direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Forschung

Neu bewilligt

Montag, 14. Juli 2008

Standisierte Dienste in Europa

/pp/ In einem Doppelprojekt des Zentrums Technik und Gesellschaft der TU Berlin (ZTG), geleitet von Dr. Hans-Liudger Dienel, mit dem Fachgebiet Wirtschaftsgeschichte der Universität Siegen, das von Prof. Dr. Gerold Ambrosius geleitet wird, werden Infrastrukturen vor und nach dem Zweiten Weltkrieg verglichen. Analysen sollen Unterschiede in der Integration von Netzen und Diensten im Verkehrswesen (Eisenbahn, Binnenschifffahrt) und im Nachrichtenwesen (Post, Telekommunikation, Funk) innerhalb Europas herausarbeiten. Konkret interessiert die Wissenschaftler, wie die Koordination der verschiedenen Systeme grenzüberschreitend gehandhabt und mit den einzelnen nationalen Strukturen vernetzt wurde. Eine Angleichung wurde durch die Einführung von internationalen Standards erreicht: Dabei lag der Schwerpunkt auf technischen, betrieblichen und administrativen Standards ebenso wie auf der Standardisierung von Tarifen und rechtlichen Gegebenheiten. Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Vorhaben startete im Mai 2008.

Quelle: "TU intern", 7/2008

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.