direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Ehrung für Klimaexperten Hans Joachim Schellnhuber

Donnerstag, 21. Juni 2012

Medieninformation Nr. 153/2012

TU Berlin verleiht Ehrendoktorwürde an Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Joachim Schellnhuber, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK)

Die Technische Universität Berlin verleiht auf Antrag der Fakultät VI Planen Bauen Umwelt am 27. Juni 2012 die Ehrendoktorwürde, Doktor der Naturwissenschaften honoris causa – Dr. rer. nat. h.c., an Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Joachim Schellnhuber in Würdigung seiner hervorragenden wissenschaftlichen Verdienste auf dem Gebiet der Klimafolgenforschung und Politikberatung.

Professor Schellnhuber inspirierte gänzlich neue Forschungsansätze wie beispielsweise die Forschung zu Kippelementen des Weltklimas und seiner Folgen oder dem handlungsorientierten 2°C-Ziel. Mit seinem interdisziplinären Forschungsansatz ist das PIK unter Professor Schellnhubers Leitung zu einem Pionier der weltweiten Nachhaltigkeitsforschung geworden, mit dem WBGU (Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen) und anderen Beratungstätigkeiten schafft er es wie kein anderer, Entscheidungsträger zu erreichen. Der TU Berlin ist er u.a. durch das gemeinsame Engagement im Klimanetzwerk Climate KIC (Climate Knowledge and Innovation Community) des Europäischen Instituts für Innovation und Technologie (EIT) verbunden.

Wir möchten Sie hiermit zu der Verleihung der Ehrendoktorwürde einladen:
Zeit:
am Mittwoch, dem 27. Juni 2012, 15.30 Uhr 
Ort:
TU Berlin, Lichthof des TU-Hauptgebäudes, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin 
Nähere Informationen zur Verleihung der Ehrendoktorwürde und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter: www.pressestelle.tu-berlin.de/schellnhuber.

Programm

Eröffnung
Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach
Präsident der TU Berlin

Laudatio
Prof. Dr. Johann Köppel
Dekan der Fakultät VI Planen Bauen Umwelt, TU Berlin

Verleihung der Ehrendoktorwürde
Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach
Präsident der TU Berlin

„Skeptizismus, Paternalismus, Holismus - Berührung dreier heißer Eisen“
Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Joachim Schellnhuber
Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung

„Vom Sinn des Zweifels und vom Nutzen der Warnung“
Prof. Dr. Ottmar Edenhofer
Professor für die Ökonomie des Klimawandels an der TU Berlin
Stellvertretender Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung

„Wissenschaft und Politik: Anmerkungen zu einem 'spannenden' Verhältnis“
Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin
Ludwig-Maximilians-Universität München, Staatsminister a.D.

Der 1950 geborene Hans Joachim Schellnhuber gründete 1991 das weltweit bekannte Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und leitet es seit 1993 als Direktor. Er ist Professor für Theoretische Physik an der Universität Potsdam und External Professor am Santa Fe Institute (USA). Von 2001 bis 2005 war er zusätzlich Forschungsdirektor des Tyndall Centre for Climate Change Research in Großbritannien und anschließend Gastprofessor für Physik an der Oxford University.

Hans Joachim Schellnhuber ist derzeit Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung „Globale Umweltveränderungen“ (WBGU), Vorsitzender des Governing Board des Climate-KIC des Europäischen Instituts für Innovation und Technologie (EIT) und Leiter der wissenschaftlichen Kommission „Klima, Energie und Umwelt“ der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina - Nationale Akademie der Wissenschaften.
Der renommierte Klimaexperte wurde bereits mit einer Vielzahl nationaler sowie internationaler wissenschaftlicher Auszeichnungen und Ehrungen gewürdigt. Er ist Mitglied verschiedener Gremien zu Fragen des Klimawandels und der internationalen Klimapolitik sowie Autor zahlreicher Publikationen. Umfangreiche Informationen zur Person sowie Fotomaterial finden Sie im Internet unter: www.pik-potsdam.de/members/john

3.709 Zeichen/stt

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Prof. Dr. Johann Köppel
Dekan der Fakultät VI Planen Bauen Umwelt der TU Berlin
Tel.: 030/314-21811

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe