direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Tipps & Termine

Art on Board – The Beauty of Math

Lupe

Was ist „schöne“ Mathematik? Das „Concinnitas“-Portfolio (lateinisch: formale und harmonische Ausgewogenheit), eine Serie handgeschriebener mathematischer Formeln, gibt Einblick in unterschiedliche Konzepte von Schönheit: Zehn der bedeutendsten Mathematiker und Physiker unserer Zeit haben auf diese Frage ihre persönlichen Antworten gegeben. Die Sichtweisen der Fields-Medaillen- und Nobelpreisträger berühren vielfältige Aspekte, sie reichen von Einfachheit und Wahrheit über Tiefsinn und Eleganz bis hin zu Universalität und Freude. Der französische Künstler Bernar Venet, international bekannt für seine monumentalen Stahlbögen und Skulpturen, setzt sich leidenschaftlich gerne mit Mathematik auseinander. Mit seiner Begeisterung für die Kraft der Kunst, andere wissenschaftliche Disziplinen in sich aufzunehmen, schuf er aus Vektorfeldern und kommutierenden Diagrammen ästhetische Grafiken und Wandgemälde. Die Mathematische Fachbibliothek der TU Berlin zeigt in Kooperation mit der Bernard Jacobson Gallery (London) eine Auswahl von Venets Grafiken, zusammen mit den Concinnitas-Formeln, in ihren Lesesälen. Zur Vernissage, die am 16. November im Rahmen der Zehnjahresfeier der Berlin Mathematical School stattfand, diskutierten die beiden Mathematikprofessoren Günter M. Ziegler (FU Berlin) und Peter Bürgisser (TU Berlin) mit dem Kunsthistoriker Professor Horst Bredekamp (HU Berlin). Ihre Perspektiven könnten kaum gegensätzlicher sein, aber in einem Punkt waren sich alle drei einig: Mathematik kann wunderschön sein!

Jan Erdnüß, Bibliotheksleiter

Zeit: noch bis 28. Februar 2017, Mo–Fr 9–21 Uhr, Sa 10–18 Uhr,
Ort: Mathematische Fachbibliothek, Straße des 17. Juni 136, 10623 Berlin, Eintritt frei

Jan Erdnüß, "TU intern" 16. Dezember 2016

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.