direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Inhalt des Dokuments

Forschung

Junge Wissenschaft: Aus Wissen mehr machen

Freitag, 22. April 2016

Juliane Brandt
Lupe

Intensive Forschungen über acht Jahre, zig Projektbeteiligte, Hunderttausende Euro Forschungsgeld, Millionen Bits an gespeichertem Wissen, und dann ist das Projekt zu Ende. Außer Spesen nichts gewesen? Schade eigentlich, dachte sich Juliane Brandt. Sie hat in dem vom Bundesforschungsministerium finanzierten Projekt „Urbane Landwirtschaft als integrierter Faktor einer klimaoptimierten Stadtentwicklung am Beispiel von Casablanca in Marokko“ mitgeforscht, in dessen Folge schöne Ergebnisse zu verzeichnen waren: Unter anderem gründeten Frauen eine landwirtschaftliche Kooperative, über die sie ihre Produkte auch selbst vermarkten. Wie wäre es, fragte sich Juliane Brandt, die am Fachgebiet Landschaftsarchitektur/Freiraumplanung arbeitet, wenn man die Erkenntnisse über urbane Nahrungssysteme und interaktive Infrastrukturen aus dem Projekt in andere Kontexte übertagen könnte, damit das Wissen nicht brachliegt? Daraus ist ihr Dissertationsthema geworden: die Übertragbarkeit von Forschungsvorhaben von einem Kontext in einen anderen. „Was kann transferiert werden, wie funktioniert der Prozess der Übertragung, wie kleinteilig müssen Lösungen und Modelle sein, um übertragbar zu sein, und ist die Transferierbarkeit ein aussagestarkes Kriterium für eine gelungene Forschung? Das sind Fragen, mit denen ich mich beschäftigen werde“, sagt die 32-jährige Geografin. Juliane Brandt steht ganz am Anfang, aber zu analysieren, wie solche Transferprozesse ablaufen und wie sie organisiert werden können, dies könnte zum Beispiel wichtige Impulse geben für die Optimierung der Aktionsforschung und Entwicklungshilfe im 21. Jahrhundert.

sn "TU intern" April 2016

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.