direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Forschung

Neu bewilligt

Dienstag, 05. April 2011

Diskrete Geometrie für virtuelle Welten

/pp/ Ohne die digitale Geometrieverarbeitung kommen seit Jahren weder Automobilbau noch die Lebenswissenschaften, die Architektur oder die Hersteller von Animationsfilmen aus. Grundlage und treibende Kraft dieser Entwicklung sind Methoden der Angewandten Mathematik und daraus resultierende effiziente und robuste Algorithmen. Entscheidend daran beteiligt ist auch eine Arbeitsgruppe am DFG-Forschungszentrum MATHEON. Im Rahmen des vom Bundesforschungsministerium geförderten Projektes „GeoMec – Diskrete Geometrische Strukturmechanik für Anwendungen in virtueller und erweiterter Realität“ erhielt die Arbeitsgruppe von Prof. Ulrich Pinkall den Zuschlag für das Teilprojekt „Elastizität mit Diskreter Differenzialgeometrie“. Koordiniert wird das Verbundprojekt von der Universität Göttingen.

Quelle: "TU intern", 4/2011

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.