direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Studium & Lehre

Akkreditierung an der TU Berlin

Mittwoch, 17. Juni 2009

Fünfzehn auf einen Streich - Mammut-Akkreditierungen

Lohn der Arbeit
Lohn der Arbeit: (v. l.) Dekan Utz von Wagner, Vizepräsident Jörg Steinbach und André Schelewsky, Akkreditierungsbeauftragter der Fakultät V, präsentieren die fünfzehn Urkunden
Lupe

Zwei Tage lang dauerte die Vor-Ort-Begehung von zwei Expertengruppen der Akkreditierungsagentur ASIIN an der TU Berlin. Die Gutachter führten zahlreiche Gespräche mit Professoren, wissenschaftlichen Mitarbeitern und Studierenden der Fakultät V Verkehrs- und Maschinensysteme, besichtigten Forschungseinrichtungen und Labore. Dann war die "Mammut"-Akkreditierung von 15 Bachelor- und Masterstudiengängen der Fakultät beschlossen. "Die Berichte und Unterlagen für diese Akkreditierung, die wir verfasst und zusammengestellt haben, umfassen mehrere Tausend Seiten", berichtet André Schelewsky, der in der Fakultätsverwaltung hauptsächlich für die Akkreditierungen zuständig ist. "Mehr als ein Jahr haben wir daran gearbeitet und viele Arbeitssitzungen durchgeführt." Stolz waren dann Dekan Prof. Dr. Utz von Wagner und der für Studium und Lehre zuständige Erste Vizepräsident, Prof. Dr. Jörg Steinbach, als die Akkreditierungskommission Ende März 2009 entschied, alle Studiengänge zunächst für ein Jahr zu akkreditieren, mit einer vierjährigen Verlängerungsoption ab Januar 2010.

Akkreditierungsurkunden erhielten im Einzelnen: der Bachelorstudiengang Verkehrswesen und die Masterstudiengänge Planung und Betrieb im Verkehrswesen, Luft- und Raumfahrttechnik, Fahrzeugtechnik und Schiffs- und Meerestechnik, der Bachelor- und Masterstudiengang sowie Doppelmasterstudiengang Physikalische Ingenieurwissenschaft, der Bachelor- und Masterstudiengang Maschinenbau und die Masterstudiengänge Produktionstechnik und Biomedizinische Technik, der Bachelor- und Masterstudiengang Informationstechnik im Maschinenwesen sowie der Masterstudiengang Human Factors.

Besonders ist nicht nur die große Anzahl an Studiengängen, sondern auch die Akkreditierung des Doppelmasterstudiengangs Physikalische Ingenieurwissenschaft, der gemeinsam mit der Partneruniversität Tomsk angeboten wird und in Zusammenarbeit zwischen der ASIIN und einer russischen Akkreditierungsagentur begutachtet wurde.

pp / Quelle: "TU intern", 6/2009

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.