direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Inhalt des Dokuments

Innenansichten

Erneut Hochschulperle für TU-Projekt

Mittwoch, 16. April 2014

Mentoring-Programm für Studierende mit Kind ausgezeichnet

Lupe

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft hat das „TU Tandem“, ein Mentoring-Programm für Studierende mit Kind oder pflegebedürftigen Angehörigen, mit der „Hochschulperle“ des Monats März ausgezeichnet. Der Stifterverband würdigte das Engagement als eine gelungene Verbindung von Familie und Studium. Das Konzept fördere die Identifikation der Studierenden mit der Hochschule sowie ihre Chancen auf einen Studienerfolg. Damit werde Diversität nicht nur ausgeglichen, sondern in vorbildlicher Weise aktiv befördert.

Wenn in der Prüfungsphase die Kinderbetreuung ausfällt, das Seminar um 12 Uhr nicht besucht werden kann, weil erkrankte Angehörige genau zu dieser Zeit gefüttert werden müssen – dann hilft ein Kommilitone oder eine Kommilitonin aus. Das ist das Konzept „TU Tandem“, das mit den ersten Tandem-Paaren im Jahr 2013 startete. Die Tandems bestehen jeweils aus einem oder einer Mentee und einem Mentor oder einer Mentorin, der oder die sie unterstützt. Es ist im TU-Familienbüro angesiedelt. Die Mentorinnen und Mentoren des Tandems werden regelmäßig qualifiziert geschult und erhalten für ihr Engagement ein aussagekräftiges Zertifikat sowie sechs Leistungspunkte im freien Wahlbereich.

Die Hochschulperlen des Stifterverbands sind innovative, beispielhafte Projekte, die in einer deutschen Hochschule realisiert werden. Im letzten Jahr wurde die studentische Kampagne „100 Paten für Berlin. Studierende engagieren sich für Kinderpatenschaften“ ausgezeichnet.

www.tandem.tu-berlin.de

www.hochschulperle.de

pp

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.