direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Forschung

Junge Wissenschaft

Architektur, die heilt

Montag, 09. Mai 2011

In einer Serie stellen wir in TU intern die Forschungen junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der TU Berlin vor.

Stefanie Matthys
Lupe

„Healing Architecture“ – heilende Architektur ist ein Forschungsgebiet, das sich mit der Frage beschäftigt, inwieweit die Architektur die Genesung von Patienten sowie die psychische und physische Gesundheit des Krankenhauspersonals beeinträchtigt. „Diese Forschungen begannen in den 1980er-Jahren in den USA. Mittlerweile ist eine Reihe von Faktoren bekannt – wie Licht, Luft, Materialien, die räumliche Anordnung sowie das Gang- und Orientierungssystem –, die nachweislich Einfluss haben auf das Wohlbefinden von Patienten und Personal“, sagt Stefanie Matthys (34), wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Entwerfen von Krankenhäusern und Bauten des Gesundheitswesens unter Leitung von Professor Christine Nickl-Weller. In Deutschland, so Matthys, werde dieses Wissen anders als in Skandinavien oder England bislang kaum beachtet. Stefanie Matthys, die an der RWTH Aachen Architektur studierte und sieben Jahre in Frankreich im Bereich der Krankenhausarchitektur arbeitete, will deshalb in ihrer Promotion an der TU Berlin untersuchen, wie die wissenschaftlichen Erkenntnisse auch hierzulande in den Planungsprozess integriert werden können. „Ich möchte den Stand der internationalen Forschung zusammentragen, aufarbeiten und für Krankenhausbetreiber und das Gesundheitsministerium in Deutschland handhabbar machen“, sagt Matthys. Untersuchungen hätten ergeben, dass Patienten, die auf eine Parkanlage blickten, weniger Schmerzmittel brauchten und frühzeitiger entlassen werden konnten, als jene, die auf eine Ziegelwand schauten. Und für das Personal könnte eine „heilende Architektur“ Wege optimieren sowie die Verletzungsgefahr und den Stress minimieren.

Sybille Nitsche / Quelle: "TU intern", 5/2011

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.