direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Forschung

Neu bewilligt

Montag, 09. Mai 2011

Genossenschaftlich handeln für den Klimaschutz

/tui/ „Die Solidarische Stadt. Genossenschaftliche Handlungsmöglichkeiten in Zeiten des Klimawandels“ heißt ein neues, dreijähriges Verbundprojekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), das kürzlich am Zentrum Technik und Gesellschaft (ZTG) der TU Berlin startete. Geleitet und koordiniert wird das Projekt von Dr. Heike Walk und Dr. Carolin Schröder. Das sozial-ökologische Forschungsprojekt analysiert genossenschaftliche Handlungsmöglichkeiten für den Klimaschutz. Im Zentrum der Analyse stehen die Stadt und die Beziehungen ihrer Bewohnerinnen und Bewohner. Neben dem Zentrum Technik und Gesellschaft sind noch zwei weitere Bereiche der TU Berlin an dem Projekt beteiligt: die Wirtschaftsingenieurin Dr. Gabriele Wendorf, die gleichzeitig die dritte Vizepräsidentin der TU Berlin ist, sowie die Gender-Expertinnen Dr. Claudia Neusüß (Gastprofessorin für Gender und Diversity der Fakultät VII Wirtschaft und Management) und ihre Kollegin Dr. Gabriele Schambach.

Quelle: "TU intern", 5/2011

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.