direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

+++ Neues aus der TU Berlin +++

„Café im Wasserturm“ auf dem EUREF-Campus eröffnet
Pünktlich zum Start des Lehr- und Forschungsbetriebs auf dem TU-Campus EUREF in Berlin-Schöneberg wurde das „Café im Wasserturm“ eröffnet. Das Café im frisch renovierten, 1924 vom Architekten Alfred Messel entworfenen Wasserturm ist wochentags von 10 Uhr bis 16.30 Uhr geöffnet und bietet bis zu 85 Gästen einen täglich wechselnden Mittagstisch sowie kalte und warme Snacks. Im Café werden verschiedene Kunstwerke ausgestellt. Wie auch das Audimax mit 210 Quadratmetern und die Seminarräume mit jeweils 60 Quadratmetern Fläche kann das Café inklusive der Außenterrasse für Veranstaltungen aller Art gemietet werden. Zusätzlich wird ein Catering-Service für Events angeboten.

+++ Veranstaltungstipps +++

14.11.: Inspiration Talks – die Berliner Gründerszene kennenlernen
Ashton Kutcher glaubt und investiert in sie: in die Start-ups der Berliner Gründerszene. Die bekanntesten von ihnen können Interessierte nun kennenlernen. Am Mittwoch, den 14. November, lädt der TU-Gründungsservice alle Gründungsbegeisterten in das TU-Audimax ein. Ab 17.45 Uhr präsentieren sich dort unter anderem Gidsy (https://gidsy.com) und Amen (https://getamen.com/). Alle weiteren Infos sind hier zu finden: www.facebook.com/Startup.TUB.

19.11.: Queen’s Lecture „Wohlstand durch Chemie“
Bei der diesjährigen Queen’s Lecture am 19. November begrüßt die TU Berlin Professor David Phillips, Emeritus des Imperial College London und ehemaliger Präsident der Royal Society of Chemistry. In einem öffentlichen Vortrag wird er die Beiträge erläutern, die Molekularwissenschaftler heute zu Wohlstand und Gesundheit der Bevölkerung und zur Nachhaltigkeit des modernen Lebens leisten. Insbesondere wird er auf die neuen, in der Krebstherapie einsetzbaren Entwicklungen der Fotochemie, seines eigenen Gebiets, eingehen. Kernpunkt dabei ist die Aktivierung chemischer Prozesse, die Tumore zerstören. Interessenten sind herzlich eingeladen. Veranstaltungssprache ist Englisch. Der Eintritt ist frei. Die Vorlesung findet von 17 bis 18.30 Uhr im Audimax statt (TU-Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135). Um Anmeldung im Internet wird gebeten: www.tu-berlin.de/queenslecture/

20.11.: Kluge Köpfe in der City West kennenlernen
Kluge Köpfe in der City West: Mit Fokus auf den Campus Charlottenburg präsentieren das Regionalmanagement CITY WEST und die Berlin Partner GmbH die Wirtschaftskraft in der City West: Etablierte Forscher wie TU-Professor Dr. Dieter Bimberg, der vor Kurzem mit der UNESCO-Medaille geehrt wurde, sind dabei – aber auch junge Ausgründer der TU Berlin wie Jonas Pfeil, Björn Bollensdorff und Qian Qin, die die Panoramawurfkamera entwickelt haben. Wer die klugen Köpfe live im 3D Innovation Center treffen möchte, ist herzlich zum „Get-together“ am 20. November ab 18.30 Uhr eingeladen (Einlass ab 18 Uhr, Salzufer 6, Eingang Otto-Dibelius-Straße, 4. OG). Neben Kurzinterviews und einem Markt der Kooperationsmöglichkeiten stehen Führungen durch die 3D-Welt auf dem Programm. Anmeldung bis zum 16. November unter . Mehr auf: www.berlin-city-west.de

22.11.: Geliebter Täter – Ein Diplomat im Dienst der „Endlösung"
In der Veranstaltungsreihe „Lebenszeugnisse“ laden das Zentrum für Antisemitismusforschung (ZfA) und das Literaturforum im Brecht-Haus am 22. November zu einem Gespräch mit Gisela Heidenreich ein. In dem Buch „Geliebter Täter: Ein Diplomat im Dienst der ‚Endlösung’“ beschreibt sie ihre Familiengeschichte, die Teil der deutschen Nachkriegsgeschichte ist. Denn Horst Wagner, die große Liebe ihrer Mutter, war nicht irgendwer: Er war Verbindungsmann von Ribbentrop und Himmler. Er war Referatsleiter im Auswärtigen Amt und beteiligt an der Ermordung von 350.000 Juden. Die Veranstaltung kostet 5 Euro (ermäßigt 3 Euro) und beginnt um 20 Uhr im Literaturforum im Brecht-Haus (Chausseestr. 125).

