direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Forschung

Neu bewilligt

Mittwoch, 04. April 2012

Lösungen für Windparks

/tui/ Lukrativ ist der Offshore-Windenergiemarkt nicht nur für Energieerzeuger und Windparkbetreiber. Schätzungsweise 15 Prozent aller Anlagen werden sich jeweils in einem Wartungszustand befinden. Deutsche Werften, Reedereien und Zulieferer in der maritimen Industrie verfügen über hervorragende Kompetenzen, um als Lösungsanbieter während des Offshore-Windparkbetriebs diese potenzielle Erlösquelle zu nutzen. In Kooperation mit dem Stuttgarter IPRI entwickelt das TU-Fachgebiet Entwurf und Betrieb Maritimer Systeme von Prof. Dr.-Ing. Gerd Holbach in dem Projekt „Offshore-Solutions“ einen Leitfaden, der technische und organisatorische Dienstleistungspotenziale für die maritime Industrie erschließt. Dazu gehören ein Dienstleistungskatalog, ein strategisches Steuerungsmodell und ein Umsetzungskonzept inklusive Software-Demonstrator. Ein projektbegleitender Ausschuss mit namhaften Mitgliedern aus der maritimen Industrie und der Windenergiebranche soll Transparenz für die Realwirtschaft gewährleisten. Das IGF-Forschungsvorhaben wird von der Forschungsvereinigung Center of Maritime Technologies e.V. betreut und über die AiF e.V. vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert.

Quelle: Hochschulzeitung "TU intern", 4/2012

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.