direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

+++ Weihnachten +++

Weihnachtsgruß für TUler: Sterne im Lichthof
Wer im Hauptgebäude unterwegs ist, sollte sich ein paar Sekunden gönnen und im Lichthof den Blick in Richtung Himmel heben. Denn seit Mitte Dezember leuchten dort fünf Sterne. Die TU-Zentralwerkstätten haben die Kunstwerke als Weihnachtsgruß für die TU-Mitglieder gefertigt. Für den 80 Kilogramm schweren Himmelskörper, der im Zentrum angebracht ist, verarbeiteten zwei Azubis 240 Meter Holzlatten. Dafür benötigten sie etwa zwei Tage. Durch die Lattenzwischenräume scheint eine 20 Watt Energiesparlampe. Der große Stern hat einen Durchmesser von 2,80 Metern, die kleinen einen von 1,30 Metern. Die Idee zu dieser Installation entstand spontan in den Werkstätten.

Der Uni-Betrieb an der TU Berlin rund um Weihnachten
Für die Studierenden ist vom 24. Dezember 2012 bis 5. Januar 2013 vorlesungsfreie Zeit. Der Uni-Betrieb läuft zwar weiter, aber in einigen Einrichtungen wird rund um Weihnachten und Silvester ein eingeschränkter Service angeboten:

  • Abteilung I - Studierendenservice: keine Sprechzeiten vom 22. Dezember 2012 bis 1. Januar 2013
  • Kantinen des Studentenwerks auf dem TU-Gelände: vom 22. Dezember 2012 bis 1. Januar 2013 geschlossen
  • Öffnungszeiten der Universitätsbibliothek: 27. und 28. Dezember von 9 bis 20 Uhr, 29. Dezember von 10 bis 18 Uhr
  • Hochschulsport: vom 24. Dezember 2012 bis 1. Januar 2013 keine Kurse in TU-Anlagen. Das Büro des Hochschulsports hat geschlossen. Das Fitness-Studio ist am 27. und 28. Dezember geöffnet.
  • Career Service: Die letzte Sprechstunde vor der Weihnachtspause ist am 20. Dezember, die erste danach am 3. Januar (jeweils von 9.30 bis 12.30 in Raum ER 386, Hardenbergstraße 36a)

+++ Wahl +++

2013 können Sie entscheiden: Wahl der Akademischen Selbstverwaltung
Im Januar 2013 stehen in der TU Berlin wieder Wahlen zur Akademischen Selbstverwaltung an. Alle Studierenden sind zur Wahl der Fakultätsräte in der Fakultät ihres Studienganges berechtigt und aufgerufen, für den sie sich bei der Rückmeldung oder Immatrikulation zum Wintersemester 2012/13 entschieden haben. Gewählt werden außerdem der Akademische Senat und der Erweiterte Akademische Senat für die Amtszeit vom 1. April 2013 bis 31. März 2015. Informationen: www.tu-berlin.de/?id=21744

17.1.: Wahlkampf-Debatte zum Akademischen Senat
"Wer sind eigentlich die Leute, die uns Studierende im Akademischen Senat (AS) vertreten wollen und was treiben die dort?" Auf diese Frage gibt eine Podiumsdiskussion des AStA Antwort, auf der sich die verschiedenen studentischen AS-Listen vorstellen. Alle Studierenden sind eingeladen, sich mit Anregungen und Fragen in die Diskussion einzubringen. Die Veranstaltung findet am 17. Januar 2013 zwischen 16 und 18 Uhr statt. Im Anschluss an die Debatte können Interessierte in informellerem Rahmen weiterdiskutieren. Details zu Ort und Ablauf werden auf http://asta.tu-berlin.de/termine/as2013-wahldebatte bekannt gegeben.

