Europe statt. Das weltgrößte Technologie-Event findet zum ersten Mal in Deutschland statt und präsentiert auf 9 Bühnen Workshops, Reden, Wettbewerbe und Diskussionen, die sich über 24 Themenbereiche erstrecken; von Astronomie über Free Software und Unternehmertum bis zu Robotik, Fotografie und Design. Als Gastredner haben bereits zugesagt: Der brasilianische Schriftsteller Paulo Coelho, der Erfinder des HTML und Mitbegründer des www, Sir Tim Berners-Lee, sowie der Wirtschaftsstratege Don Tapscott aus Kanada. Die Europäische Kommission hat die Schirmherrschaft übernommen und das Einladungsprogramm TheBigThink ermöglicht 5.000 Studierenden aus ganz Europa eine Reise nach Berlin und die kostenlose Teilnahme. Mehr zu den Themen und zum Anmeldungsprogramm unter: www.campus-party.eu.

+++ Angebote für Studierende +++

28.6.: Fahrrad-Codieraktion
Der Polizeiabschnitt 27 an der Bismarckstraße veranstaltet im Juni wieder kostenlose Aktionen zur Codierung von Fahrrädern. Dabei wird eine individuelle Nummer in den Fahrradrahmen gefräst, was sowohl die Identifizierung des Fahrrades erleichtert als auch abschreckend auf Diebe wirkt, da die Nummern gut zu sehen sind. Wer sein Fahrrad codieren lassen möchte, muss einen Eigentumsnachweis, also zum Beispiel den Kaufbeleg mitbringen. Termin der Codier-Aktion: Donnerstag, 28. Juni, von 15 bis 17 Uhr, George-Grosz-Platz (Kurfürstendamm/Schlüterstraße).

Aktive Pausen
Ab sofort stellt der TU-Sport kostenfrei Sportgeräte auf dem Campus zur Verfügung. Erstmalig konnten Studierende bereits im Mai verschiedene Bälle, Frisbee-Scheiben, Tischtennisschläger oder eine Slackline ausprobieren – und gegen Pfand ausleihen. Weitere Termine folgen. Studierende und Beschäftigte der Universität, die Lust auf aktive Erholung mit Bewegung, Balance- und Konzentrationsübungen zwischen den Vorlesungen oder in der Mittagspause haben, können die Geräte seit Mitte Juni auch online auf der Website des TU-Sports buchen: www.tu-sport.de/index.php?id=2425&sport=1502&bp=31.

+++ Studieren & Familie +++

Befragung zum Thema Familienfreundlichkeit und Mentoring
Ab dem Sommersemester 2013 wird es an der TU Berlin erstmals ein Mentoring-Programm für Studierende mit familiären Verpflichtungen geben, das TU Tandem. Studentinnen und Studenten, die Kinder oder pflegebedürftige Angehörige versorgen (die so genannten Mentees), können dann einen studentischen Mentor oder eine Mentorin zur Seite gestellt bekommen. Zur Bedarfsanalyse werden noch bis zum Semesterende TU-Studierende online befragt. Hier geht es zur Online-Befragung: www.tu-berlin.de/?id=119598.

Neuer Spielplatz
Mitte Mai wurde der Campus- Spielplatz der TU Berlin östlich des Hauptgebäudes (hinter dem Chemiegebäude und neben dem Gebäude des Max-Volmer-Laboratoriums) offiziell eingeweiht. Schirmherrin des ersten Kinderspielplatzes der Universität ist die TU-Kanzlerin Prof. Dr. Ulrike Gutheil. Ein Buddelkasten, eine Wasserpumpe mit Matschtisch, ein Spielhäuschen mit Rutsche sowie ein „Dschungelbogen“ laden auf dem neu gestalteten Terrain nun zum Toben und Spielen ein. Den Dschungelbogen, ein neu entwickeltes Spielgerät, stellte eine Berliner Firma kostenlos zur Verfügung. Informationen: www.personalabteilung.tu-berlin.de/familie

Ferienangebot in der Spirale
Für Kinder von Beschäftigten und Studierenden im Alter von vier bis 14 Jahren gibt es in den Sommerferien 2012 ein Ferienbetreuungsangebot. Es findet im Jugend- und Kulturzentrum Spirale (Westfälische Str. 16a, 10709 Berlin) und in Kooperation mit dem Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum in der ufafabrik e. V. (NUSZ) statt. Das Ferienprogramm kostet pro Woche für ein Kind 136,50 Euro, für zwei Kinder 250 Euro. Es gibt noch freie Plätze: Vom 2. bis 6. Juli sowie vom 9. bis 12. Juli. Weitere Auskünfte gibt das TU-Familienbüro. Anmeldung bitte im NUSZ, .

