direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Internationales

White is beautiful

Montag, 16. Juli 2007

Lebensglück mit heller Haut in China

An dieser Stelle berichtet TU-Medien- und Geschichtswissenschaftlerin Dr. Barbara von der Lühe, Professorin an der Zheijiang University im chinesischen Hangzhou, in loser Folge Bemerkenswertes vom chinesischen Campus.

Chinesin auf Fahrrad mit Sonnenschirm
von der Lühe. Überall dabei: der Sonnen-Regenschirm
Lupe

Ist für heute Regen angesagt?, frage ich meine Studierenden an einem herrlichen Frühsommertag. "Nein", lautet die Antwort. "Warum haben Sie alle Ihre Regenschirme dabei?" "Ja, wir müssen uns vor der Sonne schützen - das ist doch klar."

Hautbleichende Creme
privat. Verkaufshit in China: hautbleichende Cremes
Lupe

Nun, für eine sonnenhungrige Berlinerin besteht in diesem Punkt Aufklärungsbedarf. Denn während die meisten Nichtchinesen schon bei den ersten Frühlingssonnenstrahlen ihre Gesichter freudig dem Himmel entgegenrecken, suchen unsere chinesischen Kolleginnen und Studentinnen auf dem Campus gerne schattige Plätze auf. Besser noch trägt man ständig einen Schattenspender mit sich: Unbeschirmt sind daher bei sonnigem Wetter nur wenige weibliche Wesen in China unterwegs. Virtuos handhaben Rad- und Motorradfahrerinnen die gleichzeitige Benutzung von Schirm und Fortbewegungsmittel. Für den zusätzlichen Sonnenschutz von Hals und Armen bieten viele Geschäfte spezielle, luftige Textilien an, die bei der Fahrt übergestreift werden. Denn wer möchte schon bei 40 Grad im Schatten eine langärmelige Bluse tragen? Tatsächlich ist der helle Teint eines der erstrebenswertesten Ziele für die gepflegte chinesische Frau. Weiße Haut gilt als edel, dunkler Teint kann sogar ein Makel sein: "Ich habe braune Haut und bekomme sicher keinen Mann", sagte mir vor einiger Zeit eine meiner Studentinnen in Peking mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Eigentlich hatte ihr Gesicht eine sanfte Bräune, wie Berliner sie nach wenigen Tagen Sonnenbad am Wannsee oder im Tiergarten haben. Kein Wunder also, dass hautbleichende Cremes ein Verkaufsschlager in China sind - hergestellt von denselben Firmen, die in Deutschland hautbräunende Kosmetika mit großem Erfolg absetzen. Entsprechend suggeriert die Werbung in China Lebensglück für Frauen mit makelloser und heller Haut. Für Männer gilt das nicht zwangsläufig: Bisher habe ich auf dem Campus weder Kollegen noch Studenten mit Sonnenschirmen gesehen …

Quelle: "TU intern", 7/2007

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.