direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Gemeinsame Medieninformation der TU Berlin und der FU Berlin

Antisemitismus in Griechenland

Mittwoch, 02. Juli 2014

Medieninformation Nr. 133/2014

Konferenz am 7. und 8. Juli 2014 über Entwicklungen in historischen und aktuellen Dimensionen

Das Zentrum für Antisemitismusforschung der Technischen Universität Berlin organisiert in Zusammenarbeit mit dem Centrum Modernes Griechenland der Freien Universität Berlin und dem griechischen Nationalzentrum für Sozialforschung eine zweitägige Konferenz zur aktuellen Forschung über religiöse, politische, wirtschaftliche und soziale Ausdrucksformen des Antisemitismus in Griechenland. Die Konferenz „Antisemitism in Greece – Past and Present Trajectories“ findet in englischer Sprache statt und ist öffentlich. Der Eintritt ist frei.

In der griechischen Öffentlichkeit wird die Rolle der Juden im Griechenland der Vorkriegszeit häufig ausgeblendet. Darüber hinaus mangelt es nicht selten an der Bereitschaft anzuerkennen, dass die Vernichtung der griechischen Juden im Holocaust nicht ohne die Hilfe ortsansässiger Teile der Bevölkerung beziehungsweise bestimmter ethnischer Gruppen möglich gewesen wäre.

Auf der zweitägigen Konferenz sollen antisemitische Ressentiments, Vorurteile und Stereotype in Griechenland in ihren historischen und aktuellen Dimensionen diskutiert werden. Minna Rozen von der Universität Haifa wird mit ihrem Vortrag „Antisemitism in Greece: New Perspectives on Old Prejudices“ den Rahmen der Konferenz setzen. In den anschließenden fünf thematisch fokussierten Panels wird es u.a. um folgende Fragen gehen: Gibt es historische und regionale Unterschiede und Besonderheiten? Welche Formen des Antisemitismus begegnen uns heute in Griechenland und welche Relevanz haben sie? Inwiefern unterscheidet sich Antisemitismus von anderen Formen religiöser, rassistischer oder ethnischer Ausgrenzung in der griechischen Öffentlichkeit? Wie ist die Situation in Griechenland im Vergleich zu anderen Ländern?

Zeit:
Montag, 7. Juli, 9.30–18.00 Uhr, Dienstag, 8. Juli, 9.00–13.30 Uhr
Ort:
TU Berlin, Hardenbergstraße 16–18, 10623 Berlin, Raum HBS 005
ehr

Weitere Informationen erteilen Ihnen gern:

Dr. Konstantinos Kosmas
Centrum Modernes Griechenland
Institut für Griechische und Lateinische Philologie
Freien Universität Berlin
Tel.: 030/838-58073

Dr. Dilek Güven
Zentrum für Antisemitismusforschung
Technische Universität Berlin
Tel.: 030/314-25851

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.