direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Newsletter Nr. 78 für TU-Studierende

Donnerstag, 24. März 2011

+++ TU Berlin hilft – Helfen Sie mit! +++

21.4.: Knochenmarkspender für Carola gesucht – Lassen Sie sich testen!

Die 50-jährige Carola aus Berlin, Mutter einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin und ehemaligen Kommilitonin an der TU Berlin, hat Leukämie. Nur eine Stammzelltransplantation kann ihr Leben retten. Aus diesem Grund organisieren Familie, Freunde, Kollegen und Kommilitonen gemeinsam mit der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei eine Aktion zur Gewinnung neuer Stammzellspender – für Sie ein kleiner Pieks, für Carola ein ganzes Leben! Lassen auch Sie sich testen im Rahmen einer Typisierung an der TU Berlin: Donnerstag,  21. April, 13.00 bis 19.00 Uhr, TU-Hauptgebäude, Raum H 2036 und H 2037, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin. www.redaktion.tu-berlin.de/fileadmin/a70100710/News-Anhaenge/Aufruf_DKMS.pdf

+++ Veranstaltungstipps +++

28.3.: Verleihung des Wolfgang-Beitz-Preises

Am 28. März wird der Wolfgang-Beitz-Preis des Fachgebiets Methoden der Produktentwicklung und Mechatronik der TU Berlin verliehen. Die Festveranstaltung, zu der der Präsident der TU Berlin, die Wissenschaftliche Gesellschaft für Maschinenelemente, Konstruktionstechnik und Produktentwicklung e. V. (WGMK) und der Berliner Kreis – Wissenschaftliches Forum für Produktentwicklung e. V. ab 17.00 Uhr in den Lichthof einladen, widmet sich dem Andenken des 1998 verstorbenen Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. Wolfgang Beitz, der auf einer interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen Hochschule und Industrie bahnbrechende Arbeiten in der methodischen Produktentwicklung geleistet hat.

31.3.: Buchpräsentation: Vorurteile in der Kinder- und Jugendliteratur

Vielen Kinderbuchautoren ist es ein Anliegen, Vorurteile und Feindbilder zu bekämpfen. Im Kindes- und Jugendalter erworben, bleiben diese wirksam und bestimmen das Weltbild vieler Erwachsener. Der Herausgeber des Buches, Wolfgang Benz, erläutert die Notwendigkeit der Vorurteilsforschung in der Kinder- und Jugendliteratur. Drei Autorinnen berichten zudem über rassistische Stereotype bei Pippi Langstrumpf (Eske Wollrad), über „Zigeuner“-Klischees im Comic (Brigitte Mihok) und über das Orientbild bei Karl May (Yasemin Shooman). Wann: 31. März, 20.00 Uhr. Wo: Literaturforum im Brechthaus, Chausseestraße 125, 10115 Berlin. Veranstalter:  Literaturforum Berlin, Les Art, Berliner Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur, Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin.

Noch bis 31.3.: Don Quijote neu interpretiert

Die Galerie in der Mathematischen Fachbibliothek der TU Berlin stellt noch bis zum 31. März  Malerei und Grafik der katalanischen Künstlerin Nuria Quevedo aus. In den grafischen Arbeiten und Aquarellen findet sich das immer wieder neu interpretierte Don-Quijote-Thema, das den Menschen als Träumer und Phantasten zeigt. Ort: TU-Mathematikgebäude, Straße des 17. Juni 136, 10623 Berlin. www.math.tu-berlin.de/IfM/MFB/galerie.html

18., 19., 20.4.: AIESEC & IAESTE laden zu spannenden Infoabenden ein!

Sie suchen ein bezahltes Auslandspraktikum für Ihr Studium und möchten andere Kulturen kennen lernen? Die Studentenorganisation AIESEC & IAESTE hilft Ihnen dabei! Auch wenn Sie zurzeit nicht ins Ausland möchten, lernen Sie dort Kulturen aus aller Welt kennen, verbessern Sie Ihre Soft-skills, knüpfen Sie Firmenkontakte und erweitern Sie Ihr soziales und berufliches Netzwerk. Infoabende: 18., 19. oder 20. April, jeweils um 18.30 Uhr im Raum H1035 (TU-Hauptgebäude). www.aiesec-berlin.de

14.5.: „Lange Nacht der Familie“: Experimentieren und Staunen auch an der TU Berlin!

