direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Hochschulpolitik

Auch in Zukunft flexibel agieren

Angela Ittel und Hans-Ulrich Heiß als Vizepräsidenten bestätigt – neuer Ressortzuschnitt

Hans-Ulrich Heiß ist künftig auch für Digitalisierung und Nachhaltige Entwicklung zuständig, bei Angela Ittel erweitert sich das Ressort um die Bereiche Strategische Entwicklung und Nachwuchs
Lupe

Das TU-Präsidium, das ab 1. April 2018 in seine neue Amtszeit startet, ist nun komplett: Anfang Februar 2018 wurden die Vizepräsidentin Prof. Dr. Angela Ittel und der Vizepräsident Prof. Dr. Hans-Ulrich Heiß jeweils mit großer Mehrheit wiedergewählt.

Bei beiden wird sich das Ressort um strategische Themen erweitern. So betreut Angela Ittel neben Internationalisierung und Lehrkräftebildung, Gleichstellung und Diversität künftig auch die neuen Bereiche Strategische Entwicklung und Nachwuchs. „Ich werde mich um die Antragstellung im ‚1000-Professuren-Programm‘, die Steigerung von DFG-Verbund-Anträgen und um Tenure-Track-Programme kümmern. Mit dem Präsidenten, Professor Thomsen, entwickle ich den Berliner Verbundantrag für die Exzellenzstrategie weiter.Wichtig ist, dass wir auch in Zukunft flexibel agieren, Notwendigkeiten erkennen und Unnützes sein lassen. Ich freue mich sehr auf die Amtszeit – mit neuen und alten Aufgaben, aber immer mit großem Spaß an der kontinuierlichen Weiterentwicklung der TU Berlin“, sagt Angela Ittel.

Hans-Ulrich Heiß wird im neuen Präsidium neben Studium, Lehre und Weiterbildung neu für Digitalisierung und Nachhaltige Entwicklung zuständig sein. „Wir müssen unsere Absolventinnen und Absolventen auf eine Welt im Umbruch vorbereiten, eine Welt, die geprägt ist von Globalisierung, Umweltproblemen und digitaler Transformation. Dies hat Auswirkungen auf unsere Curricula und unser Selbstverständnis als akademische Bildungsstätte. Ein neues Leitbild für die Lehre wird dafür das Fundament legen“, betont der Informatiker. Am 1. April 2018 beginnt für Angela Ittel die dritte und für Hans-Ulrich Heiß die vierte Amtsperiode. Eine Amtszeit für die beiden Vizepräsidenten dauert zwei Jahre. Anfang Januar wurde Christian Thomsen erneut zum Präsidenten und Christine Ahrend zum zweiten Mal zur 1. Vizepräsidentin gewählt.

Stefanie Terp, "TU intern" 16. Februar 2018

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.