+++ Neues aus der TU Berlin +++

Neue AStA-Vorsitzende gewählt
Jonas Doppe heißt der neue Vorsitzende des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) der TU Berlin. Das 33. Studierendenparlament wählte den Studenten der Landschaftsplanung und -architektur am 25. Oktober in seiner ersten Sitzung. Zur ersten Stellvertreterin wurde satzungsgemäß die Finanzreferentin Charlotte Schröder (Soziologie) ernannt. Die Wahl der zweiten Stellvertreterin fiel auf die Referentin für Hochschulpolitik, die Chemiestudentin Jana Küchler. Weitere Infos auf www.stupa.tu-berlin.de

Das Familienbüro zum "Mitnehmen" - auf "tub2go"
Der Servicebereich Familienbüro ist nun auch auf der Campus-App "tub2go" zu finden. Dieser Bereich berät unter anderem zu Fragen rund um die Themen "Kinderbetreuung", "Pflege von Angehörigen" oder "Elterngeld". Zu dem Angebot gelangt man auf der App über die Unterpunkte "Hilfe und Beratung" und von dort weiter über "Studium und Familie": http://tub2go.tubit.tu-berlin.de/open/index.php?prod=on

+++ Aufruf +++

Studium verbessern: Bachelorbefragung des Abschlussjahrgangs 2011
Wer seinen Bachelorabschluss an der TU Berlin im Wintersemester 2010/11 oder im Sommersemester 2011 absolviert hat, ist seit Oktober recht herzlich zu einer TU-weiten Befragung eingeladen. Die Absolventen wurden in den letzten Wochen persönlich per Brief mit individuellem Zugangscode dazu eingeladen. An dieser Stelle möchten wir Sie an diese Einladung erinnern. Ihre gesammelten Erfahrungen helfen uns, die Studienqualität an der TU Berlin kontinuierlich zu verbessern. Die Onlineumfrage ist noch bis Ende Februar 2013 verfügbar. Weitere Informationen auf: www.tu-berlin.de/qualitaet/evaluation/absolventenbefragungen/

+++ Ausstellung +++

Research in Architecture - eine Ausstellung zur Forschung über Architektur
Die gebaute Umwelt ist rasantem Wandel unterworfen. Bis 2050 werden mehr als 60 Prozent aller Menschen in Städten wohnen. Dieser Prozess muss geplant, gesteuert und vor allem räumlich und baulich umgesetzt werden. Das Institut für Architektur der TU Berlin hat in den zurückliegenden Jahren durch zahlreiche Forschungsprojekte zu diesem Prozess maßgeblich beigetragen und stellt nun exemplarische Forschungsprojekte im Rahmen einer Ausstellung vor. Sie greifen Fragen und Ergebnisse aus den Themenbereichen "Stadt", "Energie", "Denkmäler" und "Design" auf. Zu sehen ist die Schau im Lichthof (Straße des 17. Juni 135) vom 10. bis 23. Januar während der normalen Bürozeiten. Die Vernissage ist am 16. Januar zwischen 17 und 19 Uhr.

+++ Aus den Studierendengemeinden +++

Mit einem Lied ins neue Jahr
Der Chor der Evangelischen Studierendengemeinde Berlin (ESG) gestaltet regelmäßig Gottesdienste, Andachten und Projekte der ESG mit. Wer Freude am Singen hat, ist herzlich zum Mitträllern eingeladen - unter dem Motto "Singet dem Herrn ein neues Lied". Die nächste Chorprobe findet am Dienstag, 8. Januar, um 19 Uhr im Saal (Borsigstr. 5) statt. Auch in der Katholischen Studierendengemeinde Edith Stein Berlin (KSG) (Dänenstraße 17-18) wird musiziert. Am 20. Januar um 20 Uhr sind alle eingeladen, ihre Instrumente mitzubringen oder mitzusingen. Weitere Infos unter www.esgberlin.de/2012/wise/projekte/chorprobe_130108 und http://www.ksg-berlin.de/index.php?idcatside=152

+++ Weiterbildung & Karriere +++

Wer sind wir und wenn ja wie viele? - Kurs zur Gender-Kompetenz
Der Workshop "Gender- und Diversity-Kompetenz als Schlüsselqualifikation" über Geschlechtervielfalt findet am 18. und 19. Januar 2013 statt (jeweils von 9.30 bis 16 Uhr). Die Blockveranstaltung des Projekts "Zielgerade" möchte für die Strukturen von Geschlechterverhältnissen und für die Vielfalt von Menschen und Lebensweisen sensibilisieren. Außerdem sollen die Teilnehmer (eigene) Stereotypen, Vorurteile und Handlungsmuster wie auch Konfliktfelder und Konfliktlösungsstrategien kennenlernen. Der Raum wird noch bekannt gegeben. Anmeldung und Informationen per E-Mail () oder auf www.tu-berlin.de/?id=53393

