direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Forschung

Der Sound von Berlin

Montag, 16. November 2009

In einer neuen Serie stellen wir in TU intern aktuelle Dissertationsthemen an der TU Berlin vor.

Ingo Bader
Ingo Bader
Lupe

Berlin ist nach dem Mauerfall zu einem Zentrum der Musikwirtschaft geworden. Spätestens seit Universal Music und MTV im Jahre 2002 und 2004 ihre Firmensitze nach Berlin verlagerten, wird sie sogar als "Musikhauptstadt Deutschlands" gehandelt. Ingo Bader, Stipendiat des DFG-Graduiertenkollegs am Center for Metropolitan Studies der TU Berlin, beschäftigt sich seit geraumer Zeit damit, welche Faktoren zu diesem Aufstieg geführt haben. "Mich interessiert zum einen, inwiefern Berlins alternative Musikszene mit ihren weltweit bekannten Events wie zum Beispiel der Love Parade und ihren Musikclubs in den 1990er-Jahren dafür verantwortlich war, dass Berlin diese enorme Bedeutung innerhalb der Musikwirtschaft zugewachsen ist. Zum anderen habe ich analysiert, inwieweit subkulturell geprägte Musikszenen auf veränderte Struktur und Organisation der Musikindustrie eingewirkt haben", sagt Ingo Bader, der an der FU Berlin Geografie studierte. Gleichzeitig müsse natürlich auch gefragt werden, was mit der Subkultur geschieht, wenn sie in die Strukturen großer Unternehmen eingebunden werde. Dieser Kontakt bedeute aber keineswegs, wie oftmals voreilig unterstellt, dass dadurch unweigerlich kreatives und gesellschaftskritisches Potenzial in der Independentszene verloren ginge. Eingebunden sind Baders Arbeiten in das noch junge Forschungsthema "Kreative Städte", in dem weltweit Wissenschaftler die Bedeutung kreativer Industrien auf Ökonomie und Stadtentwicklung untersuchen. Sein Dissertationsthema ist: "Kreative Städte – Neues Modell urbaner Governance zwischen neoliberalem Standortwettbewerb und nachhaltiger Stadtentwicklung. Berlin im Kontext anderer Kreativstädte".

sn / Quelle: "TU intern", 11/2009

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.