direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Forschung

Neu bewilligt

Montag, 18. Mai 2009

Exakte Messungen

/pp/ Das Institut für Chemie verfügt seit Kurzem über ein Elektrospray-Orbitrap-Massenspektrometer, das insbesondere für Arbeiten im TU-Exzellenzcluster "Unifying Concepts in Catalysis" verwendet wird. Das 750000 Euro teure Gerät konnte Prof. Dr. Roderich Süßmuth durch eine DFG-Förderung im Rahmen des Hochschulbauförderungsgesetzes anschaffen. Das Massenspektrometer ist das erste dieser Art an den Berliner Universitäten und eines der ersten Geräte in Berlin überhaupt. Die neuartige Technik gestattet die hochexakte Massebestimmung von Molekülen wie Pharmawirkstoffen, Katalysatoren, Naturstoffen, Toxinen und Biomolekülen und kann so die Analytik von Verbindungen dramatisch beschleunigen. Diese neuartige Technologie, die von Frau Dr. Maria Schlangen als Leiterin der Massenspektrometrie betreut wird, nutzen Doktoranden für ihre Forschungsarbeiten. "Absolventen, die auf diesem Gerät ausgebildet wurden, werden durch ihre Kenntnis im Umgang mit diesen Geräten signifikant bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben", so Roderich Süßmuth.

Quelle: "TU intern", 5/2009

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.