direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Innenansichten

Wir sind TU Berlin

Der Ausbilder und seine drei Muske(l)tiere

Bogdan Szegeda
Lupe

Zwischen Butterfly, Rückentrainer und Beinpresse sowie Studierenden, die Hanteln stemmen und sich auf dem Crosstrainer aufwärmen, bildet Bogdan Szegeda drei junge Menschen zu Sport- und Fitnesskaufleuten aus. Der 33-Jährige ist Leiter des rund 550 Quadratmeter großen TU-Fitness-Studios, das an einem normalen Tag bis zu 300 Sporttreibende besuchen. Seit 2016 ist er auch Ausbilder für die Sport- und Fitnesskaufleute.

Der TU-Hochschulsport bietet seit 2010 die dreijährige Ausbildung für junge Menschen an, die später Sporteinrichtungen verwalten, Konzepte für Sportangebote erarbeiten und Kunden in allen Fragen rund um Training und Körperkult beraten können. Drei Azubis sind schon fertig. Zurzeit bildet der Fitness-Ökonom Tarik, Patrick und Ria aus, die sowohl mit ihm im Studio als auch in der TU-Sport-Verwaltung arbeiten, um dort die administrativen Aufgaben kennenzulernen.

Der Studioleiter legt Wert darauf, dass seine Azubis Sport treiben. „Wer als Trainer arbeiten will, muss authentisch sein“, sagt er. Schon jetzt geben Ria, Patrick und Tarik Einzel- und Gruppenanleitungen. Sie interessieren sich besonders für den gesundheitlichen Benefit durch systematisches Sporttreiben – auch in ihrer Freizeit. Rias Hobby ist Voltigieren, Leichtathlet Tarik spielt Baseball, und Patrick ist der „Allrounder“ im Team. Er kann sich neben Fußball für alle Sportarten begeistern.

Szegeda sieht seine Aufgabe sportlich. Er möchte seine Azubis auf berufliche Bestleistungen vorbereiten – für die sich immer mehr professionalisierende Fitness- und Gesundheitsbranche.

Dagmar Trüpschuch, "TU intern" 12. Mai 2017

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.