24.11.: Erlebnistag Wissenschaft
Die Welt der Wissenschaft auf unterhaltsame Art und Weise entdecken. Das ist das Anliegen des „Wissenschaftlichen Erlebnistags“ von Lehmanns Media, der am 24. November von 12 bis 17 Uhr stattfindet. Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind dazu eingeladen, Wissenschaft hautnah zu erleben. Dieses Mal mit: der kleinsten Mikrokamera der Welt, chemischen Prozessen im Koch-Alltag, Riesen-Sudoku oder Magnetismus-Bastelei. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es auf www.lehmanns.de/page/veranstaltung#909-04.

3.12.: „Grünes Wachstum“? Climate Lecture 2012!
Wachsende Weltbevölkerung, endliche Ressourcen? Diesem Thema widmet sich die vierte „Climate Lecture“ im Audimax der TU Berlin (Straße des 17. Juni 135). Zu der Veranstaltung mit dem Titel „‚Green Growth’ in the Global Crisis – Fairytale or Strategy?“ am 3. Dezember haben die TU Berlin, das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und die Vattenfall GmbH geladen. Erstmalig findet die Lecture in Form eines Streitgesprächs statt. Prof. Dr. Tim Jackson, Professor für Nachhaltige Entwicklung an der Universität Surrey und Direktor der „Group on Lifestyles, Values and Environment“ am britischen „Economic and Social Council“ und Prof. Dr. Ottmar Edenhofer, Direktor des Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change, Chefökonom des PIK und Professor für Ökonomie des Klimawandels an der TU Berlin, tauschen ihre Argumente aus. Die Veranstaltung ist auf Englisch und beginnt um 17 Uhr (Einlass ab 16.30 Uhr). Anmeldung und weitere Informationen unter: www.tu-berlin.de/climatelecture

+++ Ausstellungen +++

Heilige Nacht – Acht Weihnachtskrippen für den Berliner Dom
Unter Leitung von Andreas Voigt entwickelten Studierende des Masterstudiengangs „Bühnenbild_Szenischer Raum“ der TU Berlin im Sommersemester 2012 acht Konzepte für die räumliche Neuinszenierung der Weihnachtskrippe im Berliner Dom. Bis zum 6. Dezember zeigt der Berliner Dom sämtliche Entwürfe in seinem Ausstellungsraum im Untergeschoss. Beleuchtete Modelle, Collagen, Fotos und Skizzen sind zu sehen. Der Siegerentwurf der TU-Studentin Annabelle Schuster kann ab Anfang Dezember im Kirchenraum betrachtet werden. Das Besondere an der Realisierung ist, dass die Krippe nach und nach ergänzt wird. Fertig zu sehen ist sie dann am Dreikönigsfest am 6. Januar 2013. Die Vernissage ist am 8. November, 18.30 Uhr. Geöffnet hat die Ausstellung montags bis samstags von 9 bis 19 Uhr, sonntags und an Feiertagen von 12 bis 19 Uhr. Mehr unter: www.tu-berlin.de/?id=126710

FRITZ | DORF | STADT – Kolonistendörfer in der Metropolregion
Der Ausstellungswürfel „FRITZ | DORF | STADT – Kolonistendörfer in der Metropolregion“ hat sein letztes Ziel erreicht und ist nun Gast in der Ausstellung „Böhmische Rhapsodie“ in der Galerie im Saalbau in Berlin-Neukölln (Karl-Marx-Straße 141). Mitte des 18. Jahrhunderts suchte Friedrich II. kreative und einsatzbereite Menschen zur Modernisierung seines Landes. Entstanden sind dabei die sogenannten Kolonistendörfer, die im Mittelpunkt der mobilen Ausstellung stehen. Auch der Blick in die Gegenwart der ehemaligen Kolonistendörfer ist ein zentrales Thema. So haben Studierende des Center for Metropolitan Studies der TU Berlin vier „Hausgeschichten“ erarbeitet und nach der Vergangenheit eines Hauses und den Lebensweisen seiner heutigen Bewohner gefragt. Die Schau ist noch bis zum 18. Dezember dienstags bis sonntags in der Zeit von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Weitere Informationen unter www.tu-berlin.de/?id=120212