Projektmanagement für junge Talente in den Semesterferien
Projektmanagement gewinnt in Wirtschaft und Forschung immer weiter an Bedeutung. In den kommenden Semesterferien bietet das Qualifizierungsprogramm Globales Projektmanagement+ (gpm+) der Zentraleinrichtung Wissenschaftliche Weiterbildung und Kooperation (ZEWK) daher einen zweimonatigen Kompaktkurs an. Darin werden insgesamt zehn Präsenztage mit etwa 70 Stunden Unterricht auf der Onlineplattform ISIS verknüpft. Auf dem Stundenplan stehen Projektmanagement, Mitteleinwerbung, Risikomanagement, interkulturelles Management, Teamkompetenz und Stakeholder-Kommunikation. Zusätzlich wird ein Präsentationstraining angeboten. Das Angebot richtet sich an Studierende, die in den nächsten zwölf Monaten fertig werden und an Absolventen aus dem vergangenen Jahr. Die Teilnahme ist kostenlos, eine rasche Anmeldung wird empfohlen. Weitere Infos unter:

Individuelle Bewerbungsberatung und CV-Check
Wer mit viel Schwung ins neue Karrierejahr rutschen möchte, aber keine Bruchlandung erleiden will, kann sich Tipps für die Bewerbungsunterlagen holen. Die Experten vom Hochschulteam des Career Service (Ernst-Ruska-Gebäude (3.OG), Hardenbergstraße 36a) geben hilfreiche Tipps für eine glanzvolle Bewerbung. Die nächsten Termine sind am 8. und 15. Januar, jeweils um 10, 11 und 12 Uhr. Um telefonische Anmeldung wird unter der Telefonnummer 030 / 314 24076 gebeten.

Save the Date: Veranstaltungstipps des Career Service für Januar 2013
Für alle, die die passenden Gelegenheiten suchen, die guten Vorsätze fürs neue Jahr gleich umzusetzen, haben wir folgende Veranstaltungstipps. Für alle Kurse gilt: Ort wird nach Anmeldung bekannt gegeben.

8.1.: Einstiegsgehälter: Tipps zu Beschäftigungsverhältnis und Arbeitsvertrag
Was sind Sie wert? Unbezahlbar? Häufig hängt das Gehalt nicht nur vom Abschluss und der Note ab, sondern auch das Verhandlungsgeschick spielt eine große Rolle. Wesentlich ist hier auch die Wahl des zukünftigen Arbeitgebers, insbesondere wenn Tarifverträge das Entgelt in einer bestimmten Branche regeln. Worauf Sie achten können, erfahren Sie in dieser Veranstaltung. Sie findet am Dienstag, 8. Januar, von 10 bis 12 Uhr statt. Weitere Infos und Online-Anmeldung unter www.tu-berlin.de/?id=124703

14.1.: Interkulturelle Fettnäpfchen - Business International
Für alle, die sich optimal auf einen Praktikumsplatz im Ausland vorbereiten möchten, bietet der Career Service ein Tagesseminar an: Darin lernen Sie zum einen, das eigene Verhalten und die eigenen Werte und Standards auf Grundlage der kulturellen Prägung wahrzunehmen. Zum anderen erhalten Sie - mittels Gruppenarbeit und aktivierenden Übungen - Informationen über die Bedeutung von unterschiedlichem Verhalten in der internationalen Arbeitswelt sowie alltagstaugliche Tipps und Tricks zum Umgang mit interkulturellen Fettnäpfchen. Der Kurs findet am 14. Januar zwischen 9 und 17 Uhr statt. Weitere Infos und Online-Anmeldung unter www.tu-berlin.de/?id=64669

15.1.: Ihr Einstieg bei Accenture
Von der Bewerbung bis zu den ersten Wochen im Job - bei der Veranstaltung am 15. Januar geht es um den Einstieg bei Accenture. Das Unternehmen ist ein weltweit agierender Managementberatungs-, Technologie- und Outsourcing-Dienstleister mit mehr als 249.000 Mitarbeitern, die für Kunden in über 120 Ländern tätig sind. Wie man sich erfolgreich im Bewerbungsprozess präsentiert (auch über Accenture hinaus) und warum es Spaß macht, gerade bei Accenture zu arbeiten, soll in den zwei Stunden des Workshops erläutert werden. Er findet von 10 bis 12 Uhr statt. Weitere Infos und Online-Anmeldung unter www.tu-berlin.de/?id=124702