+++ Weiterbildung & Karriere +++

Bis 31.7.: Bewerbungsfrist für den Studiengang REM verlängert
Die Bewerbungsfrist für den im Wintersemester 2012/2013 startenden 11. Weiterbildungsstudiengang Real Estate Management ist verlängert worden. Bewerbungen sind noch bis zum 31.07.2012 möglich. Für Interessierte finden Informationsveranstaltungen statt: am 29. Juni und am 20. Juli 2012, jeweils von 18.00-20.00 Uhr in den Lehrräumen des Studiengangs im Haus 21 (1. OG) auf dem TIB-Gelände der Technischen Universität in Berlin Wedding: Gustav-Meyer-Allee 25, 13355 Berlin.

5. bis 11.8.: Entrepreneurship Summer School 
Vom 5. bis 11. August 2012 findet in Berlin die Entrepreneurship Summer School in Kooperation mit der University of Twente und der Higher School of Economics statt. Das Programm beinhaltet sowohl Forschungs- als auch Praxisaspekte. Bachelorstudenten aus allen Fakultäten sind aufgerufen mitzumachen! Informationen: www.eim.tu-berlin.de.

Summer Schools: Management und Projektleitung
Das Internationale Alumni-Programm der TU Berlin bietet auch in diesem Jahr wieder ein breites Summer-School-Programm zum Thema Management an. Studierende aller Fachrichtungen bekommen vom 27. August bis 6. September die Möglichkeit, ihre Management-Kenntnisse zu erweitern. Experten aus Personalberatungsfirmen informieren zudem über berufliche Möglichkeiten und Bewerbungsstrategien. Auch sind mehrere Betriebsbesichtigungen geplant. Die Studierenden erhalten eine Teilnahmebescheinigung in deutscher und englischer Sprache. Anmeldung so früh wie möglich online. Kosten: 10 Euro pro Modul, 3 Euro für Mitglieder des Internationalen Alumni-Programms. Informationen: www.alumni.tu-berlin.de/international/summer-schools/anmeldung

+++ Wettbewerbe & Förderungen +++

Praktika bei BOEING in den USA: Stipendien der Reinhardt Abraham Studienförderung
Für den März bzw. den September 2013 vergibt die Reinhardt Abraham Studienförderung jeweils zwei Praktikumsplätze bei der Boeing Company in Seattle in den USA. Die Praktika haben jeweils eine Dauer von sechs Monaten. Die Ausschreibung richtet sich an TU-Studierende im Haupt- oder Masterstudium der Fachrichtungen Ingenieurs- und Wirtschaftswissenschaften, Informatik sowie verwandter Fächer mit dem Studienschwerpunkt Luftfahrt/Luftverkehr. Bewerbungen sind bis zum 28. Juni im Akademischen Auslandsamt der TU Berlin möglich. Ansprechpartner: Peter Marock, Tel: 030/314-24692, E-Mail: . Bewerbungsinformationen befinden sich zudem auf der Internetseite des Akademischen Auslandsamts: www.tu-berlin.de/?id=13515

DAAD-Preis ausgeschrieben
Auch im Jahr 2012 vergibt der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) wieder den DAAD-Preis, einen hochschulbezogenen Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender. Er wird an ausländische Studierende vergeben, die besondere akademische Leistungen und bemerkenswertes gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement vorweisen können. Vorschlagsberechtigt sind Hochschullehrende. Das Preisgeld beträgt 1000 Euro. Vorschläge sind bis zum 15. August 2012 möglich. 

