direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

+++ Lange Nacht der Wissenschaften 2012 +++

LNDW 2012: Fristverlängerung für Projekt-Anmeldungen bis 13.2.
Noch bis zum 13. Februar können studentische Projekte ihre Programmpunkte zur Langen Nacht der Wissenschaften (LNDW) an der TU Berlin unter www.lndw.tu-berlin.de anmelden. Die „Lange Nacht“ findet am 2. Juni statt. Besonders willkommen sind Projekte zum Experimentieren, Mitmachen und Staunen. Aktuelle Informationen gibt es für die Teilnehmenden unter www.lndw.tu-berlin.de.

+++ Hinweise zu Öffnungszeiten +++

Akademisches Auslandsamt/Infothek
Während der vorlesungsfreien Zeit bietet das Akademische Auslandsamts/Infothek montags keine Sprechstunde an. Die Öffnungszeiten sind daher nur dienstags und donnerstags von 12.00 bis 15.00 Uhr. www.tu-berlin.de/?id=776

Referat Prüfungen
Um die umfangreichen schriftlichen Arbeiten (Notenverbuchung, Zeugnisausstellung u.ä.), die im Referat Prüfungen anfallen, erledigen zu können, müssen die Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit leider eingeschränkt werden. Jeweils freitags, am 24. Februar 2012 sowie am 2., 9., 16., 23. und 30. März 2012 bietet das Referat keine Sprechstunde an. An den anderen Tagen sind die Prüfungsteams wie gewohnt zu den üblichen Öffnungszeiten für Sie erreichbar: IB 1, IB 2, IB 4 und IB 5: Mo und Do von 9.30 Uhr – 12.30 Uhr, Di von 13 Uhr bis 16 Uhr; und IB 3: Mo von 9.30 Uhr – 12.30 Uhr, Di von 13 Uhr bis 16 Uhr. Sollten Sie an den sprechstundenfreien Tagen Zeugnisse oder Bescheinigungen in Empfang nehmen wollen, informieren Sie bitte schriftlich Ihr Prüfungsteam, damit die Dokumente für Sie im Campus Center hinterlegt werden können. Fristen, die an den Schließtagen enden, verlängern sich, ohne dass es eines Antrages bedarf, bis zum nächsten Öffnungstag.

+++ Abschieds- und Antrittsvorlesungen +++

13.2.: Prof. Dr. Bernd Mahr – „Autorität und Befragbarkeit von Modellen“
In seiner Abschiedsvorlesung am 13. Februar spricht TU-Professor Dr. Bernd Mahr, Leiter des Fachgebiets Formale Modelle, Logik und Programmierung (FLP) im Institut für Telekommunikationssysteme der Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik über „Autorität und Befragbarkeit von Modellen“. Ort & Zeit: TU-Hauptgebäude, Raum H 1058, 12.15 Uhr.

17.2.: Prof. Dr. Gitta Kutyniok – „Applied Harmonic Analysis: Past, Present and Future“
Am 17. Februar, 14.00 Uhr, wird Prof. Dr. Gitta Kutyniok, Fachgebiet Modellierung, Numerik, Differentialgleichungen am TU-Institut für Mathematik, ihre Antrittsvorlesung zum Thema „Applied Harmonic Analysis: Past, Present and Future“ halten. Ort: TU-Mathematikgebäude, Raum MA 042, 14.00.

17.2.: Prof. Dr. Wilhelm Stannat  – „Stochastic Encounters in Neuroscience“
Prof. Dr. Wilhelm Stannat, Fachgebiet Stochastic Encounters in Neuroscience am TU-Institut für Mathematik, wird am 17. Februar, 15.00 Uhr, seine Antrittsvorlesung halten. Titel: „Stochastic Encounters in Neuroscience“. Ort: TU Berlin, Straße des 17. Juni 136, 10623 Berlin, Mathematikgebäude, Raum MA 042.