Am 14. Mai um 18.00 Uhr startet die erste „Lange Nacht der Familie". Insgesamt werden 101 Orte in Berlin ihre Pforten öffnen, um Kind und Kegel Faszinierendes aus Kunst, Kultur, Bildung und noch viel mehr in einem ungewohnten Ambiente zu präsentieren. Denn gerade für Kinder ist es spannend, in der Nacht Dinge zu erleben, die sie in Erstaunen versetzen, fesseln und vielleicht auch ein kleines Schaudern verursachen. Das TU-Projektlabor für Schüler sorgt bei dieser großen Erlebnisnacht zusammen mit dem TU-Fachgebiet für Hochspannungstechnik für Spiel, Spaß und Spannung an der TU Berlin. Programm: www.familiennacht.de

+++ Interdisziplinäre Lehrveranstaltungen +++

Ab 29.3.: „Wahrnehmung und Interpretation von Produktwerbung“

Seit dem Jahr 2002 führt die TU-Arbeitsstelle für Semiotik, Structural Analysis of Cultural Systems regelmäßig ein Blockseminar zur „Wahrnehmung und Interpretation von Produktwerbung" durch. Lernziel für die Studierenden ist es, die psychologischen Erklärungsmodelle auf die konkrete jeweilige Werbung anzuwenden. Verbunden wird das Seminar mit der ADC-Ausstellung, mit der mehrere Tausend Exponate der Print-, Film- und Audiowerbung, des Webvertising sowie des Designs des Vorjahres präsentiert werden. Termine: 29.-31. März. Ausstellungsbesuch: 6. Mai. Nachbereitung und Klausur: 9. Mai. Anmeldung: Sekr. FR 6-3, Franklinstraße 28-29, 10587 Berlin, Tel.: (030) 314-23115.

Ab 12.4.: „How to Become a Change Agent for Gender Diversity in Europe?”

Das Seminar widmet sich der Frage, wie im europäischen Kontext Gender Diversity in der verändernden Praxis von Unternehmen konzeptualisiert und umgesetzt wird. Im Seminar mit Workshop-Charakter wird selbstreflexives Lernen mit der Bereitschaft zur erforschenden Intervention praktiziert. Europa und seine Nachbarländer werden dabei als Lernraum erkundet. Leitung: Prof. Dr. Claudia Neusüß. Beginn: 12.4.2011 (14-tägig), 10.00 bis 16.00 Uhr, Raum FR 3006, Franklinstraße 28/29, 10587 Berlin. Anmeldung: .

Ab 13.4.: Interkulturelles Mentoring

Obwohl Untersuchungen zeigen, dass Vielfalt eindeutig ein Erfolgsfaktor ist, ist das vorherrschende Bild des „Chefs“ immer noch: weiß, männlich, deutsch. Ziel des Colloquiums „Interkulturelles Mentoring und Learning Journey“ ist es, die Wirkungsmechanismen homogener Rekrutierungsmuster von Unternehmen zu analysieren und Ansätze zu suchen, diese zu verändern. Leitung: Prof. Dr. Claudia Neusüß. Voraussetzungen: interdisziplinärer Ansatz und die Bereitschaft, am Mentoring-Projekt mitzuarbeiten. Beginn: 13.4.2011, 18.00 bis 20.00 Uhr, Raum H 3008, TU-Hauptgebäude. Anmeldung: .

Ab 14.4.: „Sozialunternehmerische Schlüsselkompetenzen für zukünftige Fach- und Führungskräfte“

Das Seminar gibt Studierenden Gelegenheit, sozialunternehmerisches Denken und Handeln kennen zu lernen und zu erproben. Voraussetzungen: Bereitschaft „im Feld" zu arbeiten, Einsatzbereitschaft für die eigenen Team-Projekte zwischen den Modulen, selbstorganisiertes Peer-Learning. Leitung: Prof. Dr. Claudia Neusüß. Beginn: 14.4.2011 (14-tägig), 10.00 bis 16.00 Uhr, Raum FR 4061, Franklinstraße 28/29, 10587 Berlin. Um Anmeldung und ein kurzes Motivationsschreiben via E-Mail an wird gebeten.

14.4.: „Game Programming”: Entwickeln Sie Ihr eigenes Videospiel!

