direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Inhalt des Dokuments

Forschung

Neu bewilligt: Raue Pfade

Freitag, 17. Juni 2016

Ende Dezember 2015 bewilligte die Deutsche Forschungsgemeinschaft deutschlandweit 14 Forschergruppen. Nur eine einzige aus der Mathematik war dabei: „Rough Paths, Stochastic Partial Differential Equations and Related Topics“ unter der Sprecherschaft der TU Berlin, angesiedelt bei Professor Dr. Peter Karl Friz. Unter dem Namen „DFG-Forschergruppe 2402“ widmet sich die Gruppe der mathematischen Theorie sogenannter „rauer Pfade“. Sie soll auf stochastische partielle Differentialgleichungen (SPDE) angewendet werden. Die Gruppe widmet sich der Untersuchung von Regularitätsstrukturen, die eine mehrdimensionale Erweiterung der Rough-Path-Theorie darstellen. Mit Hilfe der Theorie der rauen Pfade kann die herrschende Kluft zwischen gewöhnlichen und stochastischen Differentialgleichungen überwunden werden. Solche Gleichungen werden bei der Modellierung zeitabhängiger Vorgänge, die zufälligen Einflüssen unterliegen und bei denen keine besonderen Glattheitsvoraussetzungen mehr gelten, in den Natur-, Ingenieur-, aber auch in den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften benötigt. Die Gruppe hat im Frühjahr 2016 ihre Arbeit aufgenommen.

www.for2402.tu-berlin.de

tui "TU intern" Juni 2016

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.