+++ Veranstaltungstipps +++

10.2.: Verleihung des Clara-Immerwahr-Awards mit Nobelpreisträgerin Ada Yonath
Die Preisträgerin des Clara-Immerwahr-Awards, Dr. Kylie Vincent von der Universität Oxford, wird am 10. Februar, 16.00 Uhr, für ihre Forschungsarbeiten zur Biokatalyse geehrt. Die Laudatio hält Prof. Dr. Ulla Wollenberger. Anschließend spricht Prof. Dr. Ada Yonath, Nobelpreisträgerin für Chemie 2009, zum Thema „Is there a limit to life expectancy? Wishes, predictions and reality“. TU-Hauptgebäude, Raum H 1012 (Horst-Wagon-Saal). Anmeldung: www.tu-berlin.de/immerwahr_award/formular. Weitere Informationen: www.unicat.tu-berlin.de/index.php?id=807

10.2.: „Russenlager“ und Zwangsarbeit – Finissage
Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) der TU Berlin lädt seit Anfang Januar gemeinsam mit dem Verein KONTAKTE-KOHTAKbI e.V. zu einer Veranstaltungsreihe ein, die an vergessene Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft erinnert. Am 10. Februar, 18.00 Uhr, findet die Finissage zur Ausstellung im Audimax-Foyer statt. http://asta.tu-berlin.de/aktuelles/termine

12.2.: Naturwerksteine rund um den Schlossplatz in Berlin-Mitte
Für den Wiederaufbau des Stadtschlosses werden Naturwerksteine eine wichtige Rolle spielen. Gehen Sie am 12. Februar von 11.00 bis 13.00 Uhr auf Steinsuche rund um den Schlossplatz und spüren Sie originale Relikte des Stadtschlossensembles auf. Treffpunkt: Neptunbrunnen (S/U Alexanderplatz). Anmeldung: TU-Alumna Gerda Schirrmeister, E-Mail: .

16.2.: Auf den Spuren der Türken in Berlin – 300 Jahre Leben und Kultur
Am 16. Februar stellt der Philosoph Dr. Ufuk Yaltirakli die Geschichten berühmter Türken in Berlin bis zur Gründung der türkischen Republik vor. Seinen Vortrag mit dem Titel „Auf den Spuren der Türken in Berlin – 300 Jahre Leben und Kultur“ wird Prof. Yaltirakli auf Türkisch halten. Wo & wann: TU-Hauptgebäude, H 1012 (Horst-Wagon-Saal), 18.00 Uhr. Anmeldung: www.alumni.tu-berlin.de/international/seminare-fuer-internationale-studierende.

17.-18.2.: Transnationale Museumsgeschichte
Im Mittelpunkt der Tagung „Transnationale Museumsgeschichte“ des TU-Fachgebiets Kunstgeschichte vom 17. bis 18. Februar steht die Diskussion des Museums als Raum. Keine Gebühren, keine Anmeldung erforderlich. Details: www.kunstgeschichte.tu-berlin.de/index.php?id=307.

19.2.: Wandelkonzert 2012 im Schloss Charlottenburg
Am 19. Februar findet von 17.00 bis 19.00 Uhr das beliebte „Wandelkonzert“ im Schloss Charlottenburg mit Mitgliedern des Berliner KammerOrchesters und Gästen statt. "Wandeln" Sie durch das Schloss und erleben Sie musikalische Meisterwerke in seinen vielfältigen historischen Räumen. Auf dem Programm stehen unter anderem Werke von Bach, Danzi, Reicha, Mozart, Grieg, Fauré, Bizet, Satie und Nielsen. TU-Angehörige erhalten unter dem Stichwort „TU-Alumnus“ die Karten zu einem Sonderpreis. Bestellen Sie jetzt: www.BKO.de.

