direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Internationales

Paris, mon amour

Mehmet Cicek erzählt, wie Erasmus sein Leben beeinflusste

Als TU-Student arbeitete Mehmet Cicek auch in der Studierendenberatung
Lupe

„Im September 1999 war es so weit. Ich fuhr nach Paris, um im Rahmen des Erasmus-Stipendiums am Institut National Agronomique Paris-Grignon (INA PG – heute ParisTech) ein Jahr im Ausland zu verbringen.

Meine Unterkunft war in der Cité Internationale Universitaire de Paris, einen Campus mit ca. 40 Wohnheimen für Studierende, der als ein Ort des Lernens und der internationalen Begegnung errichtet wurde. Studierende und Forschende aus mehr als 120 Ländern der Welt kamen hier zusammen. Hier lernte ich, dass es mehr als nur ,unsere“ Sicht auf die Welt gab. Gemeinsam erkundeten wir die Stadt: Schloss Versailles, Louvre, Eiffelturm – ich war fasziniert. Mit meinen neuen Freunden fuhr ich nach Amsterdam, Brüssel und Reims. Wir hatten Spaß, wir haben viel gefeiert. Das gehört dazu und ist eine tolle Gelegenheit, neue Kontakte zu knüpfen.

Während des Erasmus-Semesters konnte ich im Rahmen eines Studienprojekts einige Zeit in England verbringen. In der Entwicklungsabteilung einer französisch-englischen Firma verbesserte ich so ganz nebenbei mein Französisch und Englisch und sammelte Praxiserfahrung. Einmal den Duft der großen weiten Welt geschnuppert, führten mich meine Wege weiter nach Spanien und dann für ein Studienprojekt nach Südkorea. Heute arbeite ich in einem internationalen Konzern. Ohne Erasmus wäre ,meine Welt‘ sicherlich sehr klein und verschlossen geblieben. Ich wurde ein weltoffenerer Mensch, ein begeisterter Frankreich-Fan und ein Europäer. Noch heute habe ich Kontakt zu einigen meiner Kommilitonen aus der Erasmus-Zeit.“

Mehmet Cicek, "TU intern" 13. Juni 2017

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.