+++ Angebote für Studierende +++

Jeden Donnerstag: Unikino
Das Unikino „Charlie’s Campus Filmclub“ zeigt jeden Donnerstag im Hauptgebäude der TU Berlin (Straße des 17. Juni 135, Raum H 104) einen Film. Studierende, Professoren und Mitarbeiter deutscher Hochschulen sowie deren Freunde, Verwandte und Gäste sind herzlich willkommen. Am 8. November läuft um 19 Uhr „Project X“, eine Woche später, am 15. November zur gleichen Zeit die Science-Fiction-Filmkomödie „Iron Sky“. Weitere Informationen unter: www.unikino.tu-berlin.de/menue/charlie_s_campus_filmclub/

Bis 15.11.: Bewerbungsphase beim WiWi-Talents Programm läuft
Studierende aus den Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften sowie der Informatik können sich um die Aufnahme im WiWi-Talents Programm bewerben. Neben herausragenden Studienleistungen sollten sich die Bewerber auch durch außeruniversitäre Aktivitäten sowie soziales und gesellschaftliches Engagement auszeichnen. Das WiWi-Talents Programm betreut die teilnehmenden Studierenden intensiv in allen Studienabschnitten und fördert gezielt deren individuelle Fähigkeiten. Des Weiteren winken interessante Kontakte zu Top-Unternehmen. Die Bewerbungsphase endet am 15. November 2012. Mehr auf: www.wiwi-talents.net

+++ Angebote für Studierende in spe +++

Berufs- und Studienwahl-Orientierung für Schülerinnen
Die Bevölkerung in Deutschland wird immer bunter – die Gruppen der Schülerinnen mit Abitur auch. Mit dem Projekt „Technik braucht Vielfalt“ erschließen die Femtec.GmbH und der Berliner Bildungsträger LIFE e.V. zusammen mit der TU Berlin neue Wege für junge Frauen mit und ohne Migrationshintergrund in den sogenannten MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik). Dazu wird ein neues Netzwerk mit Migranten-Organisationen, ausgewählten Schwerpunkt-Schulen aus Berlin und Partner-Unternehmen aufgebaut. Ab dem 16. November bietet das Projekt interessierten Schülerinnen der Sekundarstufe II an der TU Berlin drei Veranstaltungen an:

• Uni-Kennlerntag an der TU Berlin: 16.11., 9 Uhr (Ort: TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, Hauptgebäude, Raum H 2037)
• Experimentier- und Technikworkshop an der TU Berlin: 13.12., 12 bis 18 Uhr (Ort: TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, Treffpunkt Hauptgebäude)
• Exkursion zu einem Unternehmen (Deutsche Telekom AG): Januar/Februar 2013

Anmeldungen sind noch möglich. Es wird empfohlen, an allen drei Veranstaltungen teilzunehmen. Für besonders interessierte Mädchen, die bei allen drei Terminen dabei waren, werden anschließend Kontakte zu Studentinnen vermittelt, die die Schülerinnen weiter im Studienwahlprozess unterstützen. Weitere Informationen auf: www.tu-berlin.de/?id=124785

+++ Unterstützung im Studium +++

„TU Tandem – Mentoring für Studierende mit Familie“: Bewerbungen möglich
Zum Sommersemester 2013 startet das Projekt „TU Tandem“, das Unterstützung für Studierende mit Familie an der TU Berlin anbieten möchte. Studierende, die aufgrund ihrer Familienverantwortung besonderen Herausforderungen im Studium ausgesetzt sind, haben im Rahmen des Projektes die Möglichkeit, einen Mentor als Begleiter im Studium über zwei Semester zur Seite gestellt zu bekommen. Studierende, die entweder eigene Kinder betreuen oder ein Kind erwarten, können ebenso teilnehmen wie Studierende, die sich um pflegebedürftige Angehörige kümmern. Es werden auch studentische Mentoren aus allen Fakultäten gesucht, die Lust haben, Kommilitonen über die Laufzeit von zwei Semestern zu unterstützen. Die Mentoren erhalten eine professionelle Schulung und ein Zertifikat sowie Leistungspunkte im freien Wahlbereich. Weitere Informationen unter  www.tandem.tu-berlin.de

11.12.: Ein Mittel gegen Stress
An uns werden heute eine Vielzahl unterschiedlicher Anforderungen gestellt: Einsatz, Belastbarkeit, Flexibilität, kommunikative Kompetenzen und Konfliktfähigkeit ... Grund genug, sich gestresst zu fühlen. Der gezielte Umgang mit den eigenen Ressourcen, Gelassenheit trotz Stress – das sind die wesentlichen Voraussetzungen, um die vielfältigen Aufgaben zu meistern und die eigene Gesundheit zu erhalten. Die Studienberatung bietet einen Workshop an, in dem Interessierte einen Überblick über verschiedene Stressbewältigungsmethoden (z.B. mentales Stressmanagement, Entspannungsübungen, Achtsamkeitstraining) erhalten und ausprobieren können. Die Veranstaltung findet am 11. Dezember von 9 bis 13 Uhr im Raum H 1036 (Straße des 17. Juni 135) statt. Anmeldung noch bis zum 21. November unter Angabe von Studiengang, Semesterzahl und Telefonnummer per Mail an . Mehr auf: www.studienberatung.tu-berlin.de/

Auf Kurs?! – Veranstaltungsreihe der Studienberatung
Die Allgemeine Studienberatung gibt jeden zweiten Dienstag in der Veranstaltungsreihe „Auf Kurs?!“ Tipps, wie man sein Studium erfolgreich gestalten kann. Am 13. November bittet die Studienberatung um 18 Uhr in den H 110 zum Thema „Job im Studium“. Studierende und Experten sagen, was funktioniert, wie viel man darf und was es zu beachten gilt. Am Dienstag, den 27. November um 18 Uhr lautet im H 110 das Thema „Hilfe, ich bin im falschen Film!“. Falls sich das Traumfach doch als gar nicht so geeignet herausgestellt hat, erklärt die Studienberatung, wie man da wieder herauskommt. Weitere Informationen unter: www.studienberatung.tu-berlin.de/menue/studium/reihe_auf_kurs/

+++ Engagierte Studierende gesucht +++

Rock your life! – Coaches zum Stärken von Visionen gesucht
Das Projekt „Rock your life“ hat sich zum Ziel gesetzt, Schüler aus sozial, wirtschaftlich oder familiär benachteiligten Verhältnissen mit einem strukturierten Coachingprozess auf dem Weg in den Beruf zu begleiten. Dafür qualifiziert die Initiative Studierende als Coaches, die ehrenamtlich über zwei Jahre hinweg Schüler unterstützen und ihr individuelles Potential entfalten. Zum neuen Semester sucht „Rock your life! Berlin“ wieder Studierende, die Schüler an Berliner Sekundarschulen in der 9. und 10. Klasse als Coach begleiten möchten. Die nächste Runde startet am 30. November. Auch das Organisationsteam sucht Engagierte, die beim Hochschulmarketing oder der Planung von Seminaren helfen. Anmeldung unter . Mehr über „Rock your life“ auf: berlin.rockyourlife.de

+++ Weiterbildung & Karriere +++

13.11.: Career Day – Der Dienstag mit Potenzial
Der nächste Career Day mit dem Titel  „Zum Leben gehört mehr als ein guter Job“ findet am 13. November (10 bis 12 Uhr) in Kooperation mit der IG Metall Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen statt. Die Balance zwischen Beruf und Privatleben zu finden ist theoretisch gut gedacht – praktisch nicht immer einfach umzusetzen. Welche Arbeitszeitmodelle die Vereinbarkeit von Familie und Beruf fördern und unterstützen können, erfahren die Teilnehmer in dieser Veranstaltung. Sie ist Teil der neuen Reihe Career Day: Immer dienstags treffen Studierende und Absolventen in zwei- bis vierstündigen Workshops auf Experten aus Wirtschaft und Praxis und informieren sich unter anderen über folgende Themen: Beschäftigungsverhältnisse, Arbeitsverträge, Fraueneinstiegs- und Aufstiegsprogramme. Weitere Infos und Online-Anmeldung auf: www.tu-berlin.de/?id=124707

13. und 20.11.: Der erste Eindruck zählt – individuelle Bewerbungsberatung
Eine Bewerbung bei einem Unternehmen steht an, aber die letzte liegt schon etwas länger zurück? Für alle, die auf Nummer sicher gehen wollen, bietet der Career Service am 13. und 20. November eine individuelle Bewerbungsberatung und einen Curriculum Vitae (CV)-Check an. Mögliche Termine sind um 10, 11 oder 12 Uhr. Telefonische Anmeldung unter (030) 314 – 24076. Weitere Informationen zum Career Service auf: www.career.tu-berlin.de/menue/if_career_service/

16. und 23.11.: Präsentationstechniken für das Studium
Das Projekt „Zielgerade“ bietet in Form von Einzelberatungen, Coaching und Weiterbildungskursen Unterstützung im Studienalltag an. Der Workshop „Präsentationstechniken für das Studium“ zum Beispiel findet am 16. November von 9.30 bis 16 Uhr und am 23. November statt. Folgende Themen werden in den zwei Blocks bearbeitet: Rhetorik & Körpersprache, selbstsicheres überzeugendes Auftreten, Sprache bewusst einsetzen, souverän präsentieren, Präsentationsstrukturen, Präsentationsmedien, Foliengestaltung und der Umgang mit dem Programm „Prezi“. Das Angebot gilt auch für Studienanfänger. Anmeldung und weitere Informationen bei Jennifer Lynn Erdelmeier (E-Mail: ) oder im Internet auf: www.tu-berlin.de/?id=53393

29.11.: Aufschieberitis? Zeitmanagement-Seminar!
Abgabefrist schon wieder überschritten? Immer in Zeitnot? Für Optimierer, Vergessliche, Zauderer und Aufschieber bietet die Karriereberaterin Angela Andersen einen Workshop in Zeitmanagement an. Darin sollen häufige Probleme analysiert, verschiedene Methoden des Zeitmanagements vorgestellt und gemeinsam individuelle und pragmatische Lösungen gesucht werden. Die Veranstaltung ist eine Zusammenarbeit mit dem Hochschulteam der Agentur für Arbeit Berlin Nord und findet am 29. November (9 bis 17 Uhr) im Raum H 1036 (TU-Hauptgebäude, Straße des 17. Juni 135) statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung noch bis zum 16. November unter Angabe von Studiengang, Semesterzahl und Telefonnummer per E-mail an:

7. und 14.12.: Einführung in das Grafikprogramm Photoshop
Grafische Gestaltung für das Studium? Für alle, die das Graphikprogramm Photoshop erlernen wollen, gibt es nun eine Einführung. Der erste Block des Workshops startet am 7. Dezember (9.30 bis 16 Uhr), am 14. Dezember der zweite. Zuerst werden die Grundzüge des Programms erklärt: Einführung in die Programmoberfläche, Erklärung der Werkzeuge sowie Shortcuts, Farbräume und Druck. An praktischen Übungen wird das Erlernte vertieft. Das Angebot gilt auch für Studienanfänger. Anmeldung und weitere Informationen bei Jennifer Lynn Erdelmeier (E-Mail: ) oder im Internet unter: www.tu-berlin.de/?id=53393

14.11.: ZEIT CAMPUS ZUKUNFTSFRAGEN „Grüne Jobs der Zukunft“
In der Reihe „Zeit Campus Zukunftsfragen“ findet am 14. November in Kooperation mit der TU Berlin ein Podiumsgespräch zum Thema „Grüne Jobs der Zukunft“ mit einem Schwerpunkt auf Windtechnologie statt. Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Absolventen sowie Studierende und findet ab 18 Uhr im Lichthof der TU Berlin statt (Straße des 17. Juni 135, 1. Stock). Besuch ohne Anmeldung möglich, der Eintritt ist frei.

Auf dem Weg zum Global Player: Tipps für die Auslandskarriere
Für alle, die im Ausland berufspraktische Erfahrungen sammeln möchten, hat der Career Service ein besonderes Angebot: So erläutern muttersprachliche Trainer aus Großbritannien und Spanien die Feinheiten der Bewerbung und das korrekte Verhalten am Praktikums- oder Arbeitsplatz vor Ort. Für eine grundlegende und länderübergreifende interkulturelle Kompetenz sorgt Expertin Cornelia Schultheiss mit ihrem Trainingsangebot „Business International“. Die Termine in der Übersicht:

12.11.2012: Bewerben im englischsprachigen Ausland (Großbritannien)
Zeit: 10 bis 14.30 Uhr
Online-Anmeldung unter www.tu-berlin.de/?id=26802

19.11.2012: Bewerben in Spanien
Zeit: 14 bis 18 Uhr
Online-Anmeldung unter www.tu-berlin.de/?id=26804

19.11.2012: Business International
Zeit: 9 bis 17 Uhr
Online-Anmeldung unter www.tu-berlin.de/?id=64669

20.11.2012: Infoveranstaltung ERASMUS SMP / Stipendien für Auslandspraktika
Zeit: 17 bis 18 Uhr
Online-Anmeldung unter www.tu-berlin.de/?id=26807

Für alle Veranstaltungen gilt: Ort wird nach Anmeldung bekannt gegeben.
Weitere Infos unter: www.tu-berlin.de/?id=94084

Careerbuilding mit Femtec
Bis zum 2. Dezember 2012 können sich Studentinnen der Ingenieur- und Naturwissenschaften für das 22. Careerbuilding-Programm des Femtec.Network bewerben, das im März 2013 startet. Das 1,5-jährige Programm bereitet die Teilnehmerinnen auf einen erfolgreichen Berufseinstieg vor. Am 20. November 2012, 17.00 Uhr, im Raum H 7131 des TU-Hauptgebäudes (Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin) findet eine Informationsveranstaltung statt. In Schools werden Kommunikations-, Führungs- und Managementkompetenzen vermittelt. Mentoring und Beratung sind weitere Bestandteile des Programms. Für Praxisnähe sorgt die enge Kooperation mit der Wirtschaft. Mehr unter: www.femtec.org

Master-Zusatzqualifikation: Klimaschutz / Innovation / Entrepreneurship
Die EU Klimaschutzinitiative Climate-KIC bietet Masterstudierenden der TU Berlin die Möglichkeit parallel zu ihrem Masterstudium ein Zertifikat des European Institute of Technology (EIT) in Climate Innovation and Entrepreneurship zu erwerben. Bausteine des von der EU geförderten Programms sind unter anderem die Teilnahme an einer fünfwöchigen internationalen Summer School und ein Semester an einer Hochschule oder in einem Unternehmen im europäischen Ausland. Bewerbungen für das Climate-KIC Master Label sind noch bis zum 31. Dezember möglich, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Ansprechpartnerin ist Lara Steup (). Weitere Informationen unter www.climate-kic.org/academy/masters-education

+++ Wettbewerbe & Stipendien +++

Bis 30.11.: Die besten Ideen für innovative Lebensmittel gesucht!
„Trophelia Deutschland“, der nationale Vorentscheid des europäischen Studentenwettbewerbs „Ecotrophelia“, findet 2013 zum vierten Mal statt. Gesucht werden die besten Ideen für innovative Lebensmittelprodukte, die auch mit einem ökologischen Nutzen überzeugen. Teilnahmeberechtigt sind Studierende der Lebensmitteltechnologie, der Lebensmittelchemie, der Lebensmittelverfahrenstechnik, der Oecotrophologie oder einer angrenzenden Disziplin. Die Gewinner dürfen beim Wettbewerb „Ecotrophelia Europe“ antreten. Einsendeschluss für Ideenskizzen ist der 30. November 2012. Weitere Informationen unter: www.fei-bonn.de/trophelia-2013/

Bis 30.11.: Einsendungen für Nachwuchs-Award D-ELINA möglich
Der Deutsche E-Learning Innovations- und Nachwuchs-Award D-ELINA wurde erneut vom Deutschen eLearning Netzwerk D-ELAN e.V. ausgeschrieben. Prämiert werden erfolgreiche und Erfolg versprechende innovative Konzepte und Lernszenarien, die beispielhaft Technologien und Tools integrieren. Gesucht werden nicht nur Ideen von Studierenden und jungen Wissenschaftlern, sondern auch von Schülern, Eltern, Lehrern und Start-ups. Einsendeschluss ist der 30. November 2012. Weitere Informationen unter: www.bitkom.org/de/themen/73155.aspx

Förderung für Studierende aus Mittel- und Osteuropa
Die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. fördert die Abschlussphase eines Studiums, eines Aufbaustudiums oder einer Promotion von Studierenden aus Mittel- und Osteuropa an einer Hochschule in Deutschland. Pro Jahr werden 30 bis 50 Stipendien mit einem Förderungsumfang von je 920 Euro monatlich vergeben. Das Stipendium steht Studierenden der Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, der darstellenden und bildenden Kunst und der Musik, aber auch der Architektur sowie der Agrar- und Forstwissenschaften offen. Das Höchstalter ist 30 Jahre. Das Bewerbungsverfahren endet am 30. November 2012. Weitere Informationen unter www.toepfer-fvs.de/toepfer-stipendium.html

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.