Preis für innovative Konzepte für ein „Projektorientiertes Studium“
Der Fakultätentag Informatik lobt einen Preis für neuartige Konzepte zur Steigerung der Studienmotivation aus. Damit soll insbesondere das Engagement der Fakultäten, Fachbereiche und Institute gewürdigt werden. Die Konzepte sollten dabei folgende Anforderungen erfüllen: Sie sollten praktisch, das heißt in einer anwendungsorientierten Projektaufgabe, angelegt sein. Studierende sollen dadurch frühzeitig motiviert werden, sich mit den theoretischen Inhalten des Informatik-Studiums auseinanderzusetzen, um diese Inhalte zur Lösung der Projektaufgabe einzusetzen. Zudem sollte das Konzept bereits umgesetzt bzw. durch einen Modellversuch oder eine Evaluierung erprobt und dokumentiert sein. Vorschlagsberechtigt sind die Mitglieds- und Gastfachbereiche des Fakultätentags Informatik. Pro Hochschule ist nur ein Vorschlag möglich. Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert. Einsendeschluss ist der 15. August 2012. Ansprechpartner für die Zusendung der Unterlagen in elektronischer Form ist: Prof. Dr.-Ing. Günter Schäfer, Fakultät für Informatik und Automatisierung, TU Ilmenau, E-Mail: .

„Unsere Erde 2050“: BMBF startet Essay-Wettbewerb
Wie wollen wir leben? Wie müssen wir wirtschaften? Und wie können wir unsere Umwelt bewahren? Das sind die zentralen Fragen des Essay-Wettbewerbs „Welt der Zukunft“, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit den Zeitungen „Die Welt“ und „Welt am Sonntag“ ausgeschrieben hat. Das Motto lautet: „Unsere Erde 2050“. Mitmachen können Studierende und Nachwuchsforscher/innen aller Fachrichtungen bis zu einem Alter von 35 Jahren. Einsendeschluss ist der 30. August 2012 (per E-Mail an: ). Die Gewinner erhalten die Möglichkeit, auf einem deutschen Forschungsschiff mitzufahren. Zudem winkt ein Tauchgang in einem deutschen Forschungs-U-Boot. Informationen: www.welt.de/weltderzukunft und www.zukunftsprojekt-erde.de

FERCHAU-Challenge 3.0
Studierende der Ingenieurwissenschaften sowie Schülerinnen und Schüler deutscher Technikerschulen sind aufgerufen, visionäre Ideen zum Thema „Mobilität von morgen: innovative Werkstoffe und regenerative Antriebe“ einzusenden. Bei der FERCHAU-Challenge 3.0 werden die Mobile für die Zukunft nicht nur auf dem Papier entwickelt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre Beiträge konstruieren, bauen und im Finale auf den Challenge-Parcours schicken. Im Challenge-Camp in Italien wartet ein Preisgeld von insgesamt 10 000 Euro. Ideen und Konzepte können bis zum 15. Dezember eingereicht werden. Informationen: http://challenge.ferchau.de/

McKinsey Business Technology Award 2012
Das Business Technology Office (BTO) von McKinsey & Company zeichnet auch in diesem Jahr wieder herausragende wissenschaftliche Arbeiten aus dem Bereich „Business Technology“ aus. Der „McKinsey Business Technology Award 2012“ ist mit insgesamt 12.500 EUR dotiert. Bewerben kann man sich noch bis zum 7. Oktober. Die Verfasser der besten Arbeiten werden vom 29. November bis 1. Dezember 2012 zur Endausscheidung nach Kitzbühel eingeladen. Weitere Informationen gibt es unter: www.bt-award.mckinsey.de.

+++ Rund um die Unternehmensgründung +++

29.6.: Speed Dating – Students meet Start-ups
Im Beruf ist es oft wie im richtigen Leben: Den passenden Partner muss man finden – und das ist oft gar nicht so einfach. Wer Interesse an einer Abschlussarbeit oder einem Praktikum in einem jungen, dynamischen Start-up Team hat, ist beim Speed Dating „Students meet Start-ups“ genau richtig! Hier trifft man auf Gründerinnen und Gründer des Gründungsservice der TU Berlin, die kreative und kompetente Unterstützung suchen. Mit dabei sind unter anderem SopaTec, aklamio, twofloats und mapegy. Das Speed-Dating findet am Freitag, 29. Juni, im Co-Working Space (TU-Hauptmensa) statt. Informationen: http://bit.ly/studentsmeetstartups2012.