21.1.: Der Europäische Lebenslauf (Europass CV)
Der Europäische Lebenslauf (Europass CV) gilt als wichtiges Instrument für Bewerbungen in den europäischen Nachbarländern. Zu seinen Vorteilen gehört neben der einheitlichen und klaren Strukturierung auch die Möglichkeit, persönliche Kompetenzen und Erfahrungen jenseits von Ausbildung und Berufsleben sowie Soft Skills flexibel darzustellen. In dieser Veranstaltung lernen Sie, Ihre sozialen, methodischen, organisatorischen, kreativen und technischen Fähigkeiten und Fertigkeiten realistischer einzuschätzen, zu beschreiben und adäquat im Europass Lebenslauf darzustellen. Die Veranstaltung findet am Montag, 21. Januar, von 10 bis 15 Uhr statt. Weitere Infos und Online-Anmeldung unter www.tu-berlin.de/?id=26792

22.1.: Die Technik ist weiblich - Women@Work
Über den Workshop "Die Technik ist weiblich: Women@Work" sollen Interessierte eine Vorstellung davon erhalten, wie ein Bewerbungsgespräch bei der Lufthansa Technik abläuft. Im Anschluss an die Bewerbungsgesprächssimulationen werden Informationen rund um das Thema "Einstieg bei Lufthansa Technik" gegeben. Eine Ingenieurin wird von ihrem Werdegang und über ihr aktuelles Tätigkeitsgebiet berichten, wobei sie auch auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei Lufthansa Technik eingehen wird. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 22. Januar, von 10 bis 12 Uhr statt. Weitere Infos und Online-Anmeldung unter www.tu-berlin.de/?id=124701

22.1.: Fortschrittmacher mit Herz - Ihr Einstieg bei Biotronik
Biotronik gehört zu den führenden Herstellern von Herzschrittmachern, implantierbaren Defibrillatoren, Stents und innovativer Telemedizin. In über 100 Ländern der Welt ist das Unternehmen mit mehr als 5.600 Mitarbeitern vertreten. Bei der Veranstaltung am 22. Januar können Sie Einzelheiten über Anforderungsprofile für Tätigkeiten im Unternehmen und das Bewerbungsverfahren erfahren. Darüber hinaus wird eine Werksbesichtigung und Gespräche mit Biotronik-Mitarbeitern angeboten. Die Veranstaltung findet zwischen 16 und 18 Uhr statt. Weitere Infos und Online-Anmeldung unter www.tu-berlin.de/?id=26828

24.1.: Promotion - Wagnis und Chance
Eine Promotion ist nicht nur einfach eine weitere Qualifikationsstufe, die viele neue Chancen und Perspektiven bieten kann. Wer sich mit diesen Fragen frühzeitig auseinandersetzt, legt die Grundlagen für ein erfolgreiches Dissertationsprojekt: Was will ich mit der Promotion erreichen? Wie finde ich Thema und Doktorvater oder -mutter? Welche Formalitäten muss ich berücksichtigen? Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es? Wo kann ich Unterstützung finden, wenn es mal hakt? Es besteht die Möglichkeit zur Diskussion und zur Klärung persönlicher Fragen. Der Workshop findet am 24. Januar zwischen 14 und 16 Uhr statt. Weitere Infos und Online-Anmeldung unter www.tu-berlin.de/?id=117031

28.1.: Bewerben im englischsprachigen Ausland (USA)
Bewerben im Ausland will gelernt sein. Der Workshop informiert über die länderspezifischen Anforderungen an eine (schriftliche) Bewerbung und die Besonderheiten des Bewerbungsprozesses in den USA. Behandelt werden zudem formale Bestimmungen bezüglich Visum und Arbeitserlaubnis, die aktuelle Situation auf dem US-amerikanischen Arbeitsmarkt sowie Möglichkeiten der Arbeitgeber-Recherche mit und ohne Internet. Abgerundet wird das Seminar durch Hinweise zu Anlaufstellen und Kontaktadressen. Eigene Bewerbungsunterlagen können auf Wunsch in die Diskussion eingebracht werden. Der Workshop findet am Montag, 28. Januar, von 12 bis 16 Uhr statt. Weitere Infos und Online-Anmeldung unter www.tu-berlin.de/?id=26794