21.2.: Retterinnen in der (Fachkräfte-)Not? Frauen in MINT Berufen
Besonders in den MINT-Berufen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) ist der Fachkräfte-Mangel deutlich spürbar. Bietet das Frauen eine Chance, in die Männerdomäne der MINT-Berufe vorzudringen? Diskutieren Sie mit! Veranstalter: Berliner Wirtschaftsgespräche e.V.; Zeit & Ort: 21. Februar, 19.00 Uhr, Deutsche Kreditbank AG, Taubenstraße 7-9, 10117 Berlin.
www.bwg-ev.net/events 

23.2.: „Vernebelt, verdunkelt sind alle Hirne” – Die Tagebücher des Friedrich Kellner
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Lebenszeugnisse” lädt Prof. Dr. Wolfgang Benz am 23. Februar, 20.00 Uhr, Markus Roth, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Herder Instituts Marburg und stellvertretender Leiter der Arbeitsstelle Holocaustliteratur, ein, um mit ihm über den Laubacher Justizinspektor Friedrich Kellner zu sprechen. Dieser schrieb von 1939 bis 1945 seine Kritik am NS-Regime nieder und dokumentierte die vielen kleinen und großen Verbrechen der NS-Diktatur. Die Gesprächsreihe findet als gemeinsame Veranstaltung des Zentrums für Antisemitismusforschung (TU Berlin) und des Literaturforums im Brecht-Haus statt. http://zfa.kgw.tu-berlin.de/lebenszeugnisse/uebersicht.htm

Ab 21.3.: Medienakademie-Kurs an der TU Berlin / Anmeldung möglich
Der Linke Medienakademie e.V. (LiMA) veranstaltet seine 9. Akademie vom 21. bis zum 25. März 2012 an der TU Berlin. Die Anmeldephase läuft. TU-Studierende können kostenlos Tickest erhalten. Informationen über das AStA-Büro: www.asta.tu-berlin.de/lima12

+++ Aus den Studierendengemeinden +++

12.2.: ESG Berlin – Ihre Ideen sind gefragt!
Am 12. Februar plant die Evangelische Studierendengemeinde (ESG) Berlin das kommende Sommersemester. Dazu sind Sie herzlich eingeladen! Gestartet wird um 10.00 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück. Ort: Borsigstraße 5, 10115 Berlin. Für weitere Veranstaltungsideen nutzen Sie bitte den „Planungszettel“: www.esgberlin.de/programm/planungstag). In Kürze wird auch der „Planungsblog“ wieder aktiviert. www.esgberlin.de

15.2.: Ökumenischer Semesterabschlussabend
Beschließen Sie das Wintersemester zusammen mit der Katholischen Studierendengemeinde (KSG) Edith Stein. Kommen Sie am 15. Februar, 19.30 Uhr, zum ökumenischen Gottesdienst und zu einem anschließenden Fest in die KSG, Dänenstraße 17-18, 10439 Berlin. www.ksg-berlin.de/index.php?idcatside=147

+++ Ausstellungen +++

Bis 16.2.: „Aloop Tokyo Berlin“
Zwei Lichtpunkte rotieren umeinander und weben einen hellen Faden in die Dunkelheit. Die Installation „Aloop Tokyo Berlin“ von Lucas Buschfeld und Markus Hoffmann ist in ein komplexes Netz von Bezügen eingebunden: Im Museum of Contemporary Art Tokyo wird nuklearer Zerfall detektiert, via Internet nach Berlin übertragen und dort in Licht und Bewegung transformiert. Die Installation ist noch bis zum 16. Februar im TU-Hauptgebäude, Audimax-Foyer, 1. OG, zu sehen. http://aloop.net/about

UniCat und „Bildende Kunst – Chemie für das 21. Jahrhundert“
Die Max Planck Science Gallery im WissenschaftsForum Berlin ist ein besonderer Platz: Eine begehbare digitale Installation, die rund um „Bildende Kunst – Chemie für das 21. Jahrhundert“ die Bedeutung heutiger wissenschaftlich-technischer Umwälzungen hinterfragt. Mit einem Beitrag zum Thema „Biologische Wasserstofferzeugung und Wasserstoffbrennstoffzellen“ ist der Exzellenzcluster „Unifying Concepts in Catalysis“ (UniCat) der TU Berlin an der aktuellen Ausstellung, die bis Ende Mai läuft, beteiligt. www.max-planck-science-gallery.de 

„Berliner Mauer. 1987 bis 1990“
Unter dem Titel „Berliner Mauer. 1987 bis 1990“ zeigt die Berliner Mauer-Gedenkstätte in der Bernauer Straße zurzeit ausgewählte Fotografien des TU-Alumnus Robert Conrad aus einem 5.000 Bilder umfassenden Zyklus über die Berliner Mauer. Die Ausstellung wird noch bis zum 26. Februar 2012 gezeigt, der Eintritt ist frei!  www.berliner-mauer-gedenkstaette.de

Treppauf, treppab
Bestaunen Sie Treppen in der Architekturfotografie vom 19. Jahrhundert bis heute: Bis 12. April, Montag bis Donnerstag, 12.00 bis 16.00 Uhr, sind die Fotografien in der Galerie des Architekturmuseums der TU Berlin im Architekturgebäude, Straße des 17. Juni 150, Raum A K176, ausgestellt. http://architekturmuseum.ub.tu-berlin.de/index.php?set=1&p=541

+++ Engagierte Studierende gesucht +++

Unterstützung für die „Software Engineering 2012“ gesucht!
Für die Tagung „Software Engineering 2012" vom 27. Februar bis 2. März werden noch Helferinnen und Helfer zur Veranstaltungsorganisation und Teilnehmerbetreuung gesucht! Im Rahmen einer solchen Unterstützung haben Sie Gelegenheit, spannende Keynotes und Vorträge sowie den Empfang im Computerspielemuseum zu besuchen. Bitte schnell melden unter: http://se2012.swt.tu-berlin.de/helfer.html

„Forschen, Bauen und Fliegen“: Eine Passion für die Luftfahrt
Die Akaflieg Berlin bietet Studierenden die Möglichkeit, die Kunst des Segelfluges zu erlernen, innovative Segelflugzeug-Prototypen zu konstruieren, diese mit modernen Verbundwerkstoffen zu bauen und flugwissenschaftlich zu erproben. Sie möchten Segelflieger/in werden und sich in der Akaflieg engagieren? Lernen Sie Akaflieg Berlin auf dem Severin-Gelände am Salzufer kennen: www.akaflieg-berlin.de

+++ Angebote für Studierende +++

Bis 15.2.: Call for Papers: Spiele-Entwicklerkonferenz Quo Vadis 2012
Referentinnen und Referenten können sich bis zum 15. Februar um Workshop-, Diskussions- und Vortragsslots für die Spiele-Entwicklerkonferenz Quo Vadis bewerben und Themenvorschläge einreichen. Die Deutschen Gamestage Berlin bilden den Rahmen für die „Quo Vadis“, die vom 24. bis 26. April in Berlin stattfindet und deutschlandweit als größte Konferenz rund um die Videospielindustrie gilt. www.die-entwicklerkonferenz.de/de/callforpapers

Freikarten für CeBIT und Hannover Messe
Fachgebiete und Projektgruppen der TU Berlin stellen auf der CeBIT (6.-10.3., Halle 9) und auf der Hannover Messe (23.- 27.4., Halle 2) ihre Forschungsergebnisse aus. TU-Studierende können sich nun bei der TUBS GmbH via E-Mail: melden und e-Tickets für diese Messen erhalten. www.tubs.de

Verbraucher sicher online: Aktuelle Tipps zu Google und Windows 7
„Verbraucher sicher online“ hat für das Jahr 2012 die wichtigsten Tipps zu Windows 7 und zu Google-Diensten in zwei PDF-Broschüren zusammengestellt. Die Internetplattform ist ein vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz gefördertes TU-Projekt und informiert über sichere Internet- und Computernutzung. www.verbraucher-sicher-online.de

+++ Unterstützung im Studium +++

Neue Struktur für den Online Mathematik Brückenkurs
Schulmathematik ist Voraussetzung in vielen Studienfächern an der TU Berlin. Mit dem Online Mathematik Brückenkurs (OMB) können Sie Ihre Kenntnisse überprüfen, Wissenslücken schließen und Gelerntes wiederholen. NEU: Seit dem 6. Februar gibt es den neu strukturierten OMB: www3.math.tu-berlin.de/OMB 

Ab 5.3.: Präsenzkurs Mathematik für alle Studienrichtungen
Vor jedem Semester findet ein vierwöchiger Präsenzkurs Mathematik statt, der neuen Studierenden hilft, den Übergang von der Schule zur Universität zu meistern. Nächster Kurs: 5. bis 30. März. Infos: www.moses.tu-berlin.de/index.php?id=109.

Universitätsbibliothek: Rückzug ins ruhige Kämmerlein?
Für die Nutzung von Einzelarbeitskabinen der Universitätsbibliothek, sogenannten Carrels, werden bis zum 16. März, 18.00 Uhr Bewerbungen entgegengenommen. Gehen mehr Bewerbungen ein, als Carrels zur Verfügung stehen, entscheidet das Losverfahren. www.ub.tu-berlin.de/index.php?id=372#c1185  

Individuelles Studien-Coaching
I bietet individuelles Coaching bei Schwierigkeiten im Studienalltag! In persönlichen Einzelgesprächen können Prüfungsvorbereitungen sowie individuelle Zeitpläne für Hausarbeiten oder für den Studienabschluss erarbeitet werden. Auch bei alltäglichen Herausforderungen für ausländische Studierende kann I helfen. www.tu-berlin.de/?id=53393.

+++ Studieren im Ausland +++

„China Studies“ im Land der Mitte
Die Zhejiang Universität in Hangzhou, China, bietet TU-Studierenden mit Bachelor-Abschluss an, mit einem Vollstipendium den Magisterstudiengang „China Studies“ zu studieren. Kontakt: Eva Sternfeld, Tel.: (030) 314-22680, E-Mail: . Internet: www.china.tu-berlin.de/zju.

Master-Semester in Shanghai
Der DAAD vergibt Semesterstipendien für ein Master-Semester am Chinesisch-Deutschen Hochschulkolleg, CDHK, in Shanghai, China. Bewerben Sie sich bis zum 31. März (WS 2012/13) bzw. bis zum 30. September (SS 2013). Kontakte: Iris Stollmayer, E-Mail: , Dr. Sigrun Abels, E-Mail: . Internet: www.daad.de/ausland/foerderungsmoeglichkeiten/ausschreibungen/19581.de.html

Sommer School in Shanghai
Studierende des Wirtschaftsingenieurwesens, der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften aufgepasst: Das Chinesisch-Deutsche-Hochschul-Kolleg (CDHK) führt vom 3. bis 21. September in Kooperation mit der TU Berlin eine dreiwöchige Summer School am CDHK der Tongji-Universität Shanghai durch. Bewerben Sie sich bis zum 7. Mai: www.tu-berlin.de/?id=24299

Weitere TU-Angebote „Studium im Ausland“
Sie interessierten sich für einen Studienaufenthalt in Europa oder Übersee? An der TU Berlin bestehen Kooperationen mit über 300 ausländischen Hochschulen, über die Sie im Ausland studieren können. Beim Akademischen Auslandsamt können Sie sich informieren: www.tu-berlin.de/?id=5180

+++ Weiterbildung & Karriere +++

14.2.: „Dein Team. Dein Coach. Mit dem Erfolgsteam zu Leistungspunkten.“
I bietet eine neue Lernmethode an: Mit einem Coach im Team von drei bis sechs Personen gemeinsam Zielsetzungsmethoden und strukturierte Arbeitsorganisation erlernen und sich gegenseitig unterstützen. Erstes Treffen des „Erfolgsteams“: 14. Februar, 10.00 bis 12.30 Uhr. Weitere Termine sind geplant, ein späterer Einstieg ist möglich. Kontakt via E-Mail: . Internet: www.tu-berlin.de/?id=53393.

TU-Career Service: Karriere schon im Studium planen
Sichern Sie sich die besten Voraussetzungen für Ihren Berufsstart! Unter www.tu-berlin.de/?id=94084 und www.tu-berlin.de/?id=94572 (PREPARE Winter School 2012) finden Sie das breite Angebot des TU-Career Service. Aktuell im Programm:

  • 14.2.: Individuelle Bewerbungsberatung und Unterlagencheck
    Zeit: 10.00 bis 13.00 Uhr
    Anmeldung: (030) 314 - 79643 / -24076
  • 21.2.: Individuelle Bewerbungsberatung und Unterlagencheck
    Zeit: 10.00 bis 13.00 Uhr
    Anmeldung: (030) 314 - 79643 / -24076
  • 5.3.-9.3.: Work-Life-Balance
    Zeit: 9.30 bis 16.30 Uhr
    Anmeldung: bis 12.2. unter www.tu-berlin.de/?id=112289
  • 5.3.-9.3.: Networking und Selbstpräsentation als Leadershipskills
    Zeit: 9.30 bis 16.30 Uhr
    Anmeldung: bis 12.2. unter www.tu-berlin.de/?id=35155 
  • 12.3.-16.3.: Erfolgreich in Projekten arbeiten
    Zeit: 9.30 bis 16.30 Uhr
    Anmeldung: bis 12.2. unter www.tu-berlin.de/?id=35143
  • 12.3.-16.3.: Erfolgreiches Selbst- und Zeitmanagement in Projekten
    Zeit: 9.30 bis 16.30 Uhr
    Anmeldung: bis 12.2. unter www.tu-berlin.de/?id=35142
  • 12.3.-16.3.: Webseitengestaltung und Internetpräsentation
    Zeit: 9.30 bis 16.30 Uhr
    Anmeldung: bis 12.2. unter www.tu-berlin.de/?id=35144
  • 12.3.-16.3.: Gesprächs- und Verhandlungsführung
    Zeit: 9.30 bis 16.30 Uhr
    Anmeldung: bis 12.2. unter www.tu-berlin.de/?id=112290
  • 26.3.-30.3.: Marketing & Sales Management
    Zeit: 9.30 bis 16.30 Uhr
    Anmeldung: bis 12.2. unter www.tu-berlin.de/?id=35162
    Hinweis: Dieses Training ist die theoretische Vorbereitung auf das anschließende Praxisprojekt. Mit Ihrer Anmeldung melden Sie sich damit gleichzeitig für das zugehörige Projekt an.
  • 26.3.-30.3.: Controllingkonzepte
    Zeit: 9.30 bis 16.30 Uhr
    Anmeldung: bis 12.2. unter www.tu-berlin.de/?id=35164
    Hinweis: Dieses Training ist die theoretische Vorbereitung auf das anschließende Praxisprojekt. Mit Ihrer Anmeldung melden Sie sich damit gleichzeitig für das zugehörige Projekt an.

Für alle Veranstaltungen gilt: Ort wird nach Anmeldung bekannt gegeben.

Anmeldung verlängert für LV PREPARE bis zum 12. Februar!
Jetzt NEU: Anerkennung als Wahlpflicht für die Studiengänge: Informatik (B.Sc.), Kultur & Technik (B.A.), Maschinenbau (B.Sc.), Wirtschaftsingenieurwesen (B.Sc./M.Sc.). Online-Anmeldung unter: www.tu-berlin.de/?id=24147

Bis 15.2.: Innovation & Entrepreneurship – Startschuss für EIT ICT Labs Master School
Bachelorstudierende, aufgepasst: Bewerben Sie sich bis 15. Februar für das neue englischsprachige Masterprogramm der EIT ICT Labs Master School! Das Einzigartige an diesem Angebot: Sie können ein technisches Hauptfach mit dem Nebenfach Innovation & Entrepreneurship kombinieren. Während des zweijährigen Programms werden Reisen zu Kick-offs, Wintercamps und Summer Schools in europäische Länder finanziert. Nach dem ersten Studienjahr erfolgt ein Wechsel an eine andere europäische Top-Universität. www.eitictlabs.masterschool.eu

17.2.: Masterstudiengang „bühnenbild_szenischer raum“: Infotag
In Kürze können Interessierte hinter die Kulissen des weiterbildenden Masterstudiengangs „bühnenbild_szenischer raum“ an der TU Berlin blicken. Denn am 17. Februar, 14.00 Uhr, wird zur jährlichen Infoveranstaltung eingeladen. Zudem können Mappenvorgespräche geführt werden. Ort: TU-Campus Wedding, Ackerstraße 71-76, Studio 484. www.tu-buehnenbild.de 

+++ Stipendien & Förderungen +++

Bis 14.2.: Wo stecken Deutschlands engagierteste und klügste Köpfe?
Noch bis zum 14. Februar können sich Studierende im ersten und zweiten Semester für den Auswahltest der Studienstiftung des Deutschen Volkes anmelden. TU-Studierende aufgepasst: Bislang sind vor allem Teilnehmende aus südlichen und westlichen Bundesländern stark unter den Anmeldungen vertreten, Bewerber aus weiteren Regionen sind willkommen. Demo zu Testaufgaben: www.studienstiftung.de/selbstbewerbung.html

Do You Speak English?
Sie sind zwischen 17 und 30 Jahren? Dann bewerben Sie sich bei den Carl Duisberg Centren um ein Teilstipendium für Englisch-Intensivsprachkurse in London oder Cardiff! www.cdc.de

+++ Wettbewerbe & Preise +++

Bis 12.2.: Ökostrom für Alle! Award
Studierende der Ingenieur-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sind eingeladen, ihre Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten, die konkrete Lösungsansätze im Rahmen der Energiewende aufzeigen, noch bis zum 12. Februar bei der Ökostrom für Alle! GmbH einzureichen. http://oekostrom-fuer-alle.de/award

Bis 14.2.: Ausgezeichnete IT-Sicherheit
Die Jury des Deutschen IT-Sicherheitspreises 2012, ausgeschrieben von der Horst Görtz Stiftung, ist auf der Suche nach Konzepten und Lösungen aus den Bereichen IT-Sicherheit, Kryptographie, System- und Netzsicherheit sowie Abwehr von Cyberangriffen. Eingereichte Arbeiten sollen innovativ sein und über Marktchancen verfügen. Registrierung: Bis 14. Februar. www.horst-goertz.de/it_preis.html

Bis 15.2.: Zur Zukunft der Region Berlin/Brandenburg
Der Wissenschaftspreis des Vereins Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) prämiert Dissertationen und Masterarbeiten aus den Berliner und Brandenburger Universitäten und Fachhochschulen, die sich mit der Wissenschafts- und Wirtschaftsentwicklung im Raum Berlin/Brandenburg beschäftigen. Bis 15. Februar bewerben: www.vbki.de/foerderprojekte/wissenschaftspreis/ausschreibung-2012.html

Bis 29.2.: Clara-von-Simson-Preis 2012
Seit 2007 schreibt die TU Berlin jährlich einen Preis für die besten Studienabschlussarbeiten von Absolventinnen aus den Natur- oder Technikwissenschaften aus. Zusätzlich wird das gesellschaftspolitische Engagement der Bewerberinnen gewürdigt. Bewerbungen und Nominierungen sind bis zum 29. Februar 2012 möglich. www.tu-berlin.de/?id=48107

Bis 29.2.: Liebe Promovenden, schreiben Sie „KlarText!“
Sie haben im Jahr 2011 in den Bereichen Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik, Neurowissenschaften oder Physik promoviert und möchten Ihre Forschungsergebnisse in einem populärwissenschaftlichen Artikel beschreiben? Dann bewerben Sie sich bis zum 29. Februar für den Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft „KlarText!“. Die besten Artikel werden mit je 5.000 Euro ausgezeichnet. www.klaus-tschira-preis.info 

UdK-Preis für interdisziplinäre Kunst und Wissenschaft 2012
Sie bewegen sich im Spannungsfeld zwischen Kunst und Wissenschaft? Dann ist vielleicht der mit 7.500 Euro dotierte UdK-Preis für interdisziplinäre Kunst und Wissenschaft etwas für Sie! Bewerben Sie sich bis zum 1. März: www.udk-berlin.de/udk-preis.

Prämiert: Wissenschaft, die die Welt verändert
Sie schlossen Ihre Dissertation 2011 mit magna oder summa cum laude ab? Dann bewerben Sie sich für den Deutschen Studienpreis, den die Körber-Stiftung jährlich für besonders innovative Dissertationen zu gesellschaftlich relevanten Themen ausschreibt. Es locken mehr als 100.000 Euro an Preisgeldern. Einsendeschluss: 1. März. www.studienpreis.de

„Innovation Think Tank“
Bewerben Sie sich jetzt: Nehmen Sie am internationalen Studierendenwettbewerb des „Innovation Think Tank“ von Siemens Healthcare teil! Sein Fokus liegt auf Fragestellungen zu Konzepten und Verbesserungen in der Medizintechnik und deren unterstützenden Infrastrukturen. Fristende: 5. März www.siemens.com/innovationthinktank

„Wissenschaft interaktiv“ 2012
Wissenschaft im Dialog (WiD) und der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft loben zum fünften Mal den mit 10.000 Euro dotierten Preis „Wissenschaft interaktiv“ aus, diesmal zum Thema „Zukunftsprojekt Erde“. Teams aus PR-Experten und Wissenschaftlern aller Disziplinen sind aufgerufen, Ideen für ein interaktives Exponat einzureichen, das der Öffentlichkeit anschaulich wissenschaftliche Zusammenhänge erklärt. Fristende: 8. März. www.wissenschaft-interaktiv.de

„Bau Dir Deine Uni“
Die Projektwerkstatt „Begrünung in Modulen“ lobt gemeinsam mit dem Café PlanWirtschaft des Instituts für Stadt- und Regionalplanung der TU Berlin den interdisziplinären Wettbewerb „Bau Dir Deine Uni“ aus. Bis zum 31. März können Gestaltungsideen für einen Außenbereich auf dem Campus Charlottenburg eingereicht werden. Wettbewerbsunterlagen via E-Mail anfordern: . Internet: www.begruenung-in-modulen.de

 

+++ Rund um die Unternehmensgründung +++

Bis 13.2.: German Silicon Valley Accelerator
Ab sofort sind Bewerbungen für die zweite Runde des „German Silicon Valley Accelerator“ (GSVA) möglich. Bewerben können sich deutsche Start-ups aus der Informations- und Kommunikationsbranche (IKT), um für drei Monate den US-Markt und dortige Wachstumschancen zu erkunden. Bewerbungsschluss: 13. Februar. In die USA geht es in der zweiten Jahreshälfte 2012. http://germanaccelerator.com

Förderpreis für Entrepreneure und Gründungswillige
Die Gründerinitiative „Deutschland Unternehmerland 2012 (DU2012)“ lobt bis zum 11. März den „Förderpreis der deutschen Wirtschaft für Entrepreneure“ aus. Teilnahmeberechtigt sind alle, die eine Geschäftsidee haben und kurz vor der Umsetzung stehen oder in den vergangenen fünf Jahren gegründet haben. www.du2012.de

+++ Hinweis in eigener Sache +++


Nächster Erscheinungstermin: 29. März
Die nächste Ausgabe des TUB-newsletters für Studierende erscheint aufgrund der Semesterferien erst wieder am 29. März. Wir wünschen allen Studierenden ein gutes Semesterende sowie eine produktive und erholsame Semesterpause. Ihr Redaktionsteam.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.