Letzte Bewerbungsrunde für internationales Management-Camp „RealAcad“
Das jährlich an der Standford University stattfindende Management-Camp „RealAcad“ bietet Studierenden der TU Berlin, die an Entrepreneurship, persönlicher Weiterentwicklung und einem starken internationalen Netzwerk interessiert sind, ein Teil-Stipendium von 500 US-$. Interessierte können sich noch bis zum 13. Juli 2012 bewerben. Informationen zur letzten Runde des Bewerbungsverfahrens für die diesjährigen Camps im Sommer und weitere Informationen unter: www.realacad.org.

Studentische Gründer aufgepasst: Plätze im Co-Working Space zu vergeben 
Ab Mitte Juli gibt es wieder freie Plätze im Co-Working Space für studentische Gründungsteams! Ab sofort können sich Interessierte um einen Raum bewerben. Dieser bietet dann neben einem Arbeitsplatz auch eine entsprechende Infrastruktur. Zudem gibt es einen kostenlosen Zugang zu Workshops, Seminaren und Coachings sowie zu anderen Gründungsteams. Natürlich gibt es auch einen Zugang zum TU-Gründungsservice. Bewerbung in Form eines One Pagers gehen bitte an: .

Der Gründungsservice sucht studentische Hilfskräfte
Der TU-Gründungsservice sucht wieder engagierte Studierende! Zum 1. September 2012 werden drei studentische Hilfskräfte für die hochschulinterne Gründerberatung eingestellt. Der Monatsstundenumfang beträgt 40 Stunden. Der Gründungsservice der TU Berlin qualifiziert und berät Studierende und Gründerinnen und Gründer aus der Universität. Bewerbungen werden bis zum 10. Juli 2012 entgegengenommen. Mehr unter: http://www.gruendung.tu-berlin.de/192.html.

„START-Berlin“ sucht Mitglieder
Ende Mai wurde die Studierendeninitiative „START-Berlin“ gegründet. Ziel des Vereins ist es, gründungsinteressierte Studierende zu vernetzen und sie bei möglichen Gründungsprojekten zu unterstützen. Bei regelmäßigen Treffen werden in einer lockeren Runde die vorgestellte Ideen und Konzepte konstruktiv diskutiert. Die Initiative will dabei explizit nicht nur Studenten ansprechen, die bereits eine konkrete Idee für eine Gründung haben. Stattdessen richtet sie sich an alle, die sich vorstellen können, das Wagnis einer eigenen Unternehmung einzugehen. Weitere Informationen gibt es unter: http://start-berlin.com/ 

+++ Aufruf und Befragung +++

Gebrauchte Laptops für Entwicklungshilfe gesucht
Für ein erfolgreiches Studium der Ingenieurwissenschaften ist heutzutage ein Laptop unabdingbar – auch in Schwellen- und Entwicklungsländern. Doch aufgrund der Armut ist Studieren oft schon an sich eine Herausforderung. Der Wissenschaftsladen „kubus“ (Kooperations- und Beratungsstelle für Umweltfragen) in der Zentraleinrichtung Wissenschaftliche Weiterbildung und Kooperation (ZEWK) der TU Berlin sucht daher funktionsfähige gebrauchte Laptops, die kostenlos abgegeben werden könnten. Sammelstelle: Franklinstr. 28–29, 7. OG, 10587 Berlin-Charlottenburg. Abgabe werktags zwischen 9 und 16 Uhr. Weitere Informationen unter Telefon 314-260 56 / -286 48 oder per E-Mail

Befragung „Learning and Media“
Studierende für eine Online-Befragung gesucht! Im Rahmen einer Masterarbeit werden die Lern- und Leistungsprozesse von Studierenden untersucht. Zentral ist dabei die Frage, ob negative Erfahrungen im Medienkontext (wie Beleidigungen, sozialer Ausschluss oder das Vorenthalten wichtiger Informationen) sich hinderlich auf Lernprozesse auswirken und falls ja, welche Strategien die Betroffenen zum Umgang mit diesen Erfahrungen wählen. Zusätzlich wird die Wirkung sozialer Unterstützung untersucht. Mit einem Online-Fragebogen sollen möglichst viele Studierende unterschiedlicher Fakultäten und Studiengänge befragt werden; auch wenn sie keine schlechten Erfahrungen im Medienkontext gemacht haben. Zum Fragebogen geht es hier: https://www.soscisurvey.de/lam

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.