direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Akademische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Liste 3: Mittelbauinitiative

Stell Dir vor…

es gäbe die Möglichkeit, Einfluss zu nehmen auf Deine Arbeitsbedingungen. Stell Dir vor, Du würdest gefragt, wenn es um Qualifikationsangebote geht. Und stell Dir vor, es gäbe die Option, Dir bessere Perspektiven für eine dauerhafte Beschäftigung und eine sorgenfreiere Zukunft anzubieten.

Du sagst: Das ist Utopie, das geht doch gar nicht?

Wir sagen: Doch, das ist zwar ein zäher Kampf, aber es geht – wenngleich langsam. Wir – die Mittelbauinitiative – setzen uns seit Jahrzehnten in den Gremien der Akademischen Selbstverwaltung dafür ein, dass die TU lebenswerter wird. Und wir diskutieren miteinander – und auch gerne mit Dir – darüber, wie eine lebenswertere TU aussehen kann und soll.

Wir sind überzeugt: Man muss nicht alles hinnehmen. Und wir haben es ein Stück weit selbst in der Hand, die Dinge zu ändern, unsere Stimme zu erheben, mehr Rechte einzufordern und Erfolge zu erzielen.

Unser Standpunkt ist: Wir sind nicht „ … an der TU“, sondern „Wir sind ein Teil der TU!“ Deshalb fordern wir: Mehr Verantwortung, mehr Mitbestimmung und mehr Beteiligung.

Denn bei all den Möglichkeiten, die es bereits jetzt gibt, bleibt doch festzustellen, dass es auch an der TU noch immer viel zu verbessern gibt.So herrschen beispielsweise in einigen Fachgebieten noch Zustände wie auf einem Gutshof, befinden sich die akademischen Mitarbeiter*innen durch schwierige Beschäftigungsbedingungen, die es anderswo so längst nicht mehr gibt, in Abhängigkeitsverhältnissen, die ungesund sind. Ungesund für sie selbst und ungesund für deren Familien. Auf vielen Gutshöfen mag es gütige und wohlwollende Gutsherr*innen geben. Aber wollen wir es dem Glück, dem Schicksal oder dem Zufall überlassen, wie es gerade um unsere Situation auf dem Hof bestellt ist, wie die jeweilige Fachgebietsleitung drauf ist?

Wir denken NEIN!

Eine demokratische Gesellschaft darf es nicht beim Bekenntnis belassen, dass Forschung und Wissenschaft frei sind. Es ist vielmehr die Pflicht der demokratischen Gesellschaft, sich permanent für Transparenz und Mitbestimmung einzusetzen – auch und gerade, wenn es um die Institutionen geht, an denen „Zukunft gemacht wird“. In diesem Sinne kämpfen wir für eine bessere Zukunft an der TU.

Deine Mittelbauinitiative ist Teil der Reformfraktion, in der wir statusübergreifend mit Studierenden, sonstigen Mitarbeiter*innen und Hochschullehrer*innen zusammenarbeiten. Gemeinsam treten wir für eine demokratische Hochschule ein, die gute Studien- und Arbeitsbedingungen für alle bietet.

Kandidat*innen der Mittelbauinitiative:

  • Gisela Prystav, ZEWK
  • Franz-Josef Schmitt, Fakultät 2
  • Eckart Schenk, Fakultät 1
  • Anja Hörmann, Fakultät 2
  • Andreas Brück, Fakultät 6
  • Mathias Hofmann, Fakultät 3
  • Angela Pohl, Fakultät 4
  • Sven Hausigke, Fakultät 5
  • Züleyha Yenice-Campbell, Fakultät 2
  • Christian Stoll, Fakultät 1
  • Thilo Michael, Fakultät 4
  • Dorothee Eckert, Fakultät 2
  • Robert Heuser, Fakultät 5
  • Lutz Böhm, Fakultät 3
  • Theresa Vollmer, Fakultät 6
  • Günter Eisen, Fakultät 1
  • Hanna Kastner, Fakultät 3
  • Lilli Braunisch, Fakultät 6
  • Sebastian Knorr, Fakultät 4
  • Jocelyn Keller, ZEMS
  • Christian Fleßner, Fakultät 3
  • Benjamin Bisping, Fakultät 4
  • Anselm Busse, Fakultät 4
  • Jan-Niklas Voigt-Antons, Fakultät 4
  • Peter Teske, Fakultät 4
  • Wulf-Holger Arndt, ZTG
  • Rolf Jongebloed, Fakultät 4
  • Petra Jordan, Fakultät 1
  • Gabriele Wendorf, ZTG
  • Christian Schröder, Fakultät 2

www.refrak.de

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.