+++ Stipendien & Förderungen +++

Stipendien der Erich-Becker-Stiftung
Die Erich-Becker-Stiftung vergibt Stipendien für wissenschaftliche Arbeiten mit einem Themenbezug zum Luftverkehr, zur Logistik und Mobilität. Stipendien für Diplom-, Master- oder ähnliche wissenschaftliche Arbeiten werden bis zur Höchstgrenze von 3.000 Euro bewilligt. Dissertationen werden mit bis zu 15.000 Euro, Habilitationsschriften mit bis zu 18.000 Euro gefördert. Anträge auf Förderung einer Dissertation oder Habilitation für 2013 können bis zum 31. Dezember 2012 gestellt werden. Anträge zur Förderung anderer wissenschaftlicher Arbeiten werden jederzeit entgegengenommen. Weitere Infos unter www.erich-becker-stiftung.de

Alfred-Döblin-Preis 2013
Der von Günter Grass gestiftete, vom Literarischen Colloquium Berlin und der Akademie der Künste ausgerichtete Alfred-Döblin-Preis wird im Mai 2013 erneut verliehen. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird im Sinne des Stifters für ein längeres, in Arbeit befindliches und noch nicht gesetztes Prosamanuskript vergeben. Bewerben können sich Autorinnen und Autoren, die eine eigenständige Buchveröffentlichung vorweisen können. Die Manuskripte müssen bis zum 15. Januar 2013 eingereicht werden. Weitere Infos unter www.lcb.de/autoren/doeblin

Europäischer Jugendkarlspreis 2013
Mit dem Europäischen Karlspreis der Jugend zeichnen das Europäische Parlament und die Internationale Jugendkarlspreisstiftung seit 2008 junge Menschen zwischen 16 und 30 Jahren aus, die mit ihren Projekten Vorbilder für junge Europäer sind. Die Projekte sollen zeigen, wie Europäer als Gemeinschaft zusammenleben und voneinander lernen. Die besten drei Projekte aus ganz Europa werden mit 5.000, 3.000 und 2.000 Euro ausgezeichnet. Die Gewinner werden zu einem Besuch in das Europäische Parlament eingeladen. Einsendeschluss ist der 28. Januar 2013. Weitere Informationen auf www.europarl.de/view/de/Jugend/Jugendkarlspreis.html

Deutscher Rechenzentrumspreis 2013
Mit dem Deutschen Rechenzentrumspreis sollen neue Ideen zur (Energie-)Effizienz rund um das Rechenzentrum sichtbar gemacht werden. Es werden Ideen, Forschungsergebnisse und Neuentwicklungen gesucht, die noch nicht umgesetzt wurden beziehungsweise nicht zum Einsatz gekommen sind. Hier können Abschlussarbeiten sowie Studienarbeiten aus Forschung und Entwicklung eingereicht werden, die das Potenzial haben, die Investitionskosten in Rechenzentren zu senken und den Betrieb zu vereinfachen, kostengünstiger oder effektiver zu gestalten. Zu gewinnen gibt es Preisgelder in Höhe von 3.000, 2.000 und 1.000 Euro. Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2012. Weitere Infos unter www.future-thinking.de

10.-31.3.: Winterschool in China
Die Zhejiang Universität in Hangzhou bietet vom 10. bis 31. März 2013 einen Kurs für Studierende aller Fachrichtungen an, welche die chinesische Sprache und Kultur näher kennenlernen möchten. Der Kurs richtet sich an Studierende mit und ohne Chinesisch-Vorkenntnisse. Die Gebühr für Unterricht, Exkursionen und Unterkunft im Doppelzimmer auf dem Campus beträgt etwa 600 Euro. Teilstipendien in Höhe von 300 Euro sind für TU-Studierende möglich. Das Info-Treffen findet am 17. Januar um 14 Uhr im HBS 2.19 (Hardenbergstraße 16-18) statt. Die Anmeldung kann bis 30. Januar gegen Zahlung einer Verwaltungsgebühr von 50 Euro im Sekretariat der ZEMS (HBS 3.19) erfolgen. Weitere Infos zum Kurs und zur Anmeldung unter Tel. 030 / 314 23082 oder auf www.zems.tu-berlin.de/chinesisch/intensivkurs-in-beijing-kopie-1/

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.