direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Forschung

Neu bewilligt

Donnerstag, 20. Januar 2011

Flexibles Design in der Antriebselektronik

/tui/ Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) initiierten Innovationsprogramms "Schlüsseltechnologien für die Elektromobilität (STROM)" wird ab Mitte 2011 das Projekt "HI-Level" (Hochstromleiterplatte als Integrationsplattform für Leistungselektronik von Elektrofahrzeugen) die Arbeit aufnehmen. Unter Federführung des Automobilzulieferers "Continental" arbeiten sechs Industriepartner im Projekt (Continental, Daimler, Infineon, Schweizer Electronic, Heraeus, AMIC) und zwei Forschungseinrichtungen (TU Berlin und RTWH Aachen). Sie wollen innovative Aufbau- und Verbindungsverfahren für die Antriebselektronik in Elektroautos zur Steuerung von Elektromotoren entwickeln. Untersucht werden, auf der Basis der Leiterplattentechnologie, Verfahren zur Herstellung hochstromtragfähiger und funktional hochintegrierter Substrate.

Quelle: "TU intern", 1/2011

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.