Verwirklichen Sie Ihre Ideen, Prototypen und schließlich Ihr Videospiel. Vorlesungen vermitteln Ihnen das theoretische Know-how und regelmäßige Projekt-Besprechungen führen Ihr Team zum Ziel. Der Kurs, der dieses Sommersemester von Game Designer Thomas Bedenk und Lead Programmer Johannes Giering (Brightside Games UG) angeboten und geleitet wird, erfordert interdisziplinäre Fähigkeiten, vereint Design, Grafik und Informatik und richtet sich nicht nur an Informatikstudierende, sondern an jeden, der sich für den Bereich Spieleentwicklung interessiert. Bewerbungen ab sofort: tinyurl.com/tu-gamedev  und www.brightside-games.com

+++ Angebote für TU-Studierende +++

4.- 8.4.: Freikarten für die HANNOVER MESSE

Auch dieses Jahr stellen wieder verschiedene Fachgebiete und Projektgruppen der TU Berlin auf der Hannover Messe ihre Forschungsergebnisse aus (Halle 2). TU-Studierende können ab sofort für den Messebesuch kostenfreie Tagestickets bestellen. Ermöglicht wird dies von der TU Berlin Science Marketing, TUBS GmbH, die Messeauftritte von TU-Projekten betreut. Einfach eine Mail an senden und angeben, dass Sie an der TU Berlin studieren. Sie erhalten daraufhin ein elektronisches Ticket per E-Mail. Bitte beachten Sie: Das Kartenkontingent ist begrenzt. Informationen zur Messebeteiligung der TU Berlin sowie zur TUBS GmbH finden Sie unter www.tubs.de.

28.4.: Chatten Sie mit: „Qualitäts-Check Auslandspraktikum“

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) veranstaltet am 28. April ab 18.00 Uhr einen Chat zum Thema „Qualitäts-Check Auslandspraktikum – Was muss ich bei der Vorbereitung, der Auswahl des Gastunternehmens und der Durchführung meines Praktikums beachten?". Der Chat richtet sich an alle Studierenden, die zurzeit ein Praktikum im Ausland planen, absolvieren oder bereits beendet haben. Registrieren Sie sich unter http://eu-community.daad.de, über den Pfad Community/Expertenchat/Chat gelangen Sie zum Chatraum. Kontakt: .

+++ Engagierte Studierende gesucht +++

Interessante Mitarbeit im TU-Bereich „Institutionelle Kooperationen“

Die Stabsstelle Institutionelle Kooperationen der 1. Vizepräsidentin der TU Berlin sucht ab sofort eine bzw. einen studentische/n Beschäftigte/n im Bereich der Datenbankpflege, -recherche und -betreuung (MS Access). Die ausführliche Stellenbeschreibung finden Sie unter: https://www.stellenticket.de/list/?page=displayoffer&back=published&follow=published&id=4222. Senden Sie bitte Ihre vollständige Bewerbung an oder .

„Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen“ sucht studentische Mitarbeiter

Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) will seine veraltete Datenbank mit Datensätzen zu 1.000 gemeinnützigen Organisationen auf eine zeitgemäße Softwarebasis stellen und sucht für diese Aufgabe fortgeschrittene Studierende. Das Projekt sollte bis Dezember 2011 beendet sein, Honorarmittel sind in begrenztem Umfang vorhanden. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an den Geschäftsführer, Herrn Wilke. Kontakt: .

Faszination Motorsport – FaSTTUBe sucht neue Mitglieder!

Ab sofort sucht das für die Entwicklung erfolgreicher Rennwagen bekannte FaSTTUBe-Motorsportteam der TU Berlin noch Unterstützung! Dabei sind nicht nur Studierende technischer Fachrichtungen angesprochen, sondern auch die kaufmännischer Studiengänge zur Marketing-Unterstützung und Prozessoptimierung. Die Mitwirkung kann zum Teil als Praktikum angerechnet werden. Bei Interesse können Team-Mitglieder ihre Bachelor- bzw. Masterarbeit zu einem interessanten Ingenieursthema direkt zur Rennwagenkonstruktion verfassen. FaSTTUBe ist ein interdisziplinäres Team junger Studierender, das an der TU Berlin im Rahmen des internationalen Konstruktionswettbewerbes der Formula Student (www.formulastudent.de) einen Formel-Rennwagen entwirft und damit Rennen fährt. www.fasttube.de/join.

+++ Tipps zur Studienorganisation +++

Osterferien: Abwechslungsreiche Betreuung für TU-Kinder

Das Familienbüro der TU Berlin bietet Studierenden und Beschäftigten auch für 2011 wieder an, Ihre Kinder interessant und abwechslungsreich in den Ferien unterzubringen. Zu Ostern sind beispielsweise die Fußballferienschule des SCC Berlin e.V., Workshops mit der Radioschule Berlin sowie verschiedene TU-Projekte im Angebot. In den Sommerferien locken Ferienangebote mit dem Nachbarschaftszentrum ufaFabrik e.V. (NUSZ), mit Siemens, mit der Fußballferienschule des SCC e.V, mit TU-Projekten und verschiedenen TU-Kochkursen. Anmeldungen erfolgen direkt bei den Anbietern bzw. für TU-Angebote über ein entsprechendes Anmeldeformular. www.tu-berlin.de/?id=71555.

Individuelles Coaching bei Schwierigkeiten im Studienalltag

I bietet individuelles Coaching bei Schwierigkeiten im Studienalltag! In persönlichen Einzelgesprächen können individuelle Zeitpläne zum Beispiel für Hausarbeiten und für den Studienabschluss gemeinsam mit Ihnen erarbeitet werden. Zudem werden Prüfungsvorbereitungen und Unterstützung für das Erstellen von Lernkonzepten angeboten. Auch bei alltäglichen Herausforderungen für ausländische Studierende kann I helfen. Anmeldung: , Internet: www.tu-berlin.de/?id=53393.

Hochschul- und Studienberatung durch den AStA

Seit Juni 2010 berät der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) der TU Berlin Studierende zu Fragen und Problemen, die bei der Organisation und Durchführung des Studiums entstehen können. Sprechstunden sind montags und dienstags von 12.00 bis 14.00 Uhr, Raum EB 017 (AStA der TU Berlin, Straße des 17. Juni 145, 10623 Berlin), Tel.: (030) 314-25683, E-Mail: , Internet: http://asta.tu-berlin.de/beratung_service/hochschul-studienberatung/hochschulberatung-fur-lehre-und-studium-lust/?searchterm=hochschulberatung

Beratungsstellen des Studentenwerks Berlin in Friedrichshain

Auch in den Beratungsstellen in Berlin Friedrichshain hilft das Studentenwerk Berlin in allen Fragen der Studienfinanzierung. In Anspruch nehmen können Studierende eine Psychologisch-psychotherapeutische Beratung sowie Sozialberatung. Außerdem werden Studierende mit Behinderung oder chronischer Krankheit sowie Studierende mit Kind beraten. Das Amt für Ausbildungsförderung, die Arbeitsvermittlung Heinzelmännchen sowie fünf Kindertagesstätten gehören ebenfalls zum Studentenwerk, zudem werden Studentenwohnheime, Mensen und Cafeterien bewirtschaftet. www.studentenwerk-berlin.de

+++ Weiterbildung & Karriere +++

Jetzt bewerben: Summer School in Shanghai

Lernen Sie innerhalb von drei Wochen die Zusammenhänge der chinesischen Wirtschaft, Kultur und Politik über Unternehmensbesuche, Vorlesungen und Exkursionen kennen! Die Summer School des Chinesisch-Deutschen Hochschulkollegs der Tongji Universität Shanghai richtet sich vor allem an Studierende der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften und findet vom 31. Juli bis 21. August statt. Zusätzlich gibt es einen Einführungskurs „Chinesisch“. Zwei Teilnehmer werden durch ein DAAD-Stipendium gefördert. Kontakt: Dr. Sigrun Abels, E-Mail: , Internet: www.marketing.tu-berlin.de/menue/internationales/summer_school

Kostenlose Weiterbildung: „Globales Projektmanagement“

Für Studierende, die kurz vor dem Studienabschluss stehen, sind Projektmanagement-Kompetenzen ein großer Vorteil für den Berufseinstieg. Deswegen bietet das ESF-geförderte Qualifizierungsprogramm Globales Projektmanagement+ (GPM+) der Zentraleinrichtung Wissenschaftliche Weiterbildung und Kooperation (ZEWK) dieses Jahr Sommerkurse für TU-Studierende an. Der Kurs ist kostenlos und offen für alle Studierenden, die innerhalb der nächsten zwei Semester ihren Studienabschluss anstreben. Die Zahl der Teilnahmeplätze ist begrenzt, Anmeldungen sind ab sofort möglich! Kontakt: Stephan Heilmann, Kirsten von der Heiden und Thilo Kietzke, E-Mail: , Tel.: (030) 314-73746/-47. www.tu-berlin.de/?id=50917.

Red Bull Graduate Programm

Red Bull bietet Absolventinnen und Absolventen von Wirtschaftsstudiengängen die Chance zum 18-monatigen Berufseinstieg mit verantwortungsvollen Aufgaben in einem internationalen Umfeld. Neben dem Job-Start ist auch ein Master-Studium an einer deutschen Universität mit Auslandsaufenthalt möglich. Das Programm startet am 1. September, die Bewerbungsfrist endet am 27. März. www.access.de/routing.asp?r=10903

Career Service der TU Berlin: Karriere schon im Studium planen

Wer die vorlesungsfreie Zeit nutzen möchte, seine Bewerbungsunterlagen checken zu lassen, sollte sich schnell telefonisch beim Career Service anmelden. Für alle Veranstaltungen gilt: Ort wird nach Anmeldung bekannt gegeben. Weitere Infos unter: www.tu-berlin.de/?id=25422.

  • 29.3. + 5.4.: Individuelle Bewerbungsberatung und Unterlagencheck
    Zeit: 10.00 bis 13.00 Uhr
    Anmeldung: Telefonisch unter (030) 314-79643/-24076

8.4: Frauen in der Branche „Erneuerbare Energien“ und „Cleantech“

Mit einem Themenabend am 8. April zeigt Hypatia, das Berufsnetzwerk für Frauen in der Branche „Erneuerbare Energien“ und „Cleantech“, auf, wo Frauen in der Branche heute stehen, welche Hindernisse ihnen begegnen und wie diese überwunden werden können. Beginn: 18.30 Uhr, Ort: TU Berlin, Produktionstechnisches Zentrum (PTZ),  Pascalstraße 8-9, 10587 Berlin. Eintritt: 5 Euro (für Mitglieder kostenfrei).  http://hypatia-network.de

+++ Rund um die Unternehmensgründung +++

Holt Euch den WECONOMY-Award!

Wissensfabrik und Handelsblatt verleihen einmal im Jahr Deutschlands bestem Gründernachwuchs den WECONOMY- Award. Der Preis: Top-Manager engagieren sich als Mitglieder der Wissensfabrik persönlich und nehmen sich Zeit, beim Netzwerk-Wochenende mit den Gewinnerinnen und Gewinnern des Wettbewerbs die ausgezeichneten Geschäftsmodelle zu besprechen. Teilnahmevoraussetzung: Die Gründung eines Unternehmens ist erfolgt, Zeitrahmen: die ersten fünf Jahre nach Unternehmensgründung. Bewerben ab sofort: www.weconomy.de/bewerbung.

Gründungswettbewerb start2grow 2011

Seit dem 14. März können sich Gründungsinteressierte kostenfrei für den Gründungswettbewerb start2grow 2011 anmelden. Schwerpunkte bilden die Informationstechnologien sowie die Neuen Technologien wie die Mikro-/ Nanotechnologie, Biotechnologie, Produktionstechnologie, Neue Materialien und die Effizienztechnologie. Bewerbungsschluss für die Phase 1 ist der 2. Mai, für die Phase 2 der 11. Juli.  www.start2grow.de

Jetzt bewerben: „Entrepreneurship in Climate Change“

Master-Studierende aufgepasst: Bewerben Sie sich für ein 12-monatiges Stipendium oder ein dreijähriges Fellow-Programm, über das Sie Einblick in die aktuelle Klimawandelforschung erhalten und lernen, ihre Erkenntnisse in neue Dienstleistungen und Produkte zur Gründung eines Unternehmens umzusetzen. Das Programm startet mit einer sechswöchigen „Contextual Learning Journey" (4. Juli bis 12. August), in der Gründungsideen entwickelt werden.  www.climate-kic.org

13.4.: Fit für die Gründung

Mit Start des neuen Semesters bietet der TU-Gründungsservice wieder zahlreiche Trainings, Workshops und Alumni-Vorträge für gründungsinteressierte Studierende an. Im Rahmen des HUMAN VENTURE-Moduls werden 6 Leistungspunkte im Wahlfach vergeben. Hierzu findet eine Informationsveranstaltung am 13. April, 16.15 bis 17.15 Uhr in der Gründungswerkstatt, AM-012, statt. www.gruendung.tu-berlin.de/486

„How To Become An Entrepreneur!”

Ab diesem Sommersemester wird das praxisnahe Businessplan-Seminar VENTURE CAMPUS (6 ECTS) erstmals nur auf Englisch angeboten. Dabei werden alle für eine unternehmerische Tätigkeit notwendigen betriebswirtschaftlichen Kenntnisse vermittelt und alle Aspekte einer Unternehmensgründung in interdisziplinären Teams realitätsnah durchgespielt. Der Kurs wird vom Fachgebiet Entrepreneurship und Innovationsmanagement in Zusammenarbeit mit den Fachgebieten Marketing, Finanzierung & Investition, Technologie- und Innovationsmanagement sowie dem Fachgebiet Strategisches Controlling angeboten. Anmeldung: Bis zum 25. April. Auftakt: 27. April. Kontakt: Susanne Steiner, E-Mail: , Internet: www.venturecampus.de.

Werden Sie Chef oder Chefin: Neue Runde für „Gründerwettbewerb – IKT Innovativ“

Sie wollen ein Unternehmen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik gründen? Dann bewerben Sie sich bis zum 31. Mai beim „Gründerwettbewerb – IKT Innovativ“, der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) unterstützt wird. Gewinnen Sie Preisgelder von bis zu 30.000 Euro, bis zu 15 Anerkennungspreise zu je 6.000 Euro sowie ein umfangreiches Coaching durch ein bundesweites Experten-Netzwerk. Zudem: Die Firmen Attensity Europe, SAP und Siemens loben einen Sonderpreis über 10.000 Euro zum Thema „Internet der Dienste“ aus!
www.gruenderwettbewerb.de/media/presse/werden-sie-chef-2013-neue-runde-beim-grunderwettbewerb-2013-ikt-innovativ-gestartet

Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg 2011

Der diesjährige Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg nähert sich dem großen Finale. Auch zur dritten Stufe werden noch Geschäftskonzepte angenommen. Bewerberinnen und Bewerber können an kostenlosen professionellen Coachings teilnehmen, Kontakte knüpfen, Seminare besuchen und das Feedback der Juroren in Anspruch nehmen. Am Ende des Wettbewerbs werden 27 Businesspläne mit insgesamt 65.000 Euro prämiert. Der letzte Abgabetermin für die dritte Wettbewerbsstufe ist am 10. Mai www.b-p-w.de

+++ Stipendien, Wettbewerbe & Preise +++

BMWi: Neuer Technologiewettbewerb

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) hat den Technologiewettbewerb „IKT für Elektromobilität II: Smart Car - Smart Grid - Smart Traffic" gestartet. Im Mittelpunkt des Ideenwettbewerbs stehen Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) als Basis für die Steuerung von Elektrofahrzeugen sowie für das optimale Zusammenspiel von Elektrofahrzeugen mit Energie- und Verkehrsnetzen. Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen können ab sofort ihre Projektvorschläge beim Projektträger, dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR e.V.) einreichen. www.bmwi.de/BMWi/Navigation/Service/technolgiewettbewerb-ikt-fuer-elektromobilitaet-ii.html

DAAD Masterstipendium am Chinesisch-Deutschen Hochschulkolleg

Der DAAD vergibt Semesterstipendien für ein Master-Semester am Chinesisch-Deutschen Hochschulkolleg CDHK in Shanghai für das Wintersemester 2011/12. Die 5-monatige Förderung (1.9.2011 bis 31.1. 2012) umfasst monatliche Stipendienraten, eine Reisekostenpauschale sowie alle relevanten Versicherungen. Bewerbungsschluss ist der 30. April. Nähere Informationen finden Sie unter www.marketing.tu-berlin.de. Kontakt: Ieva Salgus, E-Mail: und Dr. Sigrun Abels, E-Mail: .

+++ Neues aus der TU Berlin +++

1. und 8. April: Keine Sprechzeiten des Referats für Prüfungen

Um die umfangreichen schriftlichen Arbeiten wie Notenverbuchungen oder Zeugnisausstellungen erledigen zu können, müssen die Sprechstunden des TU-Referats für Prüfungen in der vorlesungsfreien Zeit leider eingeschränkt werden. Am 1. und 8. April finden daher keine Sprechstunden statt. An den anderen Tagen sind die Prüfungsteams wie gewohnt für Sie erreichbar: Montag und Donnerstag von 9.30 bis 12.30 Uhr und Dienstag von 13.00 bis 16.00 Uhr. Sollten Sie an den sprechstundenfreien Tagen Zeugnisse oder Bescheinigungen in Empfang nehmen wollen, informieren Sie bitte schriftlich Ihr Prüfungsteam, damit die Dokumente für Sie im Campus Center hinterlegt werden können. Fristen, die an den Schließtagen enden, verlängern sich, ohne dass es eines Antrages bedarf, bis zum nächsten Öffnungstag.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.