direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

+++ Aufruf +++

Aufruf zur Schweigeminute am 27. Januar
Anlässlich des 67. Jahrestages der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz ruft der Präsident der TU Berlin, Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach, für den 27. Januar 2012 zu einer Schweigeminute auf: „Bitte gedenken Sie den Opfern und allen Leidtragenden der Naziherrschaft und versammeln sich in Ihren Büros, Hörsälen, Werkstätten und TU-Häusern um 9 Uhr zum Innehalten.“ Damit schließt sich die TU Berlin der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmsdorf und dem Bezirksamt an, das Gedenken in das öffentliche Leben zu übertragen und damit ein deutliches Zeichen zu setzen. www.tu-berlin.de/?id=114234

+++ Lange Nacht der Wissenschaften 2012 +++

LNDW 2012: Startschuss für Projekt-Anmeldungen
Los geht’s! Ab sofort können TU-Mitglieder und studentische Projekte ihre Programmpunkte zur Langen Nacht der Wissenschaften (LNDW) an der TU Berlin unter www.lndw.tu-berlin.de anmelden. Die „Lange Nacht“ findet am 2. Juni statt. TU-Anmeldungen sind bis zum 5. Februar möglich. Besonders willkommen sind Projekte zum Experimentieren, Mitmachen und Staunen. Aktuelle Informationen gibt es für die Teilnehmenden unter www.lndw.tu-berlin.de.

+++ Veranstaltungstipps +++

26.1.: Städtebau für Mussolini
Anlässlich der Veröffentlichung des Buches „Städtebau für Mussolini. Auf der Suche nach der neuen Stadt im faschistischen Italien“ stellt der Herausgeber Harald Bodenschatz, emeritierter Professor für Planungs- und Architektursoziologie der TU Berlin, das Werk im Rahmen einer Tagung am 26. Januar, 18.00 bis 20.30 Uhr, im Architekturgebäude der TU Berlin vor. Interessierte sind herzlich eingeladen! www.tu-berlin.de/?id=113271

Ab 28.1.: Spaziergänge zu Berliner Naturwerksteinen
Die beliebte zweistündige Führung lockt an spannende Naturstein-Orte: „Naturwerksteine an der U2 zwischen Mohrenstraße und Zoologischem Garten“ (28.1., 14.00 Uhr; 29.1., 11.00 Uhr) und „Naturwerksteine am Potsdamer Platz“ (5.2., 14.00 Uhr). Anmeldung: Gerda Schirrmeister, E-Mail: . Treffpunkte bitte erfragen.

Bis 31.1.: Warum studieren Sie an der TU Berlin?
Das Fachgebiet Pädagogische Psychologie der TU Berlin führt noch bis zum 31. Januar in Zusammenarbeit mit dem Schulbüro eine anonyme Befragung aller TU-Studierenden zur Studienwahlmotivation durch. Machen Sie mit! Als Dank werden vier Büchergutscheine im Wert von je 20 Euro verlost. www.tu-berlin.de/?id=113364

1.2.: „Literatur und Entropie“
Prof. Dr. Hans-Christian von Herrmann, Fachgebiet Literaturwissenschaft mit dem Schwerpunkt Literatur und Wissenschaft, hält am 1. Februar, 18.00 Uhr c.t. im Hörsaal H 2053, Hauptgebäude, seine Antrittsvorlesung zu „Literatur und Entropie“. Anmeldung via E-Mail: . Internet: www.philosophie.tu-berlin.de/menue/home/antrittsvorlesung/

2.2.: „Technik und Poetik“
Das Fachgebiet Literaturwissenschaft der TU Berlin veranstaltet am 2. Februar in Erinnerung an den bedeutenden TU-Germanistik-Professor, Schriftsteller und Literaturmanager Walter Höllerer das Symposium „Technik und Poetik“. Anlass ist das fünfzigjährige Jubiläum der internationalen Lesereihe „Literatur im technischen Zeitalter“ aus den Jahren 1961/62, deren Leitung Höllerer innehatte. Ort: TU-Hauptgebäude, Senatssitzungssaal H 1035 und Hörsaal H 104, 2.2.2012, 14.00 bis 21.00 Uhr. www.tu-berlin.de/?id=113424

2. + 9.2.: „Licht aus, Film ab“ – Uni-Kino an der TU Berlin
Donnerstags um 19.00 Uhr zeigt das Uni-Kino im Mathematikgebäude Filme zum Studierendentarif. Aktuell: „Alles Koscher!“ (2.2., OV) und „Man on Fire“ (9.2.). Mit 1,80 Euro Eintritt plus einem einmaligen Mitgliedsbeitrag von 20 Cent können auch Sie dabei sein. Jeder fünfte Besuch ist frei. http://unikino.de.ms

2.+10.2.: „Russenlager“ und Zwangsarbeit
Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) der TU Berlin lädt gemeinsam mit dem Verein KONTAKTE-KOHTAKbI e.V. zu einer Veranstaltungsreihe ein, die an vergessene Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft erinnern möchte. Aktuelles Programm: „Ich werde es nie vergessen“ – Eberhard Radczuweit liest aus Briefen ehemaliger sowjetischer Kriegsgefangener (9.2., Trinitatis Gemeindehaus, Leibnizstraße 79, Berlin Charlottenburg); Finissage (10.2., Audimax-Foyer). http://asta.tu-berlin.de/aktuelles/termine

8.2.: „Nicht immer, aber immer öfter“
Bei der fünften Lernwerkstatt der Fakultät VII Wirtschaft und Management stehen Gender und Diversity in Forschung und Lehre im Mittelpunkt. Präsentiert und diskutiert werden die Ergebnisse einer Befragung von Professorinnen und Professoren der Fakultät zur aktuellen Situation, zu Erfahrungen, Hindernissen, Visionen und Handlungsmöglichkeiten. Die Veranstaltung richtet sich auch an Interessierte anderer Fakultäten. Wo & wann: TU-Hauptgebäude, Raum H 1035, 10.00 bis 14.00 Uhr. www.wm.tu-berlin.de/gender_wiwi    

9.2.: Hybrid Talks: Bewegung und Raum
Welche Fragen werfen Bewegungen von Körpern und Objekten im Raum auf, wie nähern sich verschiedene Disziplinen diesen Fragen an? Dazu werden Wissenschaftler, Wissenschaftlerinnen sowie Akteure ihre Perspektive darstellen und im Sinne der „Hybrid Talks“ Inspiration und Ideenaustausch suchen. Ort & Zeit: Versuchshalle des TU-Instituts für Strömungsmechanik und technische Akustik, Eingang Fasanenstraße (gegenüber UB), 10623 Berlin, 18.00 Uhr. www.hybrid-plattform.org  

19.2.: Wandelkonzert 2012 im Schloss Charlottenburg
Am 19. Februar findet von 17.00 bis 19.00 Uhr das beliebte „Wandelkonzert“ im Schloss Charlottenburg mit Mitgliedern des Berliner KammerOrchesters und Gästen statt. "Wandeln" Sie durch das Schloss und erleben Sie musikalische Meisterwerke in seinen vielfältigen historischen Räumen. Auf dem Programm stehen unter anderem Werke von Bach, Danzi, Reicha, Mozart, Grieg, Fauré, Bizet, Satie und Nielsen. TU-Angehörige erhalten unter dem Stichwort „TU-Alumnus“ die Karten zu einem Sonderpreis. Bestellen Sie schon jetzt: www.BKO.de.

 

+++ Aus den Studierendengemeinden +++

26.1.: Gemeindeversammlung
Die Evangelische Studierenden Gemeinde Berlin möchte auf ihrer Gemeindeversammlung am 26. Januar auf das WS 2011/12 zurückblicken. Außerdem: Kandidieren Sie für den neuen Gemeinderat oder stimmen Sie über das nächste Semesterkollektenprojekt ab! Ort & Zeit: Evangelische Studierendengemeinde, Borsigstraße 5, 10115 Berlin, 19.00 Uhr. www.esgberlin.de

1.2.: „Bernhard Lichtenberg – Lichtgestalt in Berlin“
Bernhard Lichtenberg, Pfarrer und Domkapitular im neu gegründeten Bistum Berlin stand auf und vertrat kirchliche Positionen auch in Politik und Gesellschaft. Erfahren Sie mehr über die Berliner „Lichtgestalt“, 1996 von Papst Johannes Paul II selig gesprochen: 1. Februar, 20.15 Uhr, Katholische Studierendengemeinde (KSG) Edith Stein, Dänenstraße 17-18, 10439 Berlin. www.ksg-berlin.de/index.php?idcatside=142

4.2.: Exkursion „350 Jahre Staatsbibliothek zu Berlin“
Dieses Jahr feiert die Staatsbibliothek zu Berlin ihr 350-jähriges Bestehen. Begleiten Sie die Evangelische Studierendengemeinde ESG zu einer spannenden Exkursion! Treffpunkt: 10.00 Uhr an der Staatsbibliothek zu Berlin, Unter den Linden 8, 10117 Berlin. Anmeldung via E-Mail: . Internet: www.esgberlin.de/programm/exkursion/staatsbibliothek

8.2.: HörBar: „Beten auf Teufel komm raus – Exorzismus in Deutschland heute“
Die Katholische Studierendengemeinde (KSG) Edith Stein lädt Berliner Studierende zur „HörBar” ein: Das Feature aus dem Jahr 2008 „Beten auf Teufel komm raus – Exorzismus in Deutschland heute“ ist das Ergebnis einer mehrjährigen Recherche. 50 spannende Hörminuten und eine anregende Diskussion können Sie von diesem Abend erwarten. Zeit & Ort: KSG, Dänenstraße 17-18, 10439 Berlin, 20.15 Uhr. www.ksg-berlin.de/index.php?idcatside=143

+++ Ausstellungen +++

Treppauf, treppab
Bestaunen Sie Treppen in der Architekturfotografie vom 19. Jahrhundert bis heute: Bis 12. April, Montag bis Donnerstag, 12.00 bis 16.00 Uhr, sind die Fotografien in der Galerie des Architekturmuseums der TU Berlin im Architekturgebäude, Straße des 17. Juni 150, Raum A K176, ausgestellt. http://architekturmuseum.ub.tu-berlin.de/index.php?set=1&p=541

UniCat und „Bildende Kunst – Chemie für das 21. Jahrhundert“
Die Max Planck Science Gallery ist ein besonderer Platz: Eine begehbare digitale Installation, die rund um „Bildende Kunst – Chemie für das 21. Jahrhundert“ die Bedeutung heutiger wissenschaftlich-technischer Umwälzungen hinterfragt. Mit einem Beitrag zum Thema „Biologische Wasserstofferzeugung und Wasserstoffbrennstoffzellen“ ist der Exzellenzcluster „Unifying Concepts in Catalysis“ (UniCat) der TU Berlin an der aktuellen Ausstellung, die bis Ende Mai läuft, beteiligt. www.max-planck-science-gallery.de 

30.1-9.2.: Steinpulver-Bilder „Vom Stein zum Stern“ – Anschauen und malen lassen!
Ki-Chul Kim ist koreanischer „Stone-Artist“ und malt mit natürlichem Steinpulver. Schauen Sie sich die eindrucksvollen Bilder an, die vom 30. Januar bis 9. Februar, 10.00 bis 18.00 Uhr, im Foyer der TU-Mensa Hardenbergstraße ausgestellt werden! Das Besondere: Der Künstler wird die Ausstellungszeit über anwesend sein und auf Wunsch für Besucherinnen und Besucher Namensbilder anfertigen. www.facebook.com/iyfgerman

+++ Angebote für Studierende +++

Bis 15.2.: Call for Papers: Spiele-Entwicklerkonferenz Quo Vadis 2012
Referentinnen und Referenten können sich bis zum 15. Februar um Workshop-, Diskussions- und Vortragsslots für die Spiele-Entwicklerkonferenz Quo Vadis bewerben und Themenvorschläge einreichen. Die Deutschen Gamestage Berlin bilden den Rahmen für die „Quo Vadis“, die vom 24. bis 26. April in Berlin stattfindet und deutschlandweit als größte Konferenz rund um die Videospielindustrie gilt. www.die-entwicklerkonferenz.de/de/callforpapers

Verbraucher sicher online: Aktuelle Tipps zu Google und Windows 7
„Verbraucher sicher online“ hat für das Jahr 2012 die wichtigsten Tipps zu Windows 7 und zu Google-Diensten in zwei PDF-Broschüren zusammengestellt. Die Internetplattform ist ein vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz gefördertes TU-Projekt und informiert über sichere Internet- und Computernutzung. www.verbraucher-sicher-online.de

„Students at work“: Beratung für jobbende Studierende
Arbeitsgrundrechte wie bezahlter Urlaub, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, Mutter- oder Arbeitsschutz gelten auch für studentische Jobberinnen und Jobber. Informieren Sie sich dienstags und donnerstags, 12.00 bis 14.00 Uhr, beim TU-Campus Center: www.tu-berlin.de/?id=49929

Kulturaustausch mit AIESEC & IAESTE
Sind Sie auf der Suche nach einem bezahlten Auslandspraktikum? Möchten Sie andere Kulturen kennen lernen? Die Studentenorganisationen AIESEC & IAESTE bieten Reiselustigen, aber auch denen, die zu Hause bleiben möchten, viele Möglichkeiten: www.aiesec-berlin.de.

+++ Engagierte Studierende gesucht +++

Zentrum für Multimedia in Lehre und Forschung sucht Unterstützung!
Das Zentrum für Multimedia in Lehre und Forschung (MuLF) der TU Berlin bietet eine studentische Mitarbeit im Rahmen von 50 Monatsstunden. Zu den Aufgaben gehören die Pflege und Wartung der Alumni-Internetseiten der TU Berlin mittels Typo3, die Betreuung der Alumni-Datenbank (System: vtiger) sowie die Unterstützung bei der Einrichtung von Alumni-Foren im Internet. Bewerben Sie sich jetzt! www.mulf.tu-berlin.de/jobs.

Bis 6.2. bewerben: Facility Management für die Stiftung Berliner Philharmoniker
Die Stiftung Berliner Philharmoniker sucht ab sofort einen Werkstudenten (w/m) im Bereich Facility Management. Ausschreibung: www.berliner-philharmoniker.de

10.2.: Freiwillige gesucht für eine Aktion der Berliner Tafel e.V.
Die Berliner Tafel sucht Helferinnen und Helfer für die Sammlung und Sortierung von übriggebliebenen Nahrungsmitteln zur Weitergabe an Bedürftige. Die Aktion findet im Anschluss an die internationale Messe „Fruit Logistica 2012“ am 10. Februar, 17.00 bis 20.30 Uhr, in den Messehallen am Funkturm, Berlin statt. Freiwillige bitte bis 2. Februar, 12.00 Uhr, anmelden: Carsten Böhm, TU-Fachgebiet Abfallwirtschaft, E-Mail: .

„Forschen, Bauen und Fliegen“: Eine Passion für die Luftfahrt
Die Akaflieg Berlin bietet Studierenden die Möglichkeit, die Kunst des Segelfluges zu erlernen, innovative Segelflugzeug-Prototypen zu konstruieren, diese mit modernen Verbundwerkstoffen zu bauen und flugwissenschaftlich zu erproben. Sie möchten Segelflieger/in werden und sich in der Akaflieg engagieren? Lernen Sie Akaflieg Berlin auf dem Severin-Gelände am Salzufer kennen: www.akaflieg-berlin.de

„tubIT“ sucht Unterstützung!
Das IT-Service-Center der TU Berlin (tubIT) bietet studentischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern interessante Tätigkeiten in den Bereichen Kundendienst, Windows-Administration und vielem mehr: www.tubit.tu-berlin.de

Mitmachen lohnt sich: Projektwerkstätten an der TU Berlin
Studieren nur mit Tutorinnen und Tutoren, Themen selbst wählen und am Ende eine anrechenbare Studienleistung erwerben – das bieten Ihnen an der TU Berlin die Projektwerkstätten für sozial und ökologisch nützliches Denken und Handeln. Machen Sie mit: www.projektwerkstaetten.tu-berlin.de

+++ Weiterbildung & Karriere +++

Bis 29.1. bewerben: Internationales Management-Camp
Das internationale Management-Camp „RealAcad“ bietet TU-Studierenden, die an persönlicher Weiterentwicklung und internationalen Erfahrungen interessiert sind, ein Teil-Stipendium von 500 US-$. Das Camp findet drei Mal im Jahr an verschiedenen Standorten der Welt, wie der Stanford University oder der Harvard University, statt. Bewerbungsschluss der nächsten Bewerberrunde für die Camps 2012 ist der 29. Januar. www.realacad.org

TU-Career Service: Karriere schon im Studium planen
Sichern Sie sich die besten Voraussetzungen für Ihren Berufsstart! Unter www.tu-berlin.de/?id=94084 finden Sie das breite Angebot des TU-Career Service. Aktuell im Programm:

• 30.1.: Bewerben in den USA
Zeit: 13.00 bis 17.00 Uhr
Anmeldung: www.tu-berlin.de/?id=26794

• 31.1.: Individuelle Bewerbungsberatung und Unterlagencheck
Zeit: 10.00 bis 13.00 Uhr
Anmeldung: (030) 314 - 79643 / -24076

• 1.2.: Bewerben in Spanien
Zeit: 14.00 bis 18.00 Uhr
Anmeldung: www.tu-berlin.de/?id=26804

• 2.2.: Tipps für Ihre Online-Bewerbung
Zeit: 10.00 bis 14.00 Uhr
Anmeldung: www.tu-berlin.de/?id=107618

• 6.2.: Infoveranstaltung Deutschlandstipendium
Zeit: 14.00 bis 15.00 Uhr
Anmeldung: www.tu-berlin.de/?id=107619

• 7.2.: Individuelle Bewerbungsberatung und Unterlagencheck
Zeit: 10.00 bis 13.00 Uhr
Anmeldung: (030) 314 -79643 / -24076

Für alle Veranstaltungen gilt: Ort wird nach Anmeldung bekannt gegeben.

In der Max-Planck-Gesellschaft für die Promotion forschen
Im Februar startet die Max-Planck-Gesellschaft in Berlin eine Veranstaltungsreihe, die sich gezielt an Studierende richtet: Young Scientists findet monatlich statt und beantwortet Fragen rund um die Promotion. Erster Termin: 1. Februar, 18.00 Uhr, Thema „Molekularbiologie“, Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich. Ort: Max Planck Science Gallery, Markgrafenstraße 37, 10117 Berlin. www.mpg.de/4997969/young_scientists

PREPARE – Vorbereitung auf das Berufsleben
Sie möchten sich in Theorie und Praxis auf das Berufsleben vorbereiten? Dann nehmen Sie am PREPARE-Programm teil. NEU: Anerkennung als Wahlpflicht für die Studiengänge Informatik (B.Sc.), Kultur & Technik (B.A.), Maschinenbau (B.Sc.) und  Wirtschaftsingenieurwesen (B.Sc./M.Sc.). Anmeldeschluss: 5. Februar www.tu-berlin.de/?id=24147

IMPETUS/Zielgerade: Karriereschub für Studentinnen 
TU-Studentinnen aufgepasst: Nutzen Sie die Weiterbildungen des Projektverbunds Zielgerade/IMPETUS und melden Sie sich jetzt noch an: „MATLAB für Einsteigerinnen“ (2.2.2012). www.tu-berlin.de/?id=77016!

„Dein Team. Dein Coach. Mit dem Erfolgsteam zu Leistungspunkten.“
bietet eine neue Lernmethode an: Mit einem Coach im Team von drei bis sechs Personen gemeinsam Zielsetzungsmethoden und strukturierte Arbeitsorganisation erlernen und sich gegenseitig unterstützen. Schwerpunkt bildet dabei die Erstellung schriftlicher Arbeiten. Erstes Treffen des „Erfolgsteams“: 14. Februar, 10.00 bis 12.30 Uhr, vier weitere Termine folgen. Anmeldung: bis 10. Februar über E-Mail: .

+++ Stipendien & Förderungen +++

Bis 14.2.: Auswahltest: Stipendien der Studienstiftung des deutschen Volkes
Sie studieren im 1. oder 2. Semester? Dann melden Sie sich noch bis zum 14. Februar zu einem ersten Auswahltest für Stipendien der Studienstiftung des deutschen Volkes an. Eine Selbstbewerbung mit Teilnahme am Auswahltest ist möglich. www.studienstiftung.de/selbstbewerbung.html

Bis 15.2.: Innovation & Entrepreneurship – Startschuss für EIT ICT Master School
Bachelorstudierende, aufgepasst: Bewerben Sie sich bis 15. Februar für das neue englischsprachige Masterprogramm der EIT ICT Master School! Das Einzigartige an diesem Angebot: Sie können ein technisches Hauptfach mit dem Nebenfach Innovation & Entrepreneurship kombinieren. Während des zweijährigen Programms werden Reisen zu Kick-offs, Wintercamps und Summer Schools in europäische Länder finanziert. Nach dem ersten Studienjahr erfolgt ein Wechsel an eine andere europäische Top-Universität. www.eitictlabs.masterschool.eu

Do You Speak English?
Sie sind zwischen 17 und 30 Jahren? Dann bewerben Sie sich bei den Carl Duisberg Centren um ein Teilstipendium für Englisch-Intensivsprachkurse in London oder Cardiff! www.cdc.de

+++ Wettbewerbe & Preise +++

Schinkel-Wettbewerb 2012
Zum 157. Mal veranstaltet der Architekten- und Ingenieur-Verein zu Berlin (AIV) den im deutschsprachigen Raum größten Ideen- und Förderwettbewerb für junge Studierende und Berufstätige aus Architektur und Ingenieurwesen, den Schinkel-Wettbewerb. Im Fokus steht in diesem Jahr die Stadtmitte von Potsdam mit ihren starken architektonischen Gegensätzen. Abgabeschluss: 30. Januar 2012. www.aiv-berlin.de

GI TAV Diploma and Master Thesis Award in Software Testing 2011
Softwareentwickler aufgepasst: Bewerben Sie sich für den Master Thesis Award in Software Testing 2011. Einreichungsschluss: 31. Januar. Hier können Sie sich informieren: www.berner-mattner.com/de/job-karriere-center/foerderung/index.html.

„Vergessen im Internet“
Beteiligen Sie sich im Rahmen des Wettbewerbs „Vergessen im Internet“ bis zum 31. Januar 2012 an einer gesellschaftsübergreifenden Diskussion über die permanente Verfügbarkeit von Daten und Informationen im digitalen Zeitalter. Es winken Preise von je 5.000 Euro. Veranstalter: Bundesministerium des Innern und Deutsche Akademie der Technikwissenschaften acatech. www.vergessen-im-internet.de

Ökostrom für Alle! Award
Die Ökostrom für Alle! GmbH möchte durch die Verleihung des ÖfA Awards die ökologische Energiewende vorantreiben und zugleich kreatives und konstruktives Denken fördern. Studierende der Ingenieur-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sind eingeladen, ihre Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten, die konkrete Lösungsansätze im Rahmen der Energiewende aufzeigen, bis zum 12. Februar einzureichen. http://oekostrom-fuer-alle.de/award

Clara-von-Simson-Preis 2012
Seit 2007 schreibt die TU Berlin jährlich einen Preis für die besten Studienabschlussarbeiten von Absolventinnen aus den Natur- oder Technikwissenschaften aus. Zusätzlich wird das gesellschaftspolitische Engagement der Bewerberinnen gewürdigt. Bewerbungen und Nominierungen sind bis zum 29. Februar 2012 möglich. www.tu-berlin.de/?id=48107

Liebe Promovenden, schreiben Sie „KlarText!“
Sie haben im Jahr 2011 in den Bereichen Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik, Neurowissenschaften oder Physik promoviert und möchten Ihre Forschungsergebnisse in einem populärwissenschaftlichen Artikel beschreiben? Dann bewerben Sie sich bis zum 29. Februar für den Klaus Tschira Preis für verständliche Wissenschaft „KlarText!“. Die besten Artikel werden mit je 5.000 Euro ausgezeichnet. www.klaus-tschira-preis.info 

+++ Rund um die Unternehmensgründung +++

30.1.: Start2grow 2012 – Jede Idee verdient eine Chance!
Der von der Wirtschaftsprüfung Dortmund ausgerichtete Gründungswettbewerb Start2grow 2012 fokussiert die Branchenschwerpunkte Informationstechnologien und Neuen Technologien. Melden Sie sich ab sofort an und erhalten Sie die Unterstützung von über 600 Fachleuten! Auftakt: 30. Januar, 18.00 Uhr in Dortmund: www.start2grow.de.

Bis 31.1. bewerben: BITKOM Innovators Pitch 2012
Am 7. März wird der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) bereits zum siebten Mal den Innovators’ Pitch auf der CeBIT in Hannover veranstalten. Der Live-Wettbewerb bietet jungen Unternehmerinnen und Unternehmern die Chance, neue Geschäftsmodelle im Bereich Digital Life zu präsentieren. Bewerbungsschluss: 31. Januar. www.bitkom.org/de/themen/65158_65133.aspx

Bis 13.2.: German Silicon Valley Accelerator
Ab sofort sind Bewerbungen für die zweite Runde des „German Silicon Valley Accelerator“ (GSVA) möglich. Bewerben können sich deutsche Start-ups aus der Informations- und Kommunikationsbranche (IKT), um für drei Monate den US-Markt und dortige Wachstumschancen zu erkunden. Bewerbungsschluss: 13. Februar. In die USA geht es in der zweiten Jahreshälfte 2012. http://germanaccelerator.com

Stipendien für Ihre Geschäftsidee! 
Der Gründungsservice der TU Berlin stellt im Rahmen des Projektes „Hochschulinterne Gründerberatung II“ aus Mitteln der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen sowie des Europäischen Sozialfonds (ESF) monatliche Stipendien in Höhe von 1.350 Euro und Büroarbeitsplätze zur Entwicklung von Geschäftsideen zur Verfügung. Bewerbung: www.gruendung.tu-berlin.de/189

+++ Neues aus der TU Berlin +++

Neu erschienen: Die Hochschulzeitung „TU intern“ im Januar 2012
Wichtige und interessante Berichte und Meldungen rund um Forschung und Lehre an der TU Berlin finden Sie jeden Monat neu im der Hochschulzeitung „TU intern“. Die Januar-Ausgabe ist soeben erschienen und liegt für Sie gratis auf dem Campus oder online unter: www.tu-berlin.de/?id=114025 bereit.

17.2.: Masterstudiengang „bühnenbild_szenischer raum“: Infotag
In Kürze können Interessierte hinter die Kulissen des weiterbildenden Masterstudiengangs „bühnenbild_szenischer raum“ an der TU Berlin blicken. Denn am 17. Februar, 14.00 Uhr, wird zur jährlichen Infoveranstaltung eingeladen. Zudem können Mappenvorgespräche geführt werden. Ort: TU-Campus Wedding, Ackerstrasse 71-76, Studio 484. www.tu-buehnenbild.de 

Neuer Film rund um den ägyptischen TU-Campus in El Gouna
Die TU Berlin richtet derzeit in Ägypten einen Satellitencampus als wissenschaftliche Außenstelle ein und hat dazu nun einen neuen Film veröffentlicht: www.campus-elgouna.tu-berlin.de. In einer Non-Profit Public Private Partnership (PPP) sollen deutsche Dienstleistungen der TU Berlin auf dem Campus in El Gouna am Roten Meer angeboten werden. Die drei weiterbildenden Masterstudiengänge „Energy Engineering“, „Urban Development“ und „Water Engineering“ wurden dafür von der TU Berlin eingerichtet und beginnen im Wintersemester 2012/13. Damit ist sie die erste deutsche Universität, die in Ägypten Studiengänge anbietet, die sowohl inhaltlich als auch strukturell ausschließlich deutscher Hochschulgesetzgebung